toskana

flickr

Firenze - Loggia dei Lanzi da luca bardazzi
Tramite Flickr:
Firenze - Loggia dei Lanzi

flickr

I colori di Toscana #54 da Mathias Liebing
Tramite Flickr:
Giardino Garzoni, Collodi

instagram

Pescia 💞
.
.
.
#holidayintuscany #holidayhouse #pescia #urlaubmitkindern #urlaub #tuscany #tuscanyexclusive #toskana #toscana #fewo #ferienhaus #ferienwohnung #pistoia #igerstoscana #igerspistoia

Made with Instagram
10


Col delle Noci Italian Villa / Walnut Hill

Tuscany / Toskana

Gidelim Buralardan Oralara…

[This stunning yet charmingly rustic Italian villa is Col delle Noci (Walnut Hill) on the private estate of Castello di Reschio, run by Count Antonio Bolza and two generations of his family, in the lush Umbrian countryside.

The Castle of Reschio covers 2,700 acres of land on the border with Tuscany, an unspoiled Italian greenbelt rippled with wooded hills, and rich in olive groves and vineyards. Consisting of two buildings, the main house and a completely self-contained guest annex, Noci perches at the top of a gently sloping hill that overlooks the entire estate, nature reserve, and a mature olive grove.]

3

arkadaşlar niçin toskana'ya gitmiyorsunuz? gitseniz ya, çok güzel değil mi?😍

biliyor musunuz ben miniminnacık bi kadınım, çantanıza filan sığarım yani. güzel olur bence..🤗 hadi gidelim.. hemen gidelim.😄

Ich will um die Welt reisen. Ich will Orte sehen, die ich nur von Filmen oder Zeitschriften kenne. Ich will den Klängen fremder Sprachen lauschen, die Gerichte der traditionellen Küche kosten, zur Musik der Einheimischen tanzen. Ich will in einem kleinen französischen Bistro sitzen und dabei einen Blick auf den Eifelturm haben. Ich will durch die Themse fahren und die Londoner Sehenswürdigkeiten besichtigen. Ich will die italienischen Landschaften bestaunen und in die Sonne lächeln. Ich will bis spät Abends am Meer sitzen und den Wellen beim Brechen zusehen. Wollen wir das nicht alle? Oder zumindest fast alle? Aber wie viele von uns, werden niemals die Möglichkeit dazu haben? Viele. Zu viele. Aber hey, hör zu. Leg dich hin. Egal wo du bist, egal wo du lebst. Ob im Dschungel, in der Wüste, oder im Park. Leg dich einfach hin und schließe die Augen. Ignoriere das feuchte Gras, den staubigen Sand, oder den kalten Betonboden unter dir. Blende alles um dich herum aus. Es gibt keine herumtollende Kinder, keine hupenden Autos, keine Tiergeräusche. Es gibt nur dich. Dich und deine Fantasie. Und glaub mir, davon hast du reichlich. Du musst es nur wollen. Konzentriere dich. Hört du schon das Herz in deiner Brust schlagen? Hört du deine regelmäßigen Atemzüge? Hörst du wie alles still wird? Und jetzt, beschwöre die Bilder herauf. Wenn du keine genauen Vorstellungen hast, dann lass deiner Fantasie freien Lauf, mal dir die Bilder aus, wie sie dir gefallen. Den Eifelturm, den Big Ben, den schiefen Turm von Pisa, den South Beach von Miami. Spürst du, wie der Pariser Kaffee auf deiner Zunge zergeht, einen wundervollen Geschmack hinterlässt? Spürst du, wie der Londoner Regen auf dich herab fällt, dich bis auf die Haut durchnässt? Spürst du, wie dein Körper, nach einem Bissen der köstlichen italienischen Pasta, Glückshormone ausstößt? Spürst du, wie die Sonne, die über die Amerikanische Küste schwebt, deiner Haut Farbe verleiht? Schlendere durch die Pariser Straßen und lass deine Begleitung mit seinem französischen Charme spielen, auch wenn du kein Wort verstehst. Gönne dir einen Besuch in einem klassischen Londoner Pub und unterhalte dich mit Fremden, über Gott und die Welt. Genieße den Sonnenuntergang über der Toskana, während du mit einem Glas Champagner auf dem Balkon eines Hotelzimmers stehst. Mach einen Spaziergang durch die Strandpromenade, schau aufs Meer und lass den Wind dein Haar zerzausen. Du kannst es fühlen, du kannst es sehen, du kannst es hören, du kannst es schmecken. Du kannst es, du musst es nur wollen. Auch wenn sich all das nur in deinem Kopf abspielt und hunderte oder tausende Kilometer von dir entfernt ist – selbst der Gedanke fühlt sich wunderbar an.

 © uhrenaufstillstand