tomillu

maxima 04/14
sind wir nicht alle ein bisschen paula:
text mickey kaltenstein.

_Absente Präsenz _ ..Also wieder nix mit Welteroberung, und sei es auch nur die begrenzte Welt einer schummrigen Bar. Ich hab mich stattdessen vor dem Fernseher in Stellung gebracht. Vor mir Dieter auf der Suche nach dem neuen Superstar. Rechts neben mir Onkel Josef alias Tío Pepe mit seinem Sherry für die schwierigen Momente im Leben. Links neben mir Mrs. Fields mit ihren herrlich knusprigen Cookies. Diese Kekse hat mir mein bester Freund Georg von seiner letzten USA-Reise mitgebracht. Mein persönliches Kriseninterventionsteam war aufgestellt, und ich habe mich seiner Intensivbehandlung hingegeben. Irgendwann muss ich wohl eingeschlafen sein……….

punk girl.
more unused illustrations for januarys issue of megaphon. a homeless newspaper in graz.
the theme was takt=beat. in this case the artdirector proposed tactless and i tried two versions with that. both were rejected as the illustrations would be placed on double spreads without further information and could become too controversial.
art direction;bernhard kerbl.

maxima 05/14
sind wir nicht alle ein bisschen paula?: Flotte Flucht zu Tiffany
von Micky Kaltenstein

…..Nach meinem Eintreten wurde abgesperrt. Wie also stellt man sich meinen Coup vor? Eine flotte Flucht durch den Lüftungsschacht? Mit dieser Hüfte? Die Verkäuferin kommt zurück und legt neue Pretiosen auf das lederne Kissen. Und dann reitet mich wohl der grüne Giftzwerg, denn nach einem Blick auf die Broschen entfährt mir: “Oh, das entspricht alles nicht unseren Vorstellungen, da müssen wir wohl doch zu Tiffany. Am Wochenende sind wir ohnehin in New York, da wird sich bestimmt was finden.” Drehung und Abgang. ….

burlesque.
more unused illustrations for januarys issue of megaphon. a homeless newspaper in graz.
the theme was takt=beat. in this case the artdirector proposed tactless and i tried two versions with that. both were rejected as the illustrations would be placed on double spreads without further information and could become too controversial. the first idea was french burlesque dancers from the turn of the century and how standards change. this illustration would have been in a set with the punk girl. the middle finger seems tactless at first but going through pictures on the internet it seems like a standard gesture now that takes some of its intendend “tactlessness"and provocation.
art direction;bernhard kerbl.