streichholzluft

Du bist mein Wunderland

Irgendwo zwischen deinem Lächeln und dem Gefühl in deinen Armen zu liegen habe ich ein Zuhause gefunden, ich habe mein Zuhause gefunden. Du hast mir einen Ort gegeben an dem die Zeit still steht, bei dir bin ich unsterblich, unverwundbar, bei dir gibt es kein Urteil es gibt nur Akzeptanz. Bei dir steht meine Welt still, kein Wind, kein Sturm selbst der Ozean schlägt keine Wellen mehr. Alle Ängste, alle Sorgen tief versunken in den unendlichen Weiten meiner Meere. Keine Stimmen, keine Schreie nur dein Herzschlag. Dein Herzschlag so dicht neben meinem, deine Lippen an den meinen, deine Augen die die meinen spiegeln und ohne jedes Wort soviel sagen, soviel Trost geben, mich beschützen, mich begeistern. Du begeisterst mich, mit jedem Atemzug den du machst, mein Wunder, mein Traum, mein größter Wunsch alles ist in dir lebendig geworden. Du verkörperst all das was ich nie für möglich gehalten habe, du verkörperst noch vielmehr als das. Du bist alles einfach alles und ich will noch vielmehr von dir, ich will dich, ich will alles, ich will alles von dir.

Lieben bis wir bluten.
Hier liegend mit dem Blick an die Decke meines Zimmers kommen mir Gedanken in den Kopf die sich irgendwie bemerkbar machen möchten. Liebe, was genau ist Liebe eigentlich ? Wer hat die definiert ? Wer hat gesagt Liebe ist schön ? Wer hat gesagt das Gegenteil von Liebe ist Hass ? Laut Wikipedia ist Liebe das stärkste Gefühl das man für einen Menschen empfinden kann ? Doch wenn Liebe das Licht ist und Hass die Dunkelheit, wer kann dann sagen, das Liebe nicht schwächer sein kein als Hass ? Warum werden diese zwei Gefühle als Gegensatz gestellt und doch wird abgewogen welches der beiden stärker ist. Liebe lässt einen frei, sie lässt einen Menschen vergessen, vorerst zumindest. Doch sie macht blind, sie lässt uns dumm werden. Sie lässt uns Fehler machen und wenn wir Fehler machen, warum dann aus Liebe ? Was ist mit dem Hass ? Hass hat die Macht uns zu verändern uns zu Taten zu drängen die wir sonst nie getan hätten. Durch die Rosarote Brille gesehen : Hass macht Blind, Hass macht dumm. Jetzt festzustellen, dass Liebe und Hass keineswegs Gegensätze sind starre ich an die Decke und irgendwie habe ich ein komisches Gefühl in der Brust, denn auch ich bin der Liebe verfallen & auch ich “ Liebe bis ich blute. ” weil ich alles tun würde für den einen Menschen, ich würde bluten Tag für Tag und diese Schwäche diese Offenheit, diese Verwundbarkeit die lässt mich hassen, mich dafür hassen einen Menschen zu lieben. Diese Dummheit zu begehen jemandem zu verfallen.