strategy.es

Fast jedes Gespräch mit meinen Eltern, Lehrern oder meiner Therapeutin im Moment verläuft so oder so ähnlich...
  • Ich: Ich kann nicht mehr!
  • Er / Sie: Doch, natürlich, es ist nur gerade eine etwas stressige Zeit. Du brauchst nur eine Strategie, dann schaffst du das schon. Mach dir nicht so viele Sorgen, andere Schüler erleben das ja schließlich auch.
  • Ich: *in Gedanken* Achso, klar. Danke, du hast mir die Augen geöffnet. Ich brauche nur eine Strategie, logisch! Mir kann es ja nicht schlecht gehen, ich bin ja nur ein Kind, das noch nie echten Stress, wirkliche Trauer oder sonst was in diese Richtung erlebt hat. Außerdem erleben das ja auch viele andere, es kann ja gar nicht so schlimm sein. Mir geht es ja auch nicht wieder schlechter oder ich bin wieder leerer oder erschöpfter oder ausgebrannter als noch vor ein paar Wochen oder so. Natürlich, du mit deiner Lebensweisheit weißt das alles logischerweise viel besser als ich.
  • Er / Sie: Du solltest natürlich auch darauf achten, dass es dir gut geht.
  • Ich: *in Gedanken* Heey, ich mache den ganzen Tag nichts anderes! Schau auf meine Unterarme, erkennst du nicht das Bild von Freude, das ich dort gezeichnet habe? Natürlich geht es mir gut wie soll es mir sonst gehen?! Ich meine, du kennst mich zwar nicht, aber urteilst trotzdem über mich, du musst ja wissen was das Beste für mich ist, nicht wahr?
  • Ich: Klar, das wird schon. Und es ist ja nicht so schlimm oder so... *Fakelächeln*