stotter

Rotary speech

Dinsdag (22 juni)

eindigde mijn examens. In Rotary Ronse ben ik de enige studente die een uitwisseling doet. Om die reden werd mij gevraagd om een korte speech te geven bij een reünie van Rotary Ronse. Deze speech viel net op de laatste dag van mijn examens. Veel pintjes heb ik dus niet kunnen drinken… 84 (!) mensen waren aanwezig op de reünie. Ik moest ook in de speech de aftredingen van verschillende presidenten verkondigen. Waaronder Dennis Van Den Abeele. Hij was president van het Jeugdsegment. Hij en zijn vrouw hebben voor mijn dossier gezorgd en mij geholpen bij mijn uitwisseling. 

Heel erg veel heb ik niet kunnen oefenen voor mijn speech, maar gelukkig is het toch goed verlopen. Mijn mama heeft het gefilmd als je wil kan je het hieronder bekijken. Sorry voor mijn stottermomenten! Hahha.

Enjoy :)

12 Wochen T

Heute zweite Dosis T abgeholt. Und bemerkt die letzte Woche merke ich ziemlich ich werde unruhiger kann vor 3 Uhr morgens nicht schlafen und auch das Hungergefühl sackt rapide. Ansonsten fallen mehr und mehr die Charakter Feinheiten auf die sich rausbilden. Sie waren zwar immer da doch treten erst mit Outing und Hormone ans Tageslicht. Bei mir ist es das Nervosität dazu führt das ich nervös werde und dann stottere also nicht schlimm aber genug um für breite Grinser zu sorgen. Und passieren tut es wenn ich entweder wie gesagt nervös werde, ja ich bin ein hektisches Kerlchen. Oder ich zuhöre wenn Leute reden ich aber nicht mitreden kann und versuche mich einzubringen. Beides reicht das ich an langen oder schwierigen Worte verzweifle bis ich knurre”Du weißt was ich meine”. Mein Körper macht zur Zeit eine Pause was Veränderungen betrifft. Was mir ganz entgegen kommt. Mal kein Muskelkater oder heiseres Krächzten. Gefühlsmäßig, bleibe ich bis auf meine Unruhe und meine Hektik , die zu mir gehört wie das chaotische, stabil. Also alles in allem in grünen Bereich. 

Love peace and kisses

Mike

instagram

Throwback nach Sydney, März 2016

“Du bist wirklich ein Ureinwohner?”, frage ich Brock, ohne nachzudenken. “Ja, warum denkst du, dass ich keiner bin?”, antwortet er irritiert. “Ich weiß nicht, vielleicht weil ich noch nie einen gesehen habe”, stottere ich verlegen und leite zügig auf klügere Fragen um. Er ist ein Koomurri. Sein Musik-Instrument bezeichnet er nicht als Digeridoo sondern als Yadeki. Sein Stammesname ist Umbara, was “schwarze Ente” bedeutet. Nur bei der Schreibweise ist er sich nicht so sicher. Seine Sprache wird mündlich überliefert.

* die komplette Geschichte dieser ungewöhnlichen Reise liest du im Link in auf meinem Profil @sabbaticalism
#catchingsmiles on a #throwbackthursday #SydneyTogether #ilovesydney (en Sydney, Australia)

Made with Instagram

anonymous asked:

Ich traue mich nicht mich im Unterricht zu melden. Dabei weiß ich oft die Antworten. Ich bin immer so unsicher, fühle mich Fehl am Platz, dumm, habe einfach große Angst davor überhaupt beachtet zu werden und letztlich zu versagen. Wenn ich mal dran genommen werde, stottere ich oder sage gar nichts. Was kann ich dagegen tun?

hab mal etwas mehr selbstvertrauen, kann mir vorstellen wie das ist bin selber nicht gerade der Typ dafür Präsentationen oder zu halten aber dich wird schon keiner Auslachen wenn du dich meldest und was falsches sagst. Und selbst wenn du mal was falsches oder Lustiges sagst = Man muss auch mal über sich selbst lachen können also lach einfach mit😁 ~ @vollblutrusse