sprachverwendung

Sprache und dazu gehören

“In der Wahl der Sprache zeigt sich auch, ob man jemanden als wert erachtet, sich allein seinetwegen so zu unterhalten, dass er oder sie es versteht.”

Aus “Die Gewissensfrage” des Magazins der Süddeutschen Zeitung vom 18.3.

Dr.Dr. Rainer Erlinger antwortet auf die Frage, ob es bei einer Tagung mit Arbeitssprache Englisch taktlos sei, wenn Bekannte für ein privates Gespräch in Norwegisch verfallen und damit einen spanischen Tischnachbar aus der Unterhaltung ausgrenzen.

Songtexte und Narzissmus

“Now, after a computer analysis of three decades of hit songs, Dr. DeWall and other psychologists report finding what they were looking for: a statistically significant trend toward narcissism and hostility in popular music. As they hypothesized, the words “I” and “me” appear more frequently along with anger-related words, while there’s been a corresponding decline in “we” and “us” and the expression of positive emotions.”

Psychologen und Linguisten haben sich Songtexte angeschaut - und Belege für wachsenenden Narzissmus gefunden

Politisch korrekte Sprache und die Bundeszentrale für politische Bildung

„"Festzustellen bleibt: “Politisch korrekte” Sprache ist ein schwieriges Feld, es gibt viele Unsicherheiten und Fallstricke. Der Grat zwischen verantwortungsvollem Sprachgebrauch und unsinnigen, intoleranten Formulierungen ist schmal; gefragt ist hier die eigene Sprachkompetenz: Prinzipiell sollten wir unsere Sprachverwendung überprüfen und dort, wo wir mit Sprache Menschen verletzen können.“"

- Artikel der Linguistin Iris Forster auf den Seiten der Bundeszentrale für Politische Bildung. Lesen unter: http://www.bpb.de/themen/VPR8JU.html