spielend

regentänzer

regentropfen fallen
spielende kinder tanzen im gewässer
vergessen lasten & sprießen

wir beide mittendrin
und zwei elstern auf der wiese
spielen gesuchte & geliebte
.

19.02.2017

Heute war ein sehr schöner Tag. (für mein Schwanz) Natürlich auch für mich und meiner Sub.(denke ich) Ich habe jetzt das Handy meiner Sub zu einer Überwachungskamera umfunktioniert, heißt ich kann nun immer auf Bild und Ton zugreifen und sehen was sie gerade macht. Als ich ihr das sagte gestand sie mir das sie schon an den Gedanken feucht geworden ist. Nur was schade ist das man nicht sieht was sie gerade am Handy macht , so eine App muss ich definitiv noch finden. Am Abend ging es dann ordentlich zur Sache, Plan war es sie ein wenig zu Fingern mit dem Dildo zu ficken und mit dem Massagestab immer wieder kurz vor einen Orgasmus zu bringen. Im TV lief also eine Unterhaltungschow, ich gab ihr ihr Halsband mit dem Befehl dies anzulegen. Während sie es sich anlegte ging ich an meinen Koffer und suchte einen Dildo, das Nadelrad und einen Gummihandschuh heraus. Den Handschuh übergezogen und flutsch waren auch schon zwei Finger in ihrer nass triefenden Fotze verschwunden. Ich ließ mir Zeit, spielend massierte ich ihre Fotze mit der anderen Hand verwöhnte ich ihren Kitzler mit dem Stab. Diesen konnte ich nur auf der untersten Stufe laufen lassen, wollte ja nicht das sie gleich kommt. Nun triefte ihre Fotze vor Geilheit und es war kein Problem sie mit drei Finger und den Dildo zu ficken. Stöhnend bettelte sie mich an* fick mich bitte mit deinem Schwanz , ich kam ihren Wunsch bei. Allerdings unter der Bedingung das sie meinen Schwanz bläst mit schlucken. Sie willigte ein und nachdem ich meinen Schwanz in ihre Mundfotze entleert habe, drehte ich sie um und fickte sie heftig von hinten. Mein Schwanz in ihrer Fotze und den Massagestab an ihrem Kitzler gönnte ich ihr einen Mega Orgasmus. Etwas später im Bett war Sub auf FB unterwegs, ich sagte ihr mach doch mal die Videos an die du gerne guckst.🔞 Nach kurzer wieder Rede tat sie dies auch, ich spreizte ihre Beine und verwöhnte ihre Fotze mit meiner Zunge. Mein Schwanz wollte schon wieder ficken, also stülpte ich mir ein Kondom über und fickte sie diesmal saft wärend sie ihre Filmchen guckte bis ich erneut abspritzte.
Nun war es Zeit noch etwas zu kuscheln und zu schlafen.
Gute Nacht
sagt Chris
Bald gibt es sicher auch wieder Bilder 😉

3

Musik so laut, dass man die eigenen Gedanken nicht mehr hört, hören will.

leere Gläser auf wackligen Tischen, Gemurmel, sinnlose Konversationen

lieblose Küsse. bis spät in den Morgen zusammen sitzend, spielend, tanzend. 

Leute kennenlernen, mit Alkohol die eigene Unsicherheit verdrängen und 

doch sich selbst treu bleibend. Leben zieht an mir 

vorbei, Schnappschussmomente. kurz reingreifen, 

in das Glas der Erinnerungen, denn es ist okay sich zu verlieren,

für einen kurzen Augenblick.

  • Listen
Play

Your Sunday Bach Cantata for Judika (No cantatas were performed during Lent, so you just get a random secular cantata)

Composer: Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)

Work: Hört doch! der sanften Flöten Chor from Schleicht, spielende Wellen (1736)

Performer: Irmgard Jacobeit, Amsterdam Chamber Orchestra; conducted by André Rieu

»Hinterland« ist eine Referenz an Springsteen und Americana und ganz viel mehr. Die Essenz einer reichhaltigen musikalischen Sozialisation. »Hinterland« lässt das Alte hinter sich und umarmt das Neue. Die wichtigste Nachricht aber ist: »Hinterland« funktioniert. Mit spielerischer Leichtigkeit gelingt es Casper, seine mannigfaltigen musikalischen Einflüsse zu bündeln und zu einer homogenen Platte zu verdichten. Weil dieser Mann inzwischen über eine derart starke Signatur verfügt, dass er die vielen Länder und Kontinente seines musikalischen Imperiums spielend zusammenbringt. Anders ausgedrückt: Sobald Casper den Mund aufmacht, ist es Casper.
—  Frequency.at - Casper
  • RN: Sie hatten kurz vor Spielende einen intensiven Austausch mit Sebastian Kehl. Was war der Grund?
  • Klopp: Ich hatte die Spieler mehrfach darum gebeten, den Ball aus ballentfernten Position direkt auf den Flügel zu spielen, damit es schneller geht und wir zur Grundlinie kommen - das ist nicht so gut angekommen. Dann haben wir kurz etwas rumgebrüllt, das ist schon tausend Mal vorgekommen, also kein größeres Problem. Was man an dieser Szene erkennen konnte: Wir waren noch nicht soweit, das Spiel abzuschenken.