sommerabend

Nachtgeraschel

Igelschmatzen
Mäusetrippeln
Grashüpfer schnarren vergnügt
die alte Fledermaus zieht ihre Kreise
dem Tag geht das Licht aus

Nacht bleibt zurück

verstecken gespielt
mit Faltern und Schnecken
ins Dämmerlicht kuscheln
unter den Hecken
Glühwürmchen gezählt

du hast gefehlt

verhuscht und verraschelt
in Mondlichtgedanken
noch eine Weile
am Waldrand stehen
verloren gehen

Aufbruch
  • Aufbruch
  • Novalis
  • Sommerabend
Play

If you’re looking for some long, sprawling progressive rock to curl up with on a warm couch this winter, you can’t go wrong digging into the German end of the genre.

Novalis was a rock quintet from Hamburg that, as is alluded to in their choice of name, set out to create a poetic musical sound in the vein of German Romanticism. So I suppose you could describe the band as trying, in good humour, to wed together a number of musical influences and genres, but as my historical knowledge skews to the 5/4th centuries BC, I can’t really comment on how well they capture the flavour of 18/19th century philosophy. Pretty songs and cover art, though. This is their second album, Sommerabend.

Dämmernd liegt der Sommerabend
Über Wald und grünen Wiesen;
Goldner Mond, im blauen Himmel,
Strahlt herunter, duftig labend.

An dem Bache zirpt die Grille,
Und es regt sich in dem Wasser,
Und der Wandrer hört ein Plätschern
Und ein Atmen in der Stille.

Dorten an dem Bach alleine,
Badet sich die schöne Elfe;
Arm und Nacken, weiß und lieblich,
Schimmern in dem Mondenscheine.

Heinrich Heine, 1797-1856

Classic prog album #20

Today, I visited the Calgary Music Collector Fair. Great event, as usual; this time around though, I didn’t have a lot of spare cash; I obviously had to limit myself. I scored 4 albums and this one is probably my biggest find of the day.

I am currently spinning an original German pressing of this 1976 album by Novalis. I was so excited to find this one in the condition that I did! Great sound, mint LP and pretty nice jacket too!

Only 3 tracks on this one, only 37 minutes long. Guitars over keyboards,  nothing too complex. First track is fully instrumental; then we get some German lyrics. Now, my German is pretty rusty; yet, it all falls into place!

A warm and classic sounding album, this one is. Pretty laidback, yet a fun listen!

Keep on Proggin’

____________________________________________

1. Aufbruch (9:37)
2. Wunderschätze (Originaltext von Novalis um 1798) (10:37)
3. Sommerabend (18:17)

- Hartwig Biereichel / drums
- Detlef Job / guitars, vocals
- Lutz Rahn / keyboards
- Heino Schünzel / bass, vocals

Liebe Jungbuchhändler und Jungbuchhändlerinnen,
es ist wieder soweit: wir bekommen Besuch!

“Ich glaube, dass es das Schönste ist, der Kunst im Alltag zu begegnen. Wenn man Kunst nur in ein Museum wegsperrt, dann muss immer der Mensch zur Kunst hingehen, aber es wäre doch sehr schön, wenn die Kunst den Menschen einfach trifft!” (Cornelia Travnicek)

Nicht im Museum, sondern ganz gemütlich und sehr persönlich treffen wir am 1. Juni eine junge österreichische Autorin, deren literarischer Lebenslauf bereits länger ist als der manch älterer KollegInnen: Mehrere Bücher hat sie veröffentlicht, als Herausgeberin gearbeitet, dabei zahlreiche Literaturpreise abgeräumt und kommenden Juli wird sie auf Einladung von Hubert Winkels sogar beim diesjährigen Bachmannpreis antreten.

Mit ihrem zuletzt bei der DVA erschienenen Roman “Chucks” tingelt sie seit diesem Frühjahr durch die deutschsprachigen Feuilletons und Literaturhäuser.

Und nun kommt sie zu uns!

Über das Abenteuer, die Buchbranche zu erobern und Literatur als Sprachrohr, über Gewicht und Leichtigkeit der Authentizität, die Klagenfurter Literaturtage und mehr:

Zu Besuch bei der ARGE JUBU:
Cornelia Travnicek mit “Chucks”
Freitag, 1. Juni ab 19.00 Uhr
Café der Provinz, Maria-Treu-Gasse 3, 1080 Wien

schön wird’s!
- und wer in Chucks kommt, kriegt ein Freigetränk!

die Autorin: www.corneliatravnicek.com
Bildrechte: frautravnicek.wordpress.com
ARGE JuBu: facebook.com/groups/argejubu