schachte

Nuremberg Trials: IQ

The IQ results of the main defendants of the Nuremberg trials.

Die IQ- Ergebnisse der Hauptangeklagten der Nürnberger Prozesse.


It’s very interesting that 20 of the 21 tested main defendants of the Nuremberg trials are above average, even highly intelligence. None of these men had below average intelligence. Except for Julius Streicher. Hjalmar Schacht had the same IQ like Richard Nixon and is considered a genius


Source/Quelle: Gustave M. Gilbert: Nürnberger Tagebuch – Gespräche der Angeklagten mit dem Gerichtspsychologen; Fischer Verlag 

IQ Of the Nazi leaders tried in Nuremberg, really curious

The Rorschach test was administered to the defendants, along with the Thematic Apperception Test and a German adaptation of the Wechsler-Bellevue Intelligence Test  All were above average intelligence, several considerably.

  Name  I.Q.


Dönitz, Karl 138

Frank, Hans 130

Frick, Wilhelm 124

Fritzsche, Hans 130

Funk, Walther 124

Göring, Hermann 138


Hess, Rudolf 120

Jodl, Alfred 127

Kaltenbrunner, Ernst 113

Keitel, Wilhelm 129

Neurath, Konstantin von 125

Papen, Franz von 134

Raeder, Erich 134

Ribbentrop, Joachim von 129

Rosenberg, Alfred 127

Sauckel, Fritz 118

Schacht, Hjalmar 143

Schirach, Baldur von 130

Seyss-Inquart, Arthur 141

Speer, Albert 128

Streicher, Julius 106

youtube

Theodor von Schacht (1748 in Strasbourg – 20 June 1823 in Regensburg) was a German composer.

Work: Concerto in B-flat major for 3 clarinets

Mov.I: Allegro 00:00
Mov.II: Adagio ma non troppo 16:08
Mov.III: Rondo: Allegro 22:50

Clarinet I: Dieter Klöcker
Clarinet II: Oliver Link
Clarinet III: Waldemar Wandel

Orchestra: Bamberger Symphoniker

Conductor: Hans Stadlmair

flickr

Emscher Schacht Gelsenkirchen von uwe linneweber
Über Flickr:
Schweiß-Arbeiten

youtube

Theodor Von Schacht  Concierto para clarinete  

Wenn man das Streichholz anzündet, glaubt man, dass man den Streit kontrollieren kann. Man glaubt, man könnte alles kontrollieren. Aber Feuer ist wahnsinnig schwer in Schacht zu halten. Und wenn man denkt, man hätte das Feuer gelöscht, kann es wieder entflammen. Es saugt Luft an und lodert heißer und greller als je zuvor.
—  🔚
7

‘Få meg på, for faen’ (Turn me on, dammit!), Jannicke Systad Jacobsen (2011)

Deine Wimpern, die langen… (Georg Heym)
   An Hildegard K.


Deine Wimpern, die langen,
Deiner Augen dunkele Wasser,
Laß mich tauchen darein,
Laß mich zur Tiefe gehn.


Steigt der Bergmann zum Schacht
Und schwankt seine trübe Lampe
Über der Erze Tor,
Hoch an der Schattenwand,


Sieh, ich steige hinab,
In deinem Schoß zu vergessen,
Fern, was von oben dröhnt,
Helle und Qual und Tag.


An den Feldern verwächst,
Wo der Wind steht, trunken vom Korn,
Hoher Dorn, hoch und krank
Gegen das Himmelsblau.


Gib mir die Hand,
Wir wollen einander verwachsen,
Einem Wind Beute,
Einsamer Vögel Flug,


Hören im Sommer
Die Orgel der matten Gewitter,
Baden in Herbsteslicht,
Am Ufer des blauen Tags.


Manchmal wollen wir stehn
Am Rand des dunkelen Brunnens,
Tief in die Stille zu sehn,
Unsere Liebe zu suchen.


Oder wir treten hinaus
Vom Schatten der goldenen Wälder,
Groß in ein Abendrot,
Das dir berührt sanft die Stirn.


Göttliche Trauer,
Schweige der ewigen Liebe.
Hebe den Krug herauf,
Trinke den Schlaf.


Einmal am Ende zu stehen,
Wo Meer in gelblichen Flecken
Leise schwimmt schon herein
Zu der September Bucht.


Oben zu ruhn
Im Hause der durstigen Blumen,
Über die Felsen hinab
Singt und zittert der Wind.


Doch von der Pappel,
Die ragt im Ewigen Blauen,
Fällt schon ein braunes Blatt,
Ruht auf dem Nacken dir aus