Das ist Aylan, er wurde drei Jahre alt, sein Bruder nur fünf. Beide sind auf der Flucht vor ihrer Heimat ertrunken. Auch die Mutter ist gestorben, nur der Vater hat es überlebt. Die Schlepper, für die die Familie wahrscheinlich ihr ganzes Vermögen gezahlt haben, sind kurz bevor das Schiff zu kentern schien, von Bord und konnten sich retten.
Was muss noch alles passieren, bis endlich was passiert? Wie viele Kinder und Erwachsene müssen noch an die Küsten Europas gespült werden? Reden und Versprechen hilft nichts mehr, es muss endlich gehandelt werden. Flüchtlinge sind keine “anderen Menschen”, wie wir, sie kommen nur aus Ländern, in denen Krieg, Armut und Vertreibung herrscht. Sie wollen nach Europa, um ein neues Leben anzufangen, um Geld für sich und ihre Familien zu verdienen. Sie wollen nichts Böses und werden trotzdem abgeschoben? Trotzdem werden Stachelzäune gebaut?
Wir müssen alle zusammen helfen, damit wir das alles in den Griff bekommen, auch deswegen gibt es doch ein Europa, oder nicht? Alle zusammen. Dann zeigt uns das endlich und lasst nicht noch mehr Menschen sterben!