rfen

Und du ziehst mich vom Sessel hoch, ziehst mich in deine Arme. Siehst mich zu lange an und vergräbst dein Gesicht in meinem Haar und mein Herz schlägt schlägt schlägt. Hebst mich hoch, drehst mich im Kreis und siehst mich wieder einfach nur an, mit diesem Blick, der so viel sagt und mich vor Glück verstummen lässt, und dann stehst du da mit mir im Arm, mit meinen Beinen um deine Taille geschlungen und deine Arme um mich und siehst mich an siehst mich an siehst mich an.

anonymous asked:

Was hälst du von Homos?

ich versteh nicht, dass das für die meisten immernoch eine so grosse rolle spielt.
warum sollten zwei menschen des gleichen geschlechts, die sich lieben, nicht heiraten dürfen?
warum sollten sie kein kind adoptieren dürfen?
das ist so unfair!
und was ist das bittesehr: in einigen teilen auf der erde ist es erlaubt gegenstände zu heiraten, aber bei homosexuellen ist das unnatürlich und “komisch”?
warum dürfen sich zwei menschen nicht einfach lieben, ohne dass sie in der öffentlichkeit wie im zoo angegafft werden?

Drei der wichtigsten Dressurserien auf der Pferd International - Stars und Sternchen in München: Lisa Müller wird goldenes Reitabzeichen verliehen

Steigende Besucherzahlen, sportliche Highlights und immer buntere Shows: Die Vorbereitungen für die Pferd International auf der Münchner Olympia-Reitanlage vom 14. bis 17. Mai laufen auf Hochtouren. Auch in diesem Jahr wird die größte süddeutsche Freiluftveranstaltung rund ums Pferd wieder auf den seit vielen Jahren erfolgreichen Eckpfeilern Spitzenreitsport, Show und Messe stehen. Vor allem in der Dressur sind Schwergewichte vorprogrammiert, immerhin stehen drei der wichtigsten Dressurserien Deutschlands und der Welt an!

Im Rahmen der World Dressage Masters gehen wieder die weltbesten Dressurreiter in der NÜRNBERGER Dressur-Arena an den Start und tragen in München das Finale dieser höchstdotierten Dressurreihe der Welt aus. Seit 2009 kämpfen die Topstars im Dressursattel bei den World Dressage Masters um Punkte und Preisgelder. Dafür sind in den letzten Jahren zahlreiche prominente Reiter in die Landeshauptstadt gereist. Nur die Besten der Besten dürfen auch in diesem Jahr bei der Endausscheidung in der NÜRNBERGER Dressur-Arena starten.

 Aber damit nicht genug in Sachen Stars - München wäre nicht München ohne den gewissen Promifaktor: Drei sehr erfolgreichen Dressurreiterinnen wird im Rahmen der Pferd International eine Ehre in jeder aufstrebenden Reitkarriere zuteil, ihnen wird das goldene Reitabzeichen verliehen. Darunter eine, die auch außerhalb des Dressursattels bekannt ist, Lisa Müller. Hier wird es sich ihr Mann, Deutschlands Torgarant Thomas Müller, sicher nicht nehmen lassen, zu gratulieren. Außerdem werden Natalie Ries und Yeliz Marburg die Auszeichnung des goldenen Reitabzeichens erhalten.

An meine Mutter

Hallo Mama,
Es tut mir so Leid, was ich bin. Wie ich dich behandel. Das ich mit meinen 15 Jahren schon Probleme hab die deiner Meinung nach 25 Jährige nicht haben dürfen. Es tut mir Leid, dass ich unsere Familie kaputt mache, dass Papa immer auf meiner Seite steht wenn du es nicht tust und ihr euch deshalb streitet. Es tut mir Leid, dass du mich bekommen hast anstatt die Tochter die du verdient hast. Es tut mir Leid, dass du 3 perfekte Kinder und mich hast. Dass ich den Schein der “perfekten Familie” nach außen hin immer wieder aufs neue kaputt mach. Es tut mir Leid, dass ich zu dumm bin mich umzubringen. Es tut mir Leid, dass ich existiere.
Bitte verzeih mir für all diese Dinge.
Ich liebe dich.
Deine Tochter, die größte Versagerin die es gibt.

Bist der tollste Mensch der Welt für mich. Dein wunderschönes Lächeln jeden Tag, macht mich zum glücklichsten Mensch der Welt. Kriege nie genug von dir und freue mich unglaublich darauf, meine Zukunft mit dir verbringen zu dürfen. Du bist das schönste Mädchen, das es für mich gibt und ich würde dich niemals gegen jemand anders tauschen. Ich hoffe du bleibst noch lange bei mir, sodass ich noch lange Zeit abends mit dir kuscheln kann und dich streicheln kann. Du bist einfach alles für mich, ich liebe dich so sehr, mein Engel. 💕❤😔

Ich liebe dich so sehr, omg.

Theoretisch hätte es nie zum Elfmeterschießen kommen dürfen aber gut… Eine Runde Applaus für den Schiedsrichter 👏🏼👏🏼

Man sollte sterben dürfen, wenn sein Leben vorbei ist

Levin sagte, “jetzt würde ich schon allein deswegen keine Sterbehilfe mehr leisten, weil mir das Thema zum Hals raus hängt, so lange wie wir es behandelt haben” und er lachte mit der Axt in der Hand und ich zwang mich ein halbes Lächeln zu erwidern. Er konnte ja nichts dafür, dass seine Worte furchtbar unpassend waren.
Ich hatte meinen kleinen Engel im Arm und heute war sie ein trauriger kleiner Engel. Ich kann es nicht ertragen, wenn sie traurig ist - es bricht mir das Herz.
Aber ich kann nichts sagen und nichts ändern, nur umarmen und festhalten. Ich kann nichts daran ändern, dass Großeltern nach Hirnblutung/Schlaganfall oder durch Alzheimer nur noch Hüllen aus Körper und Leid sind, die nur noch dasitzen, nicht mehr kommunizieren können oder durchdrehen. “Warum konnte sie nicht einfach sterben? Sie hatte abgeschlossen” sagte meine Kleine und ich musste schlucken und “ich weiß es nicht”.
Meine Nachbarin ist am Montag gestorben, nach ihrem zweiten Schlaganfall. Am Sonntag traf ich Birgit, ihre Schwiegertochter und gleichzeitig die Mutter meines ersten und besten Sandkastenfreunds. Sie war vollkommen erschöpft und niedergeschlagen, kam nach einem ganzen Tag in der Klinik endlich nach Hause. Und wieder wollte ich so, so gerne helfen, Trost spenden, irgendetwas, Last und Trauer und Sorgen und Schmerz von anderen auf meine Schultern heben, aber das einzige, was ich immer tun kann, ist Menschen umarmen. Das ist nicht viel und es war eine seltsame Umarmung, ich mit dem Fahrrad zwischen den Beinen und meine Narben und frischen Brandmalen unverdeckt auf den Handgelenken und sie mit dem Korb in der einen Hand und den Kompressionsarmlingen, die sie tragen muss seit der ersten Krebsoperation und der Chemo. Es war eine seltsame Umarmung, aber ich glaube, sie tat uns beiden trotzdem gut.
Und so traurig und schlimm es sein mag, dass meine Nachbarin gestorben ist, - sie durfte sterben, nachdem sich alle verabschiedet hatten und sie musste nicht unnötig weiterleiden.
Der Tod gehört zum Leben dazu und ich glaube, das verstehen schon Kinder sehr früh, aber es wäre so schön, wenn man einfach sterben könnte, wenn es vorbei ist, das Leben, nur vor sich hin zu vegetieren ist nicht wünschenswert für niemanden.

Reus-Imagine

Teil 103

Marco’s Sicht

Ich hatte eine anstrengende Trainingseinheit hinter mir und musste mich nur noch umziehen um schnell nach Hause zu fahren. Als ich in die Kabine ging, trafen sich wieder die Blicke von Erik und mir. Wir versuchten uns soweit es ging aus dem Weg zu gehen. Nur sahen wir uns fast jeden Tag und auf dem Platz, vorallem vor den Kameras, dürfen wir unsere privaten Probleme nicht anmerken lassen. Als ich mir meine Tasche packte und zum Auto ging wurde ich von Nuri und Ilkay aufgehalten.
“Was gibt’s? ” fragte ich leicht genervt und drehte mich zu ihnen um.
“Wir gehen ins Vapiano kommst du mit?” - “Ne lass mal, ich will nur nach Hause.” Obwohl ich auch Hunger hatte, willigte ich nicht ein. Mit etwas Musik fuhr ich nach Hause und machte es mir auf dem Sofa bequem. Da mache ich es mir gerade gemütlich und schon werde ich wieder gestört. Mein Handy klingelte, weshalb ich aufstehen musste. Bevor ich mein Handy in die Hand nahm, schaute ich darauf, welches auf dem Tisch lag. Sophie rief an. Bestimmt will sie mich an die Modeschau morgen erinnern. Ich hatte gerade echt keine Lust zu telefonieren, daher ging ich nicht dran. Damit ich mein Outfit für morgen abhaken konnte, widmete ich mich meinem Kleiderschrank. Ich wusste nicht so ganz ob ich einen Anzug oder eher ein Hemd anziehen soll. Schlussendlich entschied ich mich für eine Jeans, ein einfaches T-shirt und darüber ein Jacket. Gerade als ich mein Outfit zur Seite legte, knurrte mein Magen. Irgendwie war heute echt nicht mein Tag. Ich war einfach viel zu faul um irgendwas zu machen. Mit der Vermutung, dass Nuri und ilkay immernoch im Vapiano sind fuhr ich dahin. Im Vapiano angekommen bemerkten Nuri und Ilkay mich direkt.
“Da bin ich!” Meinte ich und setzte mich neben Ilkay. Die beiden schauten sich mit grossen Augen an und dann wieder mich.
“Alles ok bei euch? ” fragte ich nach und schaute zwischen den beiden hin und her. “Ehm Marco…” fing Nuri an, stoppte aber direkt.
“Wir sitzen hier schon etwas länger und müssen echt mal auf Toilette.” Sagte Ilkay und forderte Nuri auf aufzustehen. Irgendwas ist hier komisch. Dennoch bestellte ich mir etwas zum essen und verspeiste schon die Hälfte. Die beiden waren eine gefühlte viertel Stunde weg. Als sie wieder kamen, hörte ich wie Ilkay Nuri von etwas abhielt, nur Nuri gehorchte nicht und wollte seinen Willen durchsetzen. Ich würde immer neugieriger, aber wenn ich jetzt wieder nachfrage dann entfacht noch eine grosse Diskussion. Den Rest ließ ich auf meinem Teller und verabschiedete mich von den beiden. Am Ende kommt es sowieso raus. Mit den Gedanken bei den Jungs, verließ ich das Restaurant und fuhr nach Hause. Anscheinend will Nuri mir etwas sagen, aber Ilkay hält ihn davon ab. Also ist es was schlimmes? Nur was? Mir fiel einfach nichts ein, um mich wenigstens etwas abzulenken, setzte ich mich vor meine Konsole und spielte paar Stunden. Die Müdigkeit machte sich erst an meinen Augen und dann an meinem schlappen Körper bemerkbar. Erschöpft vom Training machte ich mich fertig fürs Bett und legte mich auch hin.
Am nächsten Morgen konnte ich nicht wirklich ausschlafen, da wir recht früh Training hatten. Meine Tasche war schon fertig gepackt. Hat so seine Vorteile wenn man die Tasche nicht auspackt. Meine Haare stylte ich mir flüchtig und auch essen konnte ich nicht wirklich. Ich fuhr zum Training und so wie es der Zufall wollte traf ich direkt auf Nuri und Ilkay, welche schon wieder diskutierten. Ich versuchte mich langsam denen zu nähern, um vielleicht etwas mehr zu erfahren. Ilkay war jedoch zu aufmerksam und bemerkte mich direkt. Unschuldig ging ich an beiden vorbei in die Kabine. Wie jeden Tag verfluchte ich Erik als ich ihn sah. Die letzten 3 Jahre, 3 Jahre ohne Marie. Sie hinterließ nur einen Brief. Ein Blatt, worauf sie alles schrieb. Trotz ihrer Worte glaubte ich ihr nicht, ich glaubte Sophie. Sophie und Erik. Ich beeilte mich um auch diese Trainingseinheit hinter mich zu bringen. Jürgen nahm die privaten Probleme von uns nicht in Rücksicht und teilte die Gruppen so wie es ihm recht war ein. Paar Übungen musste ich mich Erik bestreiten, war aber froh dass auch Auba und andere dabei waren. Nach dem anstrengenden Einheit fuhr ich ohne mich aufhalten zu lassen nach Hause. Nach einer entspannten Dusche zog ich mir mein vorbereitetes Outfit an und stylte meine Haare. Bevor ich aus dem Haus ging sprühte ich mich mit viel Parfüm ein. Die Jungs nahmen auch an der Veranstaltung teil und waren schon auf dem Weg dahin. Um nicht der letzte zu sein, begab ich mich in mein Auto und fuhr los. Dort angekommen wurde ich von Sophie begegnet.
“Ich dachte schon du kommst nicht!” - “Ja sorry, hier bin ich!” Wir umarmten uns und gingen zusammen rein. Die Fotografen lauerten überall rum und schossen tausend Fotos. Da ich schon mehrere Modeschauen hinter mir hatte, wusste ich wie ich auch hier umzugehen habe. Sophie hielt sich an mir fest, als wir die Treppe runter gingen da sie durch ihre hohen Schuhe Probleme hatte. Mit einem aufgesetzten lächeln, setzte ich mich zu den Jungs. Bewusst nahm ich neben Nuri Platz, mit der Hoffnung dass er mir doch was erzählt.
Wie ich es wollte fing er auch schon wieder an zu stottern:“ Marco, ich…” - “Ich geh mal nach hinten, die Show fängt gleich an!” Unterbrach Sophie ihn und ging auch direkt weg.
“Ja…?” Forderte Ich Nuri auf weiter zu reden. Doch dieses mal kam Ilkay dazwischen und hat anscheinend gemerkt, dass Nuri kurz davor war es mir zu sagen.
“Schön das Wetter heute oder?” Versuchte Ilkay uns abzulenken und konnte das echt nicht gut.
“Es reicht Ilkay, ich sag es ihm jetzt!” Gab Nuri von sich und lehnte sich etwas nach vorne. “ Nein, sei leise!” wollte Ilkay ihn davon abhalten, nur wurde er gerade von Jo aufgefordert sich hinzusetzen da die Show anfängt.
Ilkay setzte sich hin und gab sich geschlagen. Jo und Sophie traten hervor und wollten die Show eröffnen, doch sie wurden mit einem lauten Klatschen empfangen. Nuri war leicht genervt, da es so laut war dass man ihn nicht verstehen konnten. Daher redete er ziemlich laut und rückte raus mit der Sprache:“ Marie ist wieder in Dortmund und das nicht alleine!”. Das applaudieren endete früher als gedacht, sodass viele im Raum Nuri hörten. Auch Sophie und Jo hörten es auf dem Protest und schauten zu uns runter. Marie ist wieder hier? Und nicht alleine? Ich verfolgte Nuris Blick, welcher auf die Tür gerichtet war.

Marie kam mit Benni im Arm durch die Tür. Sie sah umwerfend aus. Das schwarze Kleid stand ihr einfach perfekt. Sie zog meine ganze Aufmerksamkeit auf sich und weckte die Schmetterlinge in meinem Bauch.
3 Jahre ist es her. Vor 3 jahren ist sie einfach gegangen und jetzt? Jetzt kommt sie einfach so wieder.

Nomnomnom 😻 habe meine Liebe zu kiwis wieder entdeckt 💖 meine Zimtäpfel dürfen auch nicht fehlen 🙌😋 schönes Wochenende #90tagebodychallenge #vegan #bodytransformation #breakfast #weekend #goodmorninginthemorning #cleaneating #cleanfood #healthylifestyle #followmyweightloss #abnehmen #fitdurch2015 #Fitness #instafood #foodpic #dubistwasduisst #foodporn #foodlove #instadaily #followme #followforfollow #likeforlike

magielos asked:

Dann ist das aber 'ne echt unreife Entscheidung von dir hahah. Eben, weil er DEIN Freund ist, sollte er andere Frauen nicht beachten, aber trotzdem Spaß haben dürfen. Genau wie du auch. Man sollte feiern gehen nicht automatisch mit Betrug&Sex assoziieren. Ich muss jedes Mal feiern, wenn ich sowas lese. Ihr solltet alle erstmal lernen, wie man eine Beziehung führt. Mit Mitte zwanzig wird dir diese Aussage peinlich sein, aber bitte mach wie du meinst.

ach, du bist die einzige, die weiß wie man ne beziehung führt? nur weil man sich in der beziehung ein paar dinge verbietet, heißt es nicht, dass man nicht dazu fähig ist ne beziehung führen. das ist meiner meinung nach völlig normal, dass man sich bestimmte sachen verbietet, und wenns der partner auch als normal ansieht, kommts zu keinen streitigkeiten oder sonst irgendwas, wie es anscheinend bei dir der fall war.

natürlich darf man in ner beziehung was unternehmen, aber nicht ‘feiern’ gehen und schon gar nicht mit personen des anderen geschlechts. 

mitte zwanzig werde ich höchstwahrscheinlich verheiratet sein, und dann darf mein mann erst recht nicht feiern gehen oder sonst irgendwas, weil ICH die EINZIGE frau in seinem leben sein werde. und er der einzige in meinem.