rehgeweih

8

Das Ferienhaus erinnert mich ein wenig an meine Kindheit und die Urlaube mit meinen Eltern oder Großeltern. Die Farben der Geruch und das viele Holz. Das Rehgeweih hält hier die Jacken und vor dem Haus ist ein Brunnen und Hochbeete daneben. Auf unserem Weg zum Haus laufen wir an vielen kleinen schönen roten Holzhäusern vorbei, die Vögel singen und ich denke für den Moment kann das Leben nicht schöner sein. Für mich ist die Zeit in Schweden eigentlich nicht ein Neueinfügen, sondern fühlt sich mehr wie ein Heim kommen an. Die Farben, die Sprache, die Gerüche, die Wälder und Seen – ich bin fröhlich hier. Als Die Sonne rot untergeht und ich mit David auf den Feldern stehe und auf die Weite und den See vor uns blicke ist das ein Moment der mich unheimlich ausfüllt und ganz warm werden lässt. Es ist ein großes Gefühl, es ist Aufregung, Genuss und Entspannung zu gleich. In solchen Momenten weiß ich das meine Entscheidung, hier her zu ziehen wohl überlegt und rational getroffen ist. Mir stehen noch viele Hürden bevor, aber ich weiß im gleichen Zuge, dass ich hier richtig bin.