prinzipiell

Ich bin eine Frau. Okay? Ich bin eine Frau.


Ich will verdammt nochmal kein Rosa tragen, ich will nicht nach Vanille riechen und über ‘nen Euro mehr dafür zahlen.
Meinen Achselhaaren ist es egal, ob ich sie mit ‘nem blauen oder pinken Rasierer oder überhaupt abrasiere; mir ist die Farbe auch egal, aber der Preisunterschied nicht.

An manchen Tagen trag ich löchrige Hosen und ‘nen übergroßen Kapuzenpulli und allerhöchstens Abdeckstift und ich fühle mich darin genauso wohl wie in hohen Schuhen und Konzertkleidung und aufwendigem Augen-Make-up. Ich werd sowieso nie aussehen wie ein Junge; und wo wir schon dabei sind: Ich will mir einen BH kaufen können, ohne dass zwei Meter weiter ein gelangweilter Ehemann steht und mir beim Aussuchen zusieht, statt sich um seine Frau zu kümmern (warte halt draußen, wenn’s dich nicht interessiert, was sie unter ihren Oberteilen trägt).

Ich will irgendwann mal Kinder haben, aber ich will auch arbeiten und nicht das eine für das andere opfern. Das ist in diesem Land möglich, wir haben Kindergärten und Elternzeitregelungen (die sind zwar nicht optimal, aber…) und wenn ich arbeiten gehe und Geld verdiene, statt mein Kind rund um die Uhr zu betreuen, dann bin ich prinzipiell keine schlechtere Mutter als eine Frau, die genau das macht - aber ein deutlich besserer Elternteil als jeder Mann, der denkt, mit der Befruchtung sei seine elterliche Pflicht getan, weil Kinderbetreuung schon in der Steinzeit Frauensache war. Ja, dann halt dein Businesstelefonat doch per Rauchzeichen ab, falls du überhaupt schon Feuer hast, du präevolutionärer Mammutjäger.

Ich will keine Kommentare hören wie “das kann nur ein Mann”, fuck off, meine Arme sind kräftig genug. Überhaupt bin ich es leid, dass ich für Dinge, die ich hinbekommen habe, erstaunte Blicke ernte. Ja, ooooh, guck mal, das Mädchen hat das tatsächlich geschafft! Ich will nicht, dass meine Taten aufgrund meines Geschlechts beurteilt werden, verdammt noch mal! Lasst mich doch Erdsäcke schleppen und zwei Stunden später Essen kochen, nichts davon macht mich mehr oder weniger Frau!

Ich will mir nicht von Marketingstrategen vorschreiben lassen, was für Bücher ich zu lesen habe, welche Klamotten ich zu tragen habe, womit ich mir den Dreck von der Haut schrubbe (ob ich hinterher nach Zedernholz oder Granatapfel rieche, ist doch scheißegal), welches Spielzeug ich in meinem Ü-Ei zu präferieren habe, welche Schulfächer und Sportarten für mich angemessen sind, dass ich mein Grillgut lieber mit Kräutermarinade als mit Chilisoße zu essen habe, dass ich das Biertrinken bleiben zu lassen habe, dass ich ständig auf mein Gewicht/meine Ernährung/meine Gesundheit=Schönheit zu achten habe und all den anderen gequirlten Bockmist, der als zuckrige rosa Glitzersoße die Warenregale überzieht und aus der Werbung quillt, bis er einem die Augen verklebt und man die Welt nur noch durch schmale Schlitze sieht, die sie auf die Botschaft reduzieren: ROSA. FRAU. SCHWACHES GESCHLECHT.


Ich bin eine Frau, okay? Und ich will tun können, was ich tun will, und wenn eine andere Frau etwas anderes tun will, dann ist das ihre Sache und völlig in Ordnung, weil wir endlich aufhören müssen, Menschen auf ihr Geschlecht zu reduzieren und das irrsinnige Konzept dann noch auf völlig geschlechtslose Dinge wie Essiggurken, Autofahren oder Empathie zu übertragen.

Alltags Teasing Ideen

Eine Frau möchte vermutlich nicht die ganze Zeit mit männlicher Keuschheit spielen und ihn jedes mal aufzuschließen wenn du gerade keine Lust hast ruiniert das ganze Spiel. Also, was machst du an diesen Tagen wenn du dich kaum motivieren kannst, wenn du Unterleibschmerzen hast, wenn du Stress hast oder du einfach viel zu beschäftigt bist, ohne zurückweisend zu sein? Nun nach einigen Jahren in denen ich dieses Spiel mit meiner wunderbaren Partnerin spiele habe ich ein paar Vorschläge. 

Ein Teil der Magie dieses Spiels ist es das der Mann, der normalerweise das größere Verlangen nach Sex hat, es 24/7 spielt. Er isst, schläft, geht zur Arbeit, alles mit mit seinem Penis verschlossen. Jeder kurze Gedanke an etwas sexulles erinnert ihn an das Spiel das er spielt. Seine Partnerin hat wahrscheinlich eine niedrigere Libido, aber das ist okay weil sie ihm nur ein wenig “Tip” geben muss und er bleibt voll auf Empfang. Ein klein wenig Aufmerksamkeit an den Tagen an denen du nicht so verspielt bist wird dafür sorgen das er zufrieden und glücklich ist und sich nicht zurückgewiesen fühlt bis du etwas enthusiastischer bist. 

Hier sind ein paar Ideen für diese Tage, wähle einfach die die dir besonders leicht fallen. Keine nimmt wirklich viel Zeit in Anspruch und braucht auch keine Vorbereitung. Gleichzeitig zeigen sie ihm das du ihn nicht vergisst und das er dir wichtig ist. Und wer möchte schon nicht seiner Partnerin wichtig sein?

Natürlich hat das Spiel auf ihn den effekt das er erregt wird und bleibt. Das bedeutet das es sein kann das er auch mal ein wenig zudringlich wird und versucht dich mit küssen, streicheln und co in Stimmung zu bringen. Doch bin ich mir sicher dass es Tage gibt an denen das einfach nichts bringt. Wenn du prinzipiell möchtest das er versucht dich zu verführen solltest du ihn an diesen Tagen nicht schroff abweisen wie “nicht jetzt”. Füge es stattdessen sanft in euer Spiel ein. Zum Beispiel: “ Beruhig dich Schatz, ich will das du zu aufgeregt wirst” oder “Das ist sehr nett Schatz, aber schraube deine Hoffnungen nicht zu hoch, du bleibst noch verschlossen.”

Erinnere ihn an seine Situation

Natürlich weiß er bereits das er verschlossen ist und das du den Schlüssel hast, aber ihn daran zu erinnern lässt ihn wissen da du an ihn denkst. Du hast ihn nicht vergessen, du wartest nur auf die richtige Zeit um Spaß mit ihm zu haben. Zum Beispiel wenn er gerade irgendwas macht und du gehst an ihm vorbei und greifst ihn kurz in den Schritt und fragst “Wie geht es meinem Spielzeug? Immernoch verschlossen?” oder “Ich liebe es zu wissen das mein Spielzeug sicher verpackt ist.” Anderes Beispiel wenn er sich gerade anzieht oder duscht und du den Käfig siehst: “Ich finde der Käfig sieht toll an dir aus” oder “Ich könnte mir nicht mehr vorstellen deinen Penis nicht verschlossen zu wissen”. Wieder anderes Beispiel wenn ihr euch gerade küsst, umarmt oder wenn er dich gerade betrachtet: “Bist du nicht glücklich das eine so tolle Frau auf dein Spielzeug aufpasst?” 

Die Möglichkeiten sind endlos und du wirst schnell mit eigenen Ideen kommen. Am effektivsten ist es wenn er gerade nicht an Sex denkt und daher nicht erwartet dass du an Sex denkst. Wenn du dann etwas in Zusammenhang mit seiner Keuschheit erwähnst ist er überrascht und seine Libido wird sofort in einen höheren Gang geschalten. 

Erkäre seine Männlichkeit zu deinem Besitz

Ein sehr lustiger und einfacher Weg ist es seinen Penis und seine Hoden als deine zu bezeichen. Versuch eine Gewohnheit daraus zu machen. Du kannst ihn nach einem Kuss sagen: “Ich hoffe du passt gut auf meinen Schwanz auf Schatz? Ich bin mir sicher an einem der nächsten Tage möchte ich mit ihm spielen.” Oder du kannst einen Kommentar abgeben das du findest große Hoden sehen bei ihm sehr gut aus und du magst wenn deiner Eier groß sind.

Für Männer ist es erregend, ihr ganzes Leben können sie mit ihrem Spielzeug spielen und plötzlich kommt eine FRau und sagt das ist nicht deine das ist meine.

Verknüpfe Alltags Bitten mit seiner Keuschheit

Statt ihm eine sms zu schreiben dass er auf dem Weg nach hause Milch mitbringen soll schreib sowas wie: “Hi Schatz, die Frau die den Schlüssel zu deinem kleinen Freund hat möchte das du auf den nach hause Weg Milch mitbringst.” 

Oder sage “Mir den Rücken zu kraulen würde dir einige dringend benötigte Punkte verschaffen wenn ich das nächste mal darüber nachdenke einen gewissen kleinen Schlüssel zu verwenden oder nicht.”

Damit kreierst du eine Fantasie das du seinen Penis als Geisel deines Willens hältst. Belass es bei der Fantasie und nutze esnicht aus (oder nicht zu sehr).

Reize ihn gelegentlich

Erinnere dich daran als dein Partner und du euch kennen gelernt haben, was habt ihr die ganze Zeit gemacht? Geflirtet, richtig? Leidenschaftlich küssen, Händchen halten, sich streicheln, umarmen oder ein gespielter Klaps auf den Hintern. Jede dieser subtuilen Gesten baut die eine Anziehung zueinander auf - erweckt Leidenschaft bis hin zu Sex - und sind auch jetzt noch sehr gut geeignet sich gegenseitig an zu turnen. Also flirtet ruhig, geht zusammen spazieren oder ins Kino. Natürlich muss es nicht so unschuldig bleiben wie hier beschrieben, du kannst ihm genau so in den Schritt fassen und ihn sanft durch die Hose streicheln. Macht was ihr mögt. Und es gibt keinen Grund warum dies alles nicht auch in der Öffentlichkeit gemacht werden kann um die Erregung zu steigern.

Sexting

Auch hier geht es darum zu flirten. Wann habt ihr euch das letzte mal geschrieben das ihr Lust auf einander habt? Es weckt die Lust in beiden. Für ihn ist es heiß zu lesen das seine Partnerin Lust auf ihn hat. Auf der anderen Seite mag es jede Frau begehrt zu werden, zumindest wenn es nicht plump gemacht ist. Schreib ihm einfach mal das du gerade Lust auf ihn hast und es sooo schade ist das er nicht da ist. 

Fantasiere darüber wie lang er verschlossen bleibt

Sage ihm du fragst dich wie lange du ihn verschlossen lassen solltst und belass es einfach dabei. Keine weiteren Informationen, nur das du darüber nachdenkst. Frag ihn ob er glaubt er würde es sechs Monate schaffen, oder ein Jahr. Wenn er fragt ob du planst ihn so lang verschlossen zu lassen, zucke mit den Schultern und sage vielleicht. Allein das er darüber nachdenkt ob du es ernst meint steigert sein Verlangen.

Oder sag ihm du liebst deinen “neuen” Partner so sehr, das du nicht weißt ob du es verkraften würdest wenn er plötzlich das Spiel nicht mehr spielen will.


Lass ihn dir etwas gutes tun

Seine Verweigerung wird dazu führen das er dich nur zu gern berühren möchte. Dies kannst du zu deinem Vorteil nutzen, egal ob streicheln, kuscheln, massieren oder was auch immer. Er kann dir auch ein Bad zur Entspannung machen, Wenn er dann versucht es auf die nächste Stufe zu heben sage ihm auf liebenswürdige Art das er nicht mehr bekommt.

Bei den Eiern haben

Egal wie beschäftigt du bist, diese kleine Geste kostet dich keine Zeit. Bei uns ist es so das meine Partnerin sich angewöhnt hat Abends im Bett für ein paar Minuten meine Hoden streichelt, nicht viele vielleicht 2 oder 3 Minuten oder bis mir 1 oder 2 Seufzer entweichen. Dafür muss nicht einmal der Käfig abgenommen werden. Es ist ganz witzig denn eigentlich sind wir nie zur selben Zeit schlafen gegangen. Heute ist es so dass sie mir zu flüstert sie möchte das ich mit ins Bett komme. Und ich denke ihr könnt euch vorstellen das ich mich dagegen nicht wehre.  Ab und an sagt sie dann sie will mit ihrem Spielzeug spielen. An tagen an denen sie vor mir wach ist und wir beide nicht unbedingt aufstehen müssen ist es auch gern mal ein Morgenritual.


Für Frauen die etwas mutiger sind habe ich hier zwei Vorschläge die sie ausprobieren können.

1. Baue eine dritte Person in eure Fantasie ein.

Für manche Frauen sicher schwierig, jedoch kann man es mal ausprobieren. Hier mal wieder ein Beispiel (Vorrausgesetzt sie trägt seinen Schlüssel an einer Kette um den Hals. Du könntest ihm sagen das dich heute eine Kollegin gefragt hat weshalb du einen Schlüssel trägst und ihm dann sagen das du ihr für einen Moment sagen wolltest was es damit wirklich auf sich hat. Oder Du sagst ihm das heute eine Verkäuferen, in dem Laden in dem ihr öfters einkaufen geht, eien Blick auf den Schlüssel geworfen hat und dich wissendlich angelächelt hat. Er wird jetzt jedes mal darüber nachdenken ob die Mitarbeiterin vor ihm in Wahrheit weiß das du ihn verschlossen hast. Letzter Vorschlag, sage ihm dass du am liebsten deinen Freundinnen erzählen würdest dass du ihn verschlossen hast. Sag ihm wie glücklich du bist und das du es mit ihnen teilen möchtest. Sag ihm er braucht sich keine Sorgen machen, sie werden es ihm gegenüber nie erwähnen und du wirst es ihm auch nicht sagen falls du mit jemanden darüber gesprochen hast. So wird er jedes mal unsicher wenn er eine deiner Freundinnen sieht, denn sie könnte ja sein Geheimnis kennen.

2. Verniedlichung seiner Männlichkeit

Obwohl so ziemlich jeder Mann sich schon einmal Gedanken darüber gemacht hat ob er auch gut genug ausgestattet ist oder Angst hatte das es nicht so ist gibt es viele die Andeutungen dass sie etwas zu kurz gekommen sind erregend finden. Fragt mich nicht warum, aber es ist so. Oft betrifft es allerdings Männer die kein wirkliches Problem haben, die ehr durchschnittlich bestückt sind oder besser. Diese Männer finden kleine Gemeinheiten wie das du sein bestes Stück “kleiner Freund” nennst erregend. Auch hier wieder ein kurzes Beispiel: “Schatz, weißt du warum Peniskäfige so klein und süß sind? Wenn man hinein passt gehörst man auch hinein.”

Wichtig nicht alle Männer stehen darauf also langsam an das Thema herran gehen. Und falls er dich fragt ob du ihn wirklich zu klein findest sag ihm dass du das alles nur aus Spaß sagst und das er dir so gefällt wie er ist.  

Nimm seine Keuschhaltung ernst

Lass auf keinen Fall seinen Schlüssel herumliegen oder handle als wäre es kein großes Ding wenn er herraus kommt bevor du bereit bist ihn aufzuschliessen. Überrasche ihn mit Kontrollen ob er noch verschlossen ist, wenn er nicht bei dir ist verlange ein Foto. Frage ihn ob er versucht hat heraus zu kommen, oder versucht hat ohne Erlaubnis an die Schlüssel zu kommen. Nutze eine Kein-Blödsinn-Ausstrahlung um ihn verstehen zu geben das es dir wichtig ist das du, und nur du, wann er aus seinem Peniskäfig kommt. Sage ab und an das du irgendwann ein sichereren Käfig haben möchtest. Das lässt bei ihm kein Gedanken daran zu dass du Spiel nicht ernst nimmst wenn du ihn eine Weile nicht gereizt hast. Denk daran er ist 24/7 in das Spiel eingebunden. Die ganze Idee dahinter ist dass er nicht einfach mit dem Spiel aufhören kann bis du ihn lässt, also hilft es ihn daran zu erinnern das du noch dabei bist.

Natürlich gibt es Situationen in denen er keinen Käfig tragen kann. Am häufigsten wird es sein wenn er diesen reinigen muss. Aber auch andere Dinge wie Arzt Besuche und Flugreisen werden stattfinden bei denen es sich verbietet das er den Käfig trägt. Schärf ihn mit aller Ernsthaftigkeit die du aufbringen kannst das du nicht willst das er dies ausnutzt und dass du erwartest das er sobald wie möglich wieder in seinem Gefängnis steckt. Erkläre ihm das dir der Gedanke daran das sein Penis nicht verschlossen dir unbehagen bereitet und das du erst wieder ruhig und glücklich bist wenn er wieder sicher verschlossen ist.


All diese Dinge sind schnell und leicht und können auch gemacht werden wenn man müde oder gestresst ist und einfach keine Lust und Leidenschaft verspürt. Aber sie sorgen dafür das sich der Partner geliebt fühlt und dass man sich um ihn sorgt. 

Nachdem wir uns darum gekümmert haben was ist wenn du keine Lust hast kommen wir jetzt dazu was man so alles machen kann wenn du Lust verspürst. 

Teasings

J.-Liebesbrief

Bevor du in mein Leben trat’s, war mein Leben alles andere als perfekt. Aber mit dir wurde es jeden Tag etwas besser. Ich habe gelernt, mich endlich wieder einer Person zu öffnen und egal was ist, ich danke dir dafür.Das mit uns ist einfach so passiert, bevor wir wussten was mit uns passiert. Ich habe dir mein Herz geschenkt, mich vollkommen und total in dich verliebt. Glaub mir, ich bin selbst am meisten davon überrascht. Aber ich verliebte mich wie man in den Schlaf gleitet “ erst langsam und dann rettungslos”. Und ja klar, wir hatten schwere Zeiten, dass kann keiner leugnen, aber ohne die schwere Zeit wüssten wir nicht das Glück zu schätzen. Und wenn eins sicher ist, dann ist es, dass die Liebe nicht selbstverständlich ist. Man muss jeden Tag hart dran arbeiten, aber das will ich, weil ich dich will. Und wenn man etwas liebt gibt man es nicht auf. Man tut es einfach nicht. Egal wie hart es ist und wie schwer die Situation auch ist. Und jeder, der etwas anderes sagt, hat noch nie wirklich geliebt und ich liebe dich so sehr, dass ich bei jedem Streit an unseren letzten Kuss, an dein letztes Lächeln und an den letzten schönen Moment denken muss, denn es könnte der letzte sein. Glaub mir Schatz, egal welchen Junge ich vor mir habe, meine Gedanken sind immer bei dir und sobald wir uns verabschieden vermisse ich dich. Ich vermisse dich jede Nacht, in der ich nicht mein Arm um dich legen kann. Sobald ich mein Arm um dich lege, mein Gesicht auf deine Schulter lege, deine Wärme spüre und dein Geruch rieche, oh glaub mir Schatz, dann fühle ich mich so geborgen und sicher. Meine Träume handeln prinzipiell von dir und wenn ich aufwache, dann liegt ein Lächeln auf meinen Lippen. Sobald du mich mit deinen krass blauen Augen ansiehst, dann verliere ich mich so in dem Blau, als ob ich im Meer versinke. Wenn du mich anrufst, dann gehe ich nicht sofort ran und weißt du wieso? Weil mein Herz erstmal kurz stehen bleibt und meine Hände anfangen zu zittern und auch wenn ich mich manchmal beschwere, dass du mich mitten in der Nacht anrufst, glaub mir, dass ist mir egal. Sobald ich deine Stimme höre, vergesse ich alles um mich herum. Ich muss lächeln, wenn ich sehe, dass du mir geschrieben hast und kann erstmal nicht damit aufhören. Aber das “ schlimmste” was du tun kannst, ist an meinem Hals zu liegen. Stell dir einfach mal vor, dass nur dein Atem mir eine Gänsehaut überjagt, mein Atem schneller werden lässt und mein Herz fast platzt. Glaub mir ich liebe dich. Ich liebe sowohl deine guten, als auch deine schlechten Seiten und wünsche mir nur das Beste für dich. Ich könnte als so weiter erzählen, warum ich dich liebe, und im Endeffekt versucht mein Tumblr das zu erklären, aber um es kurz zu fassen: ich liebe dich. 

anonymous asked:

Hey, ich wähle dieses Jahr zum ersten Mal und bin ziemlich überfordert... Ich habe Probleme die Wahlprogramme zu verstehen (viele sind sich in Vielem SO ähnlich, besonders Themen die mich interessieren/betreffen) und ich höre ständig "kleinere" Parteinen wie die Grünen soll man eher nicht wählen wegen den Sitzen und den Chancen für die AfD? Und soll man seine Erststimme dem Kandidaten der Partei geben wie seine Zweitstimme bzw woher weiß ich welcher Kandidat mich am besten repräsentiert??

Also das ist durchaus ein komplexer Sachverhalt und es gibt zu deinen Fragen teilweise verschiedene Meinungen. Bei was genau du wählen sollst werde ich mal nicht direkt was zu sagen, ich will dich da jetzt nicht mit meinen politischen Meinungen versuchen in eine Richtung zu lenken. Prinzipiell kann ich die Seiten Wahl-O-Mat und deinwal empfehlen. 

Den Wahlomaten kennst du vermutlich schon, da wurden allen zur Wahl stehenden Parteien Fragen zu bestimmten Themengebieten gestellt, und du kannst sehen, wie sehr die Antworten der Parteien mit dir übereinstimmen. deinwal funktioniert so ähnlich, hat aber einen entscheidenden Unterschied. Anstatt die Parteien jetzt im Wahlkampfmodus nach Meinungen zu fragen, haben die Betreiber der Seite das Abstimmverhalten der Parteien im Bundestag in der letzten Legislaturperiode analysiert und du kannst sehen, welche Partei in welchen Fragen in der Vergangenheit mit dir einer Meinung war. Allerdings ist hier die Auswahl eingegrenzt, da ja zur Zeit nur Vier (mit CDU fünf) Parteien im Bundestag sitzen.

Ich denke bei den kleineren Parteien meinen die meisten nicht die Grünen. Die Grünen sind über der 5%-Hürde und damit im Bundestag, je mehr Prozent die Parteien im Bundestag haben, desto weniger hat die AFD. Worum sich momentan viele streiten, sind Parteien UNTER der 5%-Hürde, wie zum Beispiel die PARTEI. Da die AFD diese aller Wahrscheinlichkeit nach überschreiten wird, nimmt eine Stimme an solche Kleinstparteien der AFD keine Sitze mit. In der Vergangenheit war das anders. Da waren rechtsradikale Parteien ja nicht so erfolgreich und es ging darum diese unter der 5%-Hürde zu halten. Da hat das Wählen von solchen kleinen Parteien durchaus etwas gebracht. Bei der jetzigen Wahl muss man das für sich entscheiden. Wenn man etwas gegen die AFD machen will, dann bringen Stimmen für Kleinstparteien nichts, andererseits hält es den Stimmanteil anderer rechter Parteien wie der NPD unten.

Bei Erst-und Zweitstimme gibt es noch andere Strategien. in vielen Wahlkreisen ist es so, dass die Kandidaten von SPD und CDU so einen großen Vorsprung haben, dass es für FDP, Linke, und Grüne nicht aufzuholen ist (In ein paar Wahlkreisen sieht das für die Linke anders aus, aber ich geh mal hier von der Mehrheit aus). Dort geben dann viele ihre Stimme nicht dem Kandidaten ihrer ‘Lieblingspartei’, sondern dem der großen Partei, die der politisch am nächsten steht und vielleicht am ehesten mit ihr koaliert. Die Zweitstimme geben sie dann ihrer Lieblingspartei. Wähler von Grünen und Linken würden dann eher zur SPD tendieren, Wähler der FDP eher zur CDU/CSU. Ich würde mal bei dir im Wahlkreis auf die vergangen Ergebnisse gucken. Und dir überlegen, ob es dir wichtig ist, in deinem Wahlkreis eher von der SPD oder der Union vertreten zu werden.

Ich hoffe das macht irgendwie Sinn und ist verständlich, so dass es dir vielleicht weiterhilft =)

Hallo mein Engel,

ich dachte, ich schreibe dir hier etwas kleines, damit du was zum Lächeln hast, obwohl ich nicht da bin. Weißt du eigentlich, wie schön dein Lächeln ist? Wie gut es dir steht, wenn du lachst? Ich bin jedesmal überwältigt davon. Egal, wie blöd das klingt. Dein Lächeln ist mein Sieg. Dein Lächeln macht mich glücklich. Dein Lächeln steckt an. Ich weiß, du magst dein Lächeln nicht, deswegen kann ich hier prinzipiell schreiben, was ich will, - du glaubst mir sowieso nicht. Aber versuch es wenigstens. Versuch dich nur einmal aus meiner Perspektive zu sehen. In meinen Augen bist du so ein wunderschöner Mann. Sowohl von innen, als auch von außen. Du bist perfekt, perfekt für mich. Ich weiß, das sage ich dir wahrscheinlich viel zu oft, aber es ist die Wahrheit. Ich bin so gerne bei dir, - nein, falsch, eigentlich gibt es nichts schöneres, als bei dir zu sein, weil du mein Zuhause bist. Du bist mein gottverdammtes Zuhause. Mein Zuhause ist kein Ort oder ein Gebäude, mein Zuhause bist du. Du warst es schon immer und du wirst es auch immer sein. Seit wir uns das erste Mal gesehen haben, war das so. Auch in der Zeit, als wir keinen Kontakt haben, war das so. Und du wirst es immer bleiben. Du bist einfach mein passendes Gegenstück. Du ergänzt mich in jederlei Hinsicht. Du machst meine graue Welt wieder bunt. Du entfachst Feuer in mir, von denen ich dachte, sie seien längst erloschen. Du gibst mir das Gefühl, jemand zu sein; wertvoll zu sein. Ich fühle mich nach Jahren endlich wieder gut. Nicht nur “okay”, sondern wirklich und ehrlich gut. Es fehlt mir an nichts, solange ich dich an meiner Seite habe, weil du alles bist, was ich will; alles, was ich brauche. In den letzten Wochen ist mir das immer mehr aufgefallen. Ich brauche nichts, außer dich. Habe ich dich an meiner Seite, fühle ich mich sicher. Du bist, warst und bleibst der einzige Mensch, bei dem ich mich jemals so richtig sicher gefühlt habe. Wenn ich bei dir bin, habe ich das Gefühl, mir kann nichts passieren; du würdest alle fertig machen, die mir schaden wollen. - “In deinem Bett bin ich sicher vor den Klippen der Welt.” - so lange du da bist, habe ich nicht mal mehr Angst vor mir selbst, da ich mich, dank dir unter Kontrolle habe. Ich weiß, dass ich dadurch in eine ziemliche Abhänigkeit gerate. Aber du tust mir einfach so gut. Du weißt, dass ich nicht die einzige bin, die das sagt. Das sagt jeder, der mich kennt. Ich will nur noch dich. Ich will nur noch bei dir sein. Ich hätte dich so gern für den Rest meines Lebens an meiner Seite, weil du der einzige bist, mit dem ich mir das wirklich vorstellen kann. Das warst du schon immer. Wir kennen uns nun schon so lange, wir haben uns schon so oft verloren und dennoch haben wir immer und immer wieder zueinander gefunden. Ich bin so unglaublich stolz darauf, dich nach dieser langen Zeit endlich wieder ‘meinen’ nennen zu dürfen und ich hoffe, dass du meiner bleibst. Ich gebe dich einfach nie wieder her. Ich werde dir jeden Tag aufs Neue zeigen, dass ich dich verdient habe; dass ich dich mehr liebe, als alles andere und dass ich nur noch dich an meiner Seite will. Vergiss niemals, wie wunderschön, wie perfekt du bist. Und vergiss niemals, wie sehr ich dich liebe, ok? Du fehlst mir schrecklich, aber bald bin ich endlich wieder bei dir. Nur noch vier Tage durchhalten, dann haben wir es geschafft. Fühl dich auf die Stirn geküsst, mein Goldschatz. Ich liebe dich! @weildieweltstillsteht

Hey :)
Ich w/17 komme aus Würzburg in Bayern & bin normal eigentlich ziemlich verrückt, hilfsbereit & kreativ..💫
meine Hobbys sind zB Musik hören, Fotografieren, Netflixsucht ausleben, auf Festivals oder Konzerte gehen, Zeichnen, tiefgründige Gespräche führen…naja ich hab jetzt bestimmt eh irgendwas vergessen 🙄
Ab Mitte August wohne ich teilweise in Marburg (Hessen) und werde auch öfter in Frankfurt sein dann. Aber prinzipiell darf mich jeder anschreiben, egal woher man ist, wie alt, dick oder dünn oder sonst was - ist mir komplett egal. :)
Ich suche eine Freundschaft, die nicht aus „hey“, „wie gehts“, „was machst du so“, „ok“, „hm“ und „bye“ besteht, sondern eine, die länger als 2 Tage andauert, in der man sich gegenseitig auch zuhören kann, man aber auch zusammen lachen kann, auch mal so treffen..ganz normal halt.🌚
Ach ja, was ich noch sagen wollte, bitte nicht von meinem Blog bzw Blognamen abschrecken lassen - wie ich oben geschrieben hab, bin ich eigtl wirklich meistens ziemlich normal & wenn’s mir schlecht geht, lass ich das bei meinem Gegenüber nicht so raushängen 😌
Außerdem möchte ich dazu sagen, dass ich fast blind bin. Wer also nicht damit klar kommt, dass ich bei nem Treffen oder so evtl. mal mein Blindenstöckchen raushole, der muss mir gar nicht erst schreiben!👋🏻
Lasst einfach ein ❤️ da oder schreibt mich einfach direkt an - ich beiße nicht und freue mich über jeden, der mir schreibt!:)

@wxlken
Tips und Tricks für Anfängerinnen

Ich weiß dass ganze Thema ist ein wenig verrückt, besonders wenn man selbst das ursprüngliche Verlangen hatte. Man stellt sich Fragen, weiß trotz Regeln nicht was man denken oder tun soll. Deswegen möchte ich hier einige Tips für bestimmte Situationen oder Gedanken geben um Frauen das Leben leichter zu machen.

Du denkst du bestrafst ihn oder du behandelst ihn schlecht wenn er keinen Orgasmus haben darf?

Wie bereits gesagt, seine Keuschhaltung und der Verzicht auf seinen eigenen Orgasmus ist etwas das er selbst entschieden hat. Was du machst ist ihm den Genuss geben es ausleben zu können, steigerst seine Lust und sorgst dafür das er mit dir zusammen Orgasmen hat die unglaublich sind.

Sieht er mich nur als jemanden um seine Fantasien zu erfüllen?

Klare Antwort, auf keinen Fall. Er hat sehr viele Möglichkeiten seine Fantasien ohne dich auszuleben. Aber das ist es nicht, er möchte es mit der Frau ausleben die er liebt und er möchte das sie seine geheimen Fantasien kennt.

Heißt das nicht dass seine Fantasien unser Sexleben bestimmen?

Dies stimmt nur zum Teil, sicher ist das es Einfluss auf euer Sexleben hat, aber auch das ihr weiterhin “normal” Sex haben könnt wenn du das magst. Dann ist der Einfluss nur auf die Zeit zwischen eurem Sex begrenzt.

Verhindert es nicht das ich die Dinge die ich im Bett will ausgelebt werden?

Nein. Das einzige was das verhindert ist wenn du ihm nicht mitteilst was du willst und brauchst. Das ist aber unabhängig davon ob du seinen Orgasmus kontrollierst. Tendenziell wird er bereit sein viel mehr auf deine Fantasien eingehen wollen als vorher.

Wenn er nur noch selten einen Orgasmus hat, kann es nicht sein das unser Sexleben dadurch beeinflusst wird das er schnell kommt?

Dies ist prinzipell Möglich, kommt aber seltner vor als man meinen würde. Sollte es so sein gibt es ein Paar einfache Dinge die man tun, wie zum Beispiel Kondome bentzen die etwas dicker sind oder einen Penisring benutzen. Oder er wird sich mehr darauf verlegen dich zu erregen bevor sein Penis zum Einsatz kommt.

Das verschließen seines Penises scheint total verrückt für dich und du weißt nicht wie du dich dazu bringen sollst?

Ein Problem das viele Frauen zu beginn haben. Stell dir vor das sein Penis dein Spielzeug ist. Deins. Es ist dafür da dir Vergnügen zu bereiten, entweder dadurch das du es benutzt oder dadurch das du ihm damit Lust machst. Und du sorgst nur dafür das niemand mit deinem Spielzeug spielt, nicht er und erst recht niemand sonst.

Wie entscheide ich ob er einen Orgasmus haben darf oder nicht?

Es ist einfach, es ist deine Entscheidung. Wenn du willst das er kommt dann sorge dafür das er kommt. Wenn du nicht sicher bist ob du es willst dann lass ihn im Zweifel nicht kommen. Was wenn du nicht weißt ob er jetzt kommen will oder nicht? Du wirst spüren wenn er wirklich will, vertrau mir.

Wie entscheide ich wann ich ihn aufschließe und wann nicht?

Gleiche Antwort, wenn du Lust darauf hast tust du es, wenn nicht dann nicht und wenn du dir nicht schlüssig bist dann auch nicht.

Wie entscheide ich wie lange er verschlossen sein soll bzw wie lange er keinen Orgasmus haben darf?

Nun zu Beginn ist das kaum ein Problem. Ein Peniskäfig braucht Gewöhnung was bedeutet das er die ersten Wochen eh nur Stundenweise getragen werden kann. Danach Tageweise, dies bedeutet das zumindest dies zu Beginn natürlich begrenzt ist und sich erst nach und nach steigert so das du ein Gefühl dafür bekommst. Wenn du es dann nicht bestimmen willst gibt es eine Menge Zufallsspiele die dies für dich entscheiden so das es nicht deine Schuld ist wenn er lange warten muss. Auch kannst du ihn Fragen was er glaubt. Hier allerdings ein Protip, welchen Zeitraum auch immer er sagt, verdopple ihn.

Haben wir nicht dadurch weniger Sex?

Nein. Ironischerweise haben Paare die Keuschhaltung leben deutlich mehr Sex. Dies liegt daran das er viel mehr gewillt ist seine Partnerin zu verführen. Mehr Sex heißt aber nicht zwangsläufig mehr klassischen Sex, sondern auch sehr viel verwöhnen ohne Gegenleistung oder sehr viel erregen mit Gegenleistung so fern du es möchtest.

Habe ich nicht eine Menge Aufgaben und Verantwortung?

Du hast eine Verantwortung ja. Aber du solltest dir nicht mehr Arbeit daraus machen als es ist. Auf vielen Seiten steht du musst ihn überwachen wenn er aus dem Käfig ist um ihn zu reinigen oder ihn immer selbst wieder den Käfig anlegen. Das ist meiner Meinung nach Blödsinn. Es ist seine Fantasie also musst du nicht diejenige sein die die Arbeit macht, es sei denn du willst es.

Gibt es etwas das ich selbst machen sollte?

Ja gibt es, du solltest ihm das Gefühl geben dass dir wichtig ist dass du darauf achtest das er keinen Blödsinn macht. Dies kann bedeuten dass er die Badezimmertür auflassen muss wenn er nicht im Käfig ist so das du im vorbeigehen sehen kannst ob er verbotener Weise an sich herrumspielt. Ebenso, es ist seine Aufgabe sich den Käfig anzulegen, aber du und nur du bist diejenige die das Schloss schließt oder öffnet. Dies dient zum einen dazu das er das Gefühl hat es ist dir wichtig das er verschlossen ist, aber auch dass du nicht vergisst das er verschlossen ist.

Was ist wenn er aus irgendwelchen Gründen aus dem Käfig heraus muss, weil er schmerzt oder so?

Auch wenn du den Schlüssel hast, dein Partner muss zu jeder Zeit Zugriff auf einen Notfallschlüssel haben. Am Besten sogar 2. Jedoch so das du merkst wenn er sie verwendet hat. Zum Beispiel ein Schlüssel in einem Schlüsseltresor an seinem Schlüsselbund, einen zweiten zu hause in einem versiegeltem Briefumschlag bei dem du über etwas über den Verschluss geschrieben hast. Schau von Zeit zu Zeit nach ob er die Schlüssel benutzt hat, seinen Schlüssel siehst du bestimmt regelmäßig herumliegen, den Briefumschlag kannst du ab und zu kontrollieren. 

Was ist wenn er zum Arzt muss oder fliegen?

Ganz einfach, wenn das Teil abgemacht werden muss, dann kommt es ab. Sag ihm einfach du erwartest das er seine Finger weglässt und du erwartest das er sich sobald wie möglich selbst wieder verschließt. In dem Fall ist es ihm erlaubt das Schloss selbst zu schließen. Sollte er es doch tun ist es sein Problem, er ruiniert nur seine eigene Fantasie.

Wenn ich ihn erregen soll/ muss wird das nicht nervig für mich?

Es ist so dass du an einem normalen Tag maximal 15 Minuten investieren solltest. Ich werde einige Beispiele posten so das du eine gute Ausgangslage bekommst. 

Wie oft sollte eine Tease and Denial Session stattfinden in der er geedged wird?

Diese kann so oft stattfinden wie du willst. Ich würde jedoch raten mindestens einmal pro Woche. Der Grund dafür ist das es seinen Hormonspiegel hochjagt und erregt. Ohne Erregung fällt sein Hormonspiegel nach ca 2 Wochen auf das Niveau das er direkt nach einem Orgasmus hat. Bedeutet alle Vorteile kannst du vergessen. Mach daraus aber keine Aufgabe oder einen festen Termin, damit killst du nur deine eigene Lust. Kuscheln, umarmen, streicheln, massieren, küssen kann alles dazu gehören, eben so das er dich verwöhnt.

Eigentlich ist es mir egal ob er es sich selbst macht oder nicht, wie soll ich vorspielen das es nicht so ist?

Natürlich wünscht er sich das dir wichtig ist das er nur einen hat wenn du es willst. Deswegen gibt es auch hier ein Gedankenspiel um dir etwas zu helfen. Wenn er es sich selbst macht läuft prinzipiell sein Kopfkino auf hochtouren. Einkopfkino das eine andere Frau in der weiblichen Hauptrolle hat. Dies bedeutet das jedesmal wenn er es sich macht stellt er sich vor wie er in der Pussy einer anderen Frau kommt. Oder in ihrem Mund … oder oder oder. Stell dir vor das jedes mal wenn er es sich macht es eigentlich Sex einer anderen ist. Natürlich willst du es nicht also sorge dafür das er es nicht kann. Versuche jedoch dich nicht zusehr in sowas wie Eifersucht zu steigern. Sieh es ehr so dass du dafür sorgst das es keine Schlampe gibt die es deinem Partner besorgen kann.

Was tun wenn du es ausversehen zuweit treibst und er kommt? 

Ganz einfach, kein Drama daraus machen. Sowas passiert besonders zu Beginn. Lacht zusammen und gut ist. Danach kannst du dich ja zu ihm lehnen und sagen: “Ich hoffe dir hat das gefallen, du wirst sehr lange warten müssen bis du die nächste Gelgenheit dazu bekommst.”

Wie soll ich mit ihm darüber sprechen?

Nun, ich hoffe er hat dir sein Verlangen selbst offenbart, offensichtlich jedoch brauchte auch er die Hilfe dieses Blogs um es dir zu erklären. Deshalb bin ich der Meinung wenn es dir unangenehm ist musst du nicht direkt zu ihm darüber sprechen. Richtet euch einen Messanger ein oder schreibt euch eMails, es ist oft viel leichter zu schreiben was man denkt und fühlt als es jemanden zu sagen.

Was wenn er mich bedrängt Dinge so zu machen wie er will oder mich permanent mit dem Thema konfrontiert?

Ganz einfach, wenn ihr Regeln dagegen habt, erinner ihn daran. Sag ihm dass du das nicht möchtest. Hört er nicht auf nimm ihn den Käfig ab und höre auf zu spielen, dies ist das letzte das er will. Nach einer Woche oder zwei, lass ihn wieder den Käfig anlegen und sag ihm klipp und klar wenn du das Schloss schließt das wenn du das nächste Mal dazu gezwungen wirst ihn abzunehmen kommt er nicht wieder drauf. Denke daran, dass schlimmste für ihn wäre wenn ihr mit diesem Spiel aufhört.


Solltet ihr weitere Dinge haben die euch schwer fallen oder Fragen die ihr euch stellt, dann schreibt mir und ich werde sie beantworten und auch für andere hier einfügen.

Nachdem ich ein paar Tips  gegeben habe wie eine Frau die Dinge sehen kann um sich das Leben etwas leichter zu machen kommen jetzt die Dinge die unbedingt vermieden werden müssen.

Dinge die ihr nicht tun solltet

Hallo ihr Menschen :3

Hey, ich bin Julian, bin 20 Jahre alt und komme aus der nähe von Aschaffenburg (liegt in Bayern ist aber an der Grenze zu Hessen und in der Nähe von Frankfurt), wohne aber während der Woche in der nähe von Würzburg. Ich spiele gerne Gitarre, zumindest ab und zu noch :D. Ich liebe Punkrock und bin riesiger Star Wars Fan :3. Ich bin in meiner Freizeit politisch aktiv und bin allgemein sehr Weltoffen. Das heißt, ich lehne alle Arten von Faschismus, Rassismus, Sexismus oder Homobhobie und andere Menschenverachtenden Misst ab! Ich philosphiere gerne und bin sehr für tiefgründige Gespräche zu haben. Ich fühle mich sehr oft sehr einsam und bin allgemein eher so ein Eigenbrötler. Daher würde ich mich sehr über neue und einige Kontakte freuen.

Natürlich wäre es toll, wenn ihr/du aus der nähe der beiden genannten Orte kommen würdet/würdest, aber sollte das nicht der Fall sein, wäre das auch nicht schlimm da ich mich über jeden freue der/die mit mir schreibt. Allerdings würde ich mich freuen wenn es nicht nur Kontakte wären, bei denen man nach 2-3 Tagen einfach nichts mehr hört sondern, mit denen man auch mal länger schreiben kann.

Prinzipiell ist es mir egal wer mir schreibt, jedoch, würde es mich sehr freuen, wenn mich auch weibliche Menschen anschreiben, da ich leider noch keine Mädchen in meinem Freundeskreis habe :$ .

Favorisiert einfach den Beitrag oder schreibt mir eine Nachricht auf @graf-der-einsamkeit ich freue mich auf euch/dich ^^!

Frauen, die ihre Männer für Kinder halten

Laut einer aktuellen rheingold Studie sehen 33 Prozent der Frauen, die Kinder haben und arbeiten, in ihrem Partner ein weiteres Kind. Jede zweite der Frauen übernimmt Dinge lieber selbst, als sich mit ihrem Partner darüber auseinander zu setzen.

Zum einen wird in dieser Studie deutlich, dass es einen Misstand bei der Verteilung von Aufgaben um Kind und Haushalt gibt, der auf Kosten der Frauen geht. Fast die Hälfte der Frauen hat das Gefühl, dass von ihren Bedürfnissen im Alltag nichts übrig bleibt. 

Zum anderen werden Probleme in der Kommunikation zwischen Eltern deutlich. Wenn der Mann als weiteres Kind betrachtet und behandelt wird, dann ist das schlicht eine Beleidigung und zeugt von einem Problem, das zwischen den Partnern besteht. Wenn Frauen zu konfliktscheu oder zu perfektionistisch sind, um ihre Partner Dinge tun zu lassen oder Aufgaben abzugeben und wenn die Väter zu bequem und zu versagensängstlich sind, um Dinge zu übernehmen, dann liegt der Fehler in der Kommunikation zwischen den Erwachsenen und nicht in einem Defizit des Mannes, der in die Nähe des bedürftigen Kindes gerückt wird, um das sich die Frau auch noch kümmern muss. 

Die Figur des Vaters als weiteres Kind begegnet mir regelmäßig im Bekanntenkreis. Die Eltern sind sich sogar scherzhaft darüber einig, dass der Vater auch ein Kind sei. Unbedarft, hilflos, ahnungslos. “Ich bin zu ungeschickt, um eine Windel zu wechseln und die Waschmaschine zu bedienen” sagt er mit Babystimme und die Mutter rollt genervt mit den Augen und nimmt es ihm aus der Hand. Sie fühlt sich in diesem Szenario wie die strahlende Göttin der unbezahlten Familienarbeit und er ist für immer durch Unfähigkeit entschuldigt. Der einzige Preis, den er dafür zahlt, ist seine Würde. Und das beste: Sie müssen sich nicht einmal mehr absprechen und streiten, da die Aufgaben klar zulasten der Mütter verteilt wurden, die unter dem Berg, den sie sich selbst mit aufgetürmt hat, zerquetscht wird. 

Wir sollten uns alle mehr streiten und Fehler zulassen. Das Feld der Erziehung ist ein Minenfeld, durch das man nicht unbeschadet gehen kann. Die Aufgabe ist es, an den Schwierigkeiten zu wachsen und aus Fehlern zu lernen. Der Vater wird die Kinder schon nicht gefährden mit seinem Ungeschick, das schlicht mangelnde Übung ist. Und Eltern, bei denen nicht einer prinzipiell zum Depp gestempelt wird, werden es auf lange Sicht weit besser miteinander aushalten. 

7

Terschelling, my love

(a.k.a. #nitfürkooche*)

Im Rheinland werden gerade die Karnevalszüge abgesagt oder doch zumindest eingeschränkt und auch hier auf der Fähre von Terschelling zurück Richtung Festland erinnert ein deutliches Rollen an Ruzica, den prächtigen kleinen Sturm, der gestern über die Insel gefegt ist. Der Stimmung an Bord tut das keinen Abbruch, das kleine Selbstbedienungs-Restaurant mit dem klassisch niederländischen Snack-Angebot (Friet, Bitterballen, Frikandel, Appeltaart met Slagroom) wird eifrig genutzt.

Mich dagegen umfängt eine leichte Wehmut. Vier grandiose Tage auf Terschelling liegen hinter mir. Noch viel zu wenig, um dieses westfriesische Schmuckstück umfassender zu erkunden, aber doch schon mehr als genug, um hier und jetzt mit dem akuten Trennungsschmerz eines nach einem romantischen Wochenende frisch in Liebe Entflammten am Tisch zu sitzen – schon jetzt erfüllt vom sehnsüchtigen Wunsch, möglichst schnell zurückzukehren. Zurück in dieses beeindruckend liebevoll gestaltete Kleinod von Ferienhaus mit seinem Prachstück von Herd. Zurück in diese wild-romantische Landschaft, mit ihrer Mischung aus Kiefernwäldern, Heidelandschaft, mit Strandhafer bewachsenen Dünen und ihrem imposant breiten, vor allem aber unendlich langen Strand. Zurück in diesem unglaublich harmonischen Farbklang von leuchtend grünen Moosen, hell türkis/grauen Flechten, sandfarbenem Strand, violett/brauner Heide und tief dunkelgrünen Kiefern. Terschelling im Winter, das ist eine herbe Schönheit – auf den ersten Blick karg, auf den zweiten dafür um so üppiger mit ihren Reizen.  

Und vielleicht schenken mir See und Sturm beim nächsten Besuch ja noch einmal solch einen Glücksfund, wie die kleine angeschwemmte “Traube” mit Muscheln auf dem SW-Foto oben. Ich würde mit ihnen auf der Glühplatte des Rayburn noch einmal ganz genau das gleiche machen. Nämlich:

Friesisches Strandgut, rheinische Art
(für einen glücklichen Finder)

10 große Miesmuscheln
1 Esslöffel Butter
50 gr. MIrepoix
1 Frühlingszwiebel
100 ml Weißwein
50 ml Wasser
Salz, Pfeffer

Die Muscheln vom Tau trennen, putzen und mehrmals gut in klarem Wasser spülen (oder aber mit dem Restsand leben). In einer kleinen Sauteuse einen Esslöffel Butter geben und darin eine knappe Hand voll Mirepoix und das Weiße der Frühlingszwiebeln andünsten.

Mit einem Glas säurebetontem Weißwein und etwas Wasser ablöschen. Salzen, mit etwas schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen (zusätzlich wäre auch etwas Safran denkbar, aber angesichts der absoluten Frische und des damit verbundenen reinen Aromas der Muscheln letztlich fast ablenkend) und zum Kochen bringen.

Dann Muscheln hinzugeben und je nach Größe 4 - 6 Minuten dämpfen, bis sich alle Muscheln geöffnet haben. Nochmals mit Pfeffer aus der Mühle würzen und mit dem Grünen der Frühlingszwiebel dekorieren.

Dazu frisch getoastetes (in diesem Falle: auf der Glühplatte des Rayburn) Weißbrot und Butter und den gleichen Wein, in dem auch die Muscheln gedünstet wurden.

* “nit vür kooche” = “nicht einmal, wenn es Kuchen gäbe”
Es ist nicht in Köln Lebenden nur sehr schwer zu vermitteln, wir sehr sich die Stadt zwischen dem Altweiber-Donnerstag und dem Veilchen-Dienstagabend im einem Ausnahmezustand befindet. Eine Art allumfassender kollektiver Taumel, unbarmherzig Aufmerksamkeit fordernd, einzig mit der Wahl, sich ihm widerstandslos zu ergeben oder aber eben zu fliehen. Indifferenz dagegen scheint unmöglich.

Um nicht falsch verstanden zu werden: im Gegensatz zum mit dem Hashtag zitierten Wolfgang Niedecken bin ich kein prinzipieller Gegner des Karnevals – aber ich sehe mich zu der Form von bedingungsloser Hingabe, die er in seiner Kölner Ausprägung meiner Meinung nach fordert, nicht in jedem Jahr in der Lage. Mein Mittel der Wahl in solchen Fällen: Flucht. Traditionellerweise in Richtung Holland. Nach Terschelling wird es nicht das letzte Mal gewesen sein, soviel scheint sicher.

Viele Leute, die irgendeine Behinderung haben, bevorzugen ja heutzutage nicht mehr das Wort “behindert” oder “Behinderte”, sondern “Mensch mit Behinderung”, da primär erstmal der Mensch im Vordergrund stehen soll und nicht die Behinderung.

Da frage ich mich dann auch: Ist das denn so geworden, weil eben das Wort “behindert” zunehmends als Beleidigung wahrgenommen wird?

Was ich auch gar nicht okay finde, ist die Verwendung des (“Schimpf-”)Wortes “Spasti”. Die meisten wissen wahrscheinlich nicht einmal, für was das überhaupt steht.

“Spasti” ist die Abkürzung für das Wort “Spastiker”, was eine Behinderung ist. Ich bin zwar jetzt kein Medizinexperte, aber ich glaube, die Behinderung beinhaltet, dass Muskeln unkontrolliert zucken und man in den meisten Fällen im Rollstuhl sitzt.

Das ist jedenfalls eine ernstzunehmende Krankheit.

Kannst du dir denken, wie sich ein Spastiker fühlt, wenn jeder in seiner Umgebung das Wort als Schimpfwort verwendet? Stell dir vor, du trägst eine Brille und jeder in deiner Umgebung verwendet plötzlich das Wort “Brillenträger” als Beleidigung. Das wird zwar niemals passieren, aber es ist prinzipiell das selbe.

Ich habe das letztens, ich glaube es war auf Facebook, in den Kommentaren zu einem Video etwas gelesen. Ich weiß nicht mehr genau, wie das war, aber ich werde versuchen, es einigermaßen wiedezugeben:

Person A: Alter, ist der behindert oder was? (im Bezug auf das Video, die Person hatte natürlich keine Behinderung)
Person B: Hör auf, behindert als Beleidigung zu verwenden, du Spasti!
Person C: @Person B ist ja schön, dass du Person A darauf hinweist, aber im gleichen Satz “Spasti” als Beleidigung zu verwenden, ist kein bisschen besser. Weißt du überhaupt, dass “Spasti” eine Abkürzung von Spastiker ist und das eine Behinderung ist? (hat dann noch eine ähnliche Erklärung wie ich oben geschrieben)
Person B: @Person C das weiß ich schon. Ich möchte auch Behinderte Menschen da nicht mit beleidigen, aber das sagt man halt so.

Und genau das ist der Punkt. Es ist egal, ob du damit betroffene Menschen mit dem Wort beleidigen möchtest oder nicht, ob du es gar nicht böse meinst oder nicht.

Denn Personen, die Spastiker sind oder eine andere Behinderung haben, werden es als Beleidigung auffassen, egal wie du es meinst.

—  Von einer Freundin von mir geschrieben

anonymous asked:

Bin der Meinung, die stärke eines Menschen‘s kommt vom Kopf aus. Wie ist deine Meinung?

Wahre Stärke kommt von innen hinaus, ja. Hast du deine Psyche im Griff, dann hast du prinzipiell alles was du benötigst um erfolgreich zu sein.

Minecraft Desperado #03
  • Takaishii: Wo sind meine Pferde?
  • Delay: Von welchen Pferden sprechen sie jetzt genau?
  • Takaishii: Ja, ich hatte ihnen 3 meiner Pferde geliehen..
  • Delay & Herr Bergmann: Ach die Pferde!
  • Kedos: Ach die Pferde, auf denen man reitet!
  • Delay: Also im Prinzip kann man sagen, dass es denen ganz gut geht. So würde ich das jetzt runterbrechen.
  • Kedos: Prinzipiell... sind die in 'ner Verfassung.
  • Takaishii: Wo befinden sich die Pferde jetzt?
  • Kedos & Delay: Ja, das... Also...
  • Herr Bergmann: ...ist jetzt ein dehnbarer Begriff.

“Die zunehmende Intellektualisierung und Rationalisierung bedeutet also nicht eine zunehmende allgemeine Kenntnis der Lebensbedingungen, unter denen man steht. Sondern sie bedeutet etwas anderes: das Wissen davon oder den Glauben daran: daß man, wenn man nur wollte, es jederzeit erfahren könnte, daß es also prinzipiell keine geheimnisvollen unberechenbaren Mächte gebe, die da hineinspielen, daß man vielmehr alle Dinge - im Prinzip - durch Berechnen beherrschen könne. Das aber bedeutet: die Entzauberung der Welt.“ 

- Max Weber

anonymous asked:

Ich hatte mein freund getestet ob er treu wäre weil ich eine Ahnung hatte und ich Schwierig vertrauen fassen konnte. Als ich ihn angeschrieben hatte und ich ihn frage ob er ne Freundin hätte hatte er:"ne aber suchend" danach hatte ich es aufgelöst und wir streiten immer noch. War das falsch von mir sowas zu machen?

Prinzipiell sollte man schon vertrauen in einer Beziehung. Aber diese Antwort würde mich auch tierisch aufregen.

cornflaces  asked:

18 🌸

Wenn ich eine Person etwas fragen könnte ..

Ich denke das wäre prinzipiell immer die Frage, was eine Person von mir hält. Weil manchmal tappt man da recht im Dunkeln und überlegt viel, woran man denn ist. Es gibt oftmals so viele Gedanken und Gefühle , die unausgesprochen bleiben weil sich manche eventuell nicht trauen oder Angst haben. Das finde ich relativ schade deshalb sage ich auch immer direkt was ich denke haha

anonymous asked:

Du willst garnicht wirklich sterben.

Prinzipiell will niemand sterben. Die meisten Leute wollen nicht sterben, sondern einfach nur das der Schmerz aufhört. Irgendwann kommt der Moment in dem du denn Schmerz und das Leid nicht mehr ertragen kannst dann wird Suizid zur Option.

Stell dir vor es gibt einen Ort oder eine Person die dich heftig runter zieht. Was machst du ? Du gehst da nicht mehr hin oder trennst dich von der Person. Jetzt stell dir mal vor dieser Ort wäre überall und man selber die Person. Was tust du dann ? Du wirst irgendwann Wahnsinnig. Kein Mensch kann diesen Psychischen Druck ewig standhalten. Und wenn alle Notausgänge verschlossen sind gibt es nur noch die Möglichkeit es von innen zubeenden.