pfade

Regulierte Trampelstrassen für Deutschland

"Trampelpfade scheinen dem Fussgänger oftmals so selbstverständlich wie Strassen und werden in alltäglichen Fussmärschen meist unbewusst integriert. Wie sieht es aber aus, wenn die Regeln des Strassenverkehrs auf zuvor unscheinbare Schleichwege übergreifen?"

Designstudie von Philine Delekta in Halle (Saale)

Foto: gynti_46


Cooler Effekt als Photoshop Aktion - Out of bounds

Oft gesehen, aber nie selbst gemacht. Ein gängiger cooler Effekt “Out of bounds”, was übersetzt soviel heißt wie “über die Grenzen”. Ein sehr wirkungsvoller Effekt, den man in allen Bereichen anwenden kann.
Jetzt ist diese coole Effekt als Photoshop - Aktion verfügbar und das auch noch kostenlos. Eine Registrierung bei PanosFX ist notwendig um an den Download zu gelangen, diese Registrierung ist aber auch kostenlos.
Diese Aktion ist auf für ungeübte absolut kein Problem. Mit Photoshop Grundkenntnisse kann man damit in kurzer Zeit beeindruckende Druckvorlagen erstellen.
Bildquelle: Screenshot des Angebots / der Webseite 

Original Article

Symbole / Symbols in Illustrator CS6

Symbole / Symbols in Illustrator CS6

Tutorial in English and German / Anleitung in Deutsch und Englisch

English version:

Would you like to receive our tips for free in your e-mail box? Simply select FOLLOW to sign up with your e-mail address.

TIP OF THE WEEK: Symbols in Adobe Illustrator

Are you not good in drawing? Use your Symbol library provided by Illustrator CS6!
Go to Menu > Window > Symbols and click on the library which…

View On WordPress

Tolle Umblätter - Effekte mit Photoshop Aktion

Auf der Webseite von PSD-Tutorials habe ich wieder einmal etwas tolles gefunden. Eine Aktion für Photoshop, welche den Umblätter Effekt darstellt. Eine tolle Aktion die man immer wieder in vielen Drucksachen zur professionellen Gestaltung verwenden kann.
Wie immer ist der Download bei PSD-Tutorials nur für reg. User möglich, dies lohnt sich auf jeden Fall, zumal die Registrierung kostenlos ist.
Quelle: Screensho des Angebost / der Anbieter Webseite

Original Article

youtube

Licht Erlischt… - An Aimless Lifetime

I walk alone… From here, until the end of time.

Polaroid Foto als PSD - Vorlage zum Download

Ein Polaroid Foto hatten wir hie rauch schon als Photoshop-Brush, aber mit dieser PSD-Version ist man in der Gestaltung viel flexibler. Die Polaroids haben eine Größe von ca. 5 cm bei 300 dpi und, klar, Farbraum ist CMYK.
Nach meinen Informationen ist die Polaroid Vorlage privat als auch kommerziell kostenlos zu nutzen.
Eine tollte Idee, vielen Dank an den Autor Stefan Hüglin

Quelle: Screenshot der Webseite / des Angebots

Original Article

Es gibt wahrlich viele Weisen, die Pfade des Lebens zu beschreiten, jedoch nur eine Art und Weise, wahrhaft lebendig zu sein. Lebendig ist der, der das ganze Leben atmet, atmet mit der Seele, mit dem Herzen und allem, was wir sind.

Selbstfindungsprozess

Ich suche nach mir selbst
und halt mich gut verborgen,
damit ich mich nicht ausversehen selbst entdecke
und kenn ich doch meine Verstecke, 
so schließe ich die Augen.

Ich will mich selber finden
und lege falsche Pfade
bis ich in mein erschrecktes Auge seh,
die Türe schließ und lautlos geh,
als wäre nichts geschehen.

5

Andere Völker, Andere Sitten

Um bei dem Volk der Kalikori akzeptiert zu werden muss Yaevia sich dem Pfad der tausend Schritte stellen. Ein Pfad belagert von den Fleischräubern. Um sich unter Beweis zu stellen ist es Ihre Aufgabe die leuchtenden Fackeln des Pfades wieder zu erntzünden. Ein Uraltes Ritual der Kalikori. Yaevia schaffte es, bis an die Spitze des Berges. Das gewaltige Monument, welches Yaevia aus dem Tal nur erahnen konnte, scheint nun in seiner ganzen Pracht. Auf dem Balkon des Matriarchen Gipfel stand die Matriachen Kolovish. Sie schenkte Yaevia Ihren Segen im für Zukunft. 

Yaevia bracht Richtung Jedi-Tempel auf. Es gibt neue Informationen bezüglich des Verschwundenen Holocrons.

Photoshop Plugin zum Freistellen von feinsten Haaren - fast automatisch

Freistellen  wie die Profis und das nur mit einem Klick. Das Photosshp Plugin CutOut 3.0 ist da! Mit CutOut 3.0 markieren Sie Objekte und lösen sie von dem vorhandenen Hintergrund. Feinste Haare sind dabei kein Problem, fast alles geht automatisch!
Für Grafik-Profis ist es sicher nichts Neues und eventuell auch kein Tool, allerdings für Grafik-Anfänger und/oder wenn es schnell gehen muss, ist CutOut sicher ein interessantes Tool zu Freistellen in Photoshop.
Nicht kostenlos, aber relativ günstig. Die günstigste Variante habe ich im MediaMarkt entdeckt. Ab 39,- Euro zu haben.

httpv://www.youtube.com/watch?v=VVk4ewzPLek

Original Article

Ausstellungen am 12.03.2015, Dem Leben auf der Spur / Tip des Berliner Stadtmagazin

Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité

Campus Charité Mitte, Charitéplatz 1
10117 / Berlin Tel.: 030 - 450 - 536156E-Mail: bmm@charite.deHomepage: http://www.bmm.charite.de/

Ausstellungen am 12.03.2015 ab 10:00Uhr

Dem Leben auf der Spur

Die Dauerausstellung des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité

Auf einer Ausstellungsfläche von 800 qm bieten wir unseren Besuchern einen ‚Gang unter die Haut und wieder zurück ins Leben’. Entlang der Pfade der naturwissenschaftlich gegründeten Medizin betreten die Besucher spezifische Räume, die die westlich-abendländisch geprägte Medizin in den vergangenen drei Jahrhunderten hervorgebracht hat:

Anatomisches Theater, Seziersaal des Pathologen, Labor, Klinik und Untersuchungszimmer. Der Blick folgt dem Bemühen der Schulmedizin, sich ein Bild vom Inneren des menschlichen Körpers - gesund wie krank - zu machen und diesen in seinem Funktionieren zu verstehen, diagnostisch zu verzeichnen und für die Entwicklung therapeutischer Handlungsstrategien zu analysieren. Jede Schauetage führt in einen Schwerpunktraum, zum einen in die Virchowsche Präparatesammlung, zum anderen in einen historischen Krankensaal mit 10 ‚Fällen’ aus drei Jahrhunderten, von der “schwierigen Geburt” 1726 bis zum Sepsis-Patienten auf der Intensivstation 2006 - ein Versuch, mit den Mitteln des Museums Patientengeschichte sichtbar werden zu lassen. Zehn individuelle historische Krankengeschichten aus drei Jahrhunderten stehen für einen Blick auf die Medizin, den die medizinische Forschung erst in jüngerer Zeit für sich entdeckt hat: die Sicht des Patienten. Was denkt, fühlt und erlebt der Patient in seiner Leidenszeit? Was hält ihn neben der Medizin am Leben?

Auch ein dunkles Kapitel - die “Medizin im Nationalsozialismus” - wird erstmals außerhalb von Gedenkstätten in einer deutschen Dauerausstellung umfassend behandelt.

Durch ein großes, über die gesamte Länge der Schauräume gezogenes Text-Bildband mit zahlreichen Informationen aus der Geschichte der Charité erhalten beide Dauerausstellungsebenen ihre zentrale thematische Klammer.

Wichtiger Bestandteil der Ausstellung ist die berühmte, von Rudolf Virchow begründete Präparatesammlung. “Ich bin mir bewusst, dass einige Besucher des Museums diesen Teil der Ausstellung als schwierig empfinden” räumt Professor Thomas Schnalke, Direktor des Museums, ein. “Es ist aber wichtig zu verstehen, dass diese Exponate nicht aus Sensationsgier gesammelt wurden. Es bestand ein handfester wissenschaftlicher Hintergrund. Sie waren Bestandteil einer Lehrsammlung, anhand derer Medizinstudenten und interessierten Laien anschaulich Krankheitsverläufe aufgezeigt werden konnten.” In der neuen Ausstellung wurde die Präparatesammlung bewusst in einen Rundgang durch 300 Jahre Medizin- und Forschungsgeschichte eingegliedert. “Damit werden wir unserem Anspruch gerecht, nicht mehr nur Pathologie-relevante Inhalte zu veranschaulichen. Wir haben damit einen konsequenten Schritt von Virchows Pathologischem hin zum heutigen Medizinhistorischen Museum gemacht” erklärt Thomas Schnalke.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.berliner-stadtmagazin.de.

Prag - Der Perfekte Weekend Trip

Die Hauptstadt von Tschechien ist wunderschön, reich an Geschichte, relativ billig und voller freundlicher, aufgeschlossener Leute. Wären da nicht alle die anderen Touristen, wäre es wohl die perfekte Wochenend-Destination. Aber trotzdem finden sich abseits der ab getrampelten Pfade ein paar schmucke Perlen, die noch wenig entdeckt sind.

Zum Übernachten gehe ich gerne ins Fusion Hotel, nur wenige Schritte vom Wenzelsplatz entfernt. Sollte man abends mal müde sein, befindet sich in unmittelbarer Nähe ein leckeres Suppenrestaurant und die Hotel Bar ist ebenfalls ganz nett.

Tschechich essen, und das muss in Prag halt einfach sein, kann man im Dlouha 33 sehr gut. Das Lokal serviert ausserdem ausgezeichnetes Bier.

Für ein inspirierendes Café Erlebnis finde ich das Café Nod immer wieder toll. Ein kreativer Ort wo auch mal Konzerte, Video- und Kunstperformances gezeigt werden. Aber die Stimmung ist immer gut und man kommt einfach mit den Leuten ins Gespräch.


Der beste Ort zum Abfeiern ist im Sommer ganz klar das U bukanýra. Auf dem oberen Deck, gibt es Live Gigs vor einem malerischen Panorama, während in der Bar unten irgendwelche Filme laufen. Eintritt gibt es nicht, der Alkohol fliesst in Strömen und ist billig.

Im Winter mag ich persönlich den Cross Club. Das Interieur ist geschmacksache, meinen Geschmack trifft es zwar nicht, aber die Partys sind so exzentrisch wie die Einrichtung. Und das macht doch eine Menge Spass.


http://www.crossclub.cz/cs/galerie/

Adrian