otp: brother from another mother

brother from another mother

@247jaejoong

It was a usual Friday night for Jong Suk and he hadn’t made any plans for the weekend. There were things that needed to be done, but Jong Suk reassured himself that it could be done later on, besides, weekends meant relaxing and enjoying the pleasure of his own company and that of his dog.

He had just gotten out of the shower and debated on what to do next for the evening when his phone buzzed, notifying him that there was a visitor at the door. Jong Suk wasn’t the type of person who was fond of surprises, but seeing who it was that was dropping by unexpected, he couldn’t help the grin on his face.

Jaejoong.

The boy was like a brother to him, someone that he had known his entire life and someone who knew him like the back of their own hand and vice versa. 

Jong Suk tucked his phone away in the pocket of his sweat pants and headed for the door, doing his best to try his damp hair as best as he could.

When he finally opened the door, Jong Suk greeted him with an amused expression. “Jaejoong-ah,” he said simply, which was usually how he greeted his old friend. “To what do I owe the pleasure of this unexpected visit?”

Watch on balphagor.tumblr.com

Let us begin on the path of the Ala Mhigan first!

Wenn du auf einer Wiese voller Blumen stehst, welche pflückst du zuerst? - Die Schönste. Heute ist wieder einer dieser Tage an denen ich dich ganz besonders schrecklich vermisse. Du fehlst mir so sehr. Jeden Tag denke ich an dich. Frage mich wie es dir geht, da wo du jetzt bist. Du warst noch so jung und hattest dein ganzes Leben vor dir. Aber man hat dich heraus gerissen. Einfach so, von der einen auf die andere Sekunde. Wir haben uns von dem ersten Moment an als wir uns kennen gelernt haben so gut verstanden. Wir konnten über alles reden, nichts blieb verschwiegen und du hast sofort gemerkt, wenn es mir mal nicht gut ging. Auch wenn wir uns kaum gesehen haben waren wir uns so nah. Du warst für mich ein kleiner Teil meiner Familie. Mein “Brother from an other mother” wie wir immer gesagt haben. Ja wirklich, du warst dieser Bruder für mich den ich nie hatte. Du hast dich um mich gekümmert und aufgepasst das niemand blöd zu mir war oder mich verletzt. Wenn ich mal nicht geantwortet habe bist du nervös geworden. Ich vermisse es über Gott und die Welt mit dir zu sprechen. Selbst die kleinsten und dümmsten Gespräche haben mir so viel bedeutet. Du hast mich verstanden. Dieses alberne Verhalten und die Machtkämpfe die wir hatten die so unglaublich lustig waren, es fehlt. Du fehlst! Ich würde dich so oft und so gerne besuchen kommen aber es geht nicht. Es gibt hier nichts was an dich erinnert. Mit deinem Tot wurdest du wie ausgelöscht. Es macht mich so traurig. Bis heute kann ich das alles immer noch nicht begreifen. Vielleicht werde ich es irgendwann verstehen. Aber heute tut es noch unglaublich weh. Ich konnte mich nie wirklich von dir verabschieden und dir sagen wie toll du zu mir bist, wie gerne ich dich hatte und immer noch habe. Aber ich hoffe das kann ich alles nachholen wenn wir uns wiedersehen da oben. 🌠 Ruhe in Frieden mein Lieber. ♥ ✝ 29.07.2014