ost-kreuz

ost-kreuz  asked:

Ich hab gehört man bekommt dich für 5€ die Stunde, stimmt das?

Nein,ich habe eine große Berufserfahrung,deswegen koste ich schon ein bisschen mehr pro Stunde. Das können sich Harzis leider nicht leisten. =))

anonymous asked:

Ich weiß das ist ne krasse Frage aber was bedeutet Liebe für dich?

Krasse Frage trifft es ziemlich gut, ja.

Keine Ahnung..

Liebe ist Pizza teilen und dabei den selben scheiß Film zum 4 mal sehen nur weil der andere ihn so liebt, liebe ist um 3 Uhr Nachts los zu fahren nur um den anderen zu sehen und wissen wo man hingeht wenn man grade nicht weiß wohin man gehen soll, Liebe ist wenn es keinen Unterschied macht ob man zu Mc Donalds oder ins Steakhouse geht, wenn selbst der kleinste Raum in der schlimmsten Gegend auf einmal zum schönsten Ort der Welt wird wenn du bei der richten Person bist, Liebe ist das Risiko sich anzustecken wenn jemand Krank neben dir liegt nur damit er sich nicht alleine fühlt, zu kochen wenn man keinen Hunger hat und selbst die dreckigsten Klamotten zu waschen wenn man weiß für wen sie sind. Liebe ist im Bus sitzen und anzufangen zu lachen nur weil man jemanden denkt. Liebe ist weinen, schreien und kämpfen wenns schwer wird, Liebe ist nie aufzugeben und lernen zu verzeihen, Liebe ist 4 Uhr morgens und 19 Uhr Abends, Liebe ist jemanden nach 5 Wochen zu sehen und zu merken das es ist als wäre man nie getrennt zu gewesen, Liebe ist unendlich laut und erschreckend leise. Liebe ist nie auf der Suche gewesen zu sein und trotzdem fündig zu werden. Liebe ist nicht zu sehen sonder zu fühlen.

Das schlimmste und schönste, das höchste aller Gefühle und das schlimmste was dir passieren kann.

anonymous asked:

Mein Freund und ich sind jetzt schon über ein Jahr getrennt und haben seit dem auch gar keinen Kontakt mehr aber trotzdem fällt es mir so unendlich schwer das zu akzeptieren und ich weiß nicht wieso!! Ich komm davon nicht los und frage mich ob es überhaupt irgendwann besser wird oder ob ich für immer an ihm hängen werde. kannst du mir vielleicht irgendeinen Tipp geben? ich bin echt verzweifelt

Das mit der Akzeptanz ist immer so eine Sache..

Ich habe mal gehört man soll den Himmel fotografieren, jedes mal wenn er schön ist, weil man ihn in dieser Art und Weise sonst vermutlich nie wieder sehen wird.

Und ich kannte mal jemanden, ein Mädchen um genauer zu sein, ist aber schon ne ganze Weile her und aus welchen Gründen auch immer haben wir uns oft zusammen den Himmel anguckt.

Manchmal lagen wir einfach nur so da und haben in die Leere gestarrt oder Bilder in den Wolken gesucht wobei ich ihre dabei meistens nie erkannt oder verstanden habe, was im nachhinein betrachtet ironischer Weise unsere Beziehung zu einander wiederspiegelt aber alles der Reihe nach.

Wir lagen also oft einfach nur so im Gras oder im Sommer auf dem Steg des Sees an den wir manchmal zusammen mit unseren Freunden gefahren sind und haben in die Wolken gestarrt und komischer Weise ist alles was du erlebst wenn du auf dem Rücken liegst und ins Nichts starrst 10 mal intensiver. Die Geräusche der schreienden Kinder am anderen Ufer, die unsinnigen Gespräche die man nun mal in dem Alter öfter führt (wir waren so um die 15/16 glaube ich), die schlechten Witze und die Schlucke vom Jägermeister den du nur mit genommen hast, weil dir die 4 Flaschen Bier dann doch etwas zu schwer gewesen sind. Und ich kann mich noch ganz genau an die eine Situation erinnern wo wir halt auf diesem besagen Steg auf dem Rücken lagen und eine Freundin von uns erzählt hat dass sie mal als sie kleiner war von einer Biene “gepiekst” wurde und wir so lachen mussten, weil sie “gepiekst” statt “gestochen” gesagt hat und das auch noch so überzeugt und in so einer hohen Stimmlage dass ihr dabei der Filter ihrer Kippe in dem Mund gefallen ist (keine Ahnung wie sie das geschafft hat) und sie ihn sozusagen verschluckt hat. Und jetzt stell dir die Situation vor wie wir zu 3. betrunken auf diesem Steg liegen, die Sonne prallt,  2 von uns lachen wie kleine Kinder und die andere hustet um ihr Leben.

Ist bestimmt nicht mal einen Funken komisch wenn man das jetzt liest bzw. hab ich keine Ahnung ob man sich das irgendwie überhaupt irgendwie vorstellen kann, mit viel Phantasie vielleicht aber wenn ich jetzt daran denke grinse ich immer noch bis über beide Ohren.

Unser Leben war halt einfach schön. Die Tage waren lang, die Nächte länger, die Musik immer ein bisschen zu laut und wir immer ein bisschen zu drüber, ein bisschen zu sehr, ein bisschen zu oft und nichts über uns außer der blaue Himmel und seine weißen, weichen Freunde.

Manchmal hat sie Witze gemacht darüber das sie am liebsten für immer so im Gras liegen bleiben will und wie sehr sie doch den Alltag hasst und das sie nie niemals erwachsen wird. “16 ist das neue 21!”. Wir haben uns Jedes Wochenende getroffen, den ganzen Sommer lang und in den Himmel gestarrt. Es ist schon fast so eine Art Gewohnheit geworden und die Leute um uns herum dachten sich auch nur jedes mal: “Was ist mit diesen Kindern los? Nehmt denen die Drogen weg.” - oder keine Ahnung was aber das war uns relativ egal, weil ungelogen in diesen Momenten, in diesen erstaunlich fesselnden Intensität Momenten dachten wir für ein paar Sekunden wir sein unendlich.

Das klingt so kitschig oder? Und ok ist es auch

Aber ich meine guck dir den Himmel doch mal an mit all seinen Farben und Formen und Mustern. Mit Regen und Wolken und Sonne und Streifen und Bändern und alles zieht vorbei, als hättest du grade 2 Stunden ein Bild gemalt und dann kommt deine kleine Schwester und kippt dein Pinselwasser um und alles verläuft wieder und schwimmt davon.

Egal.

Auf jeden Fall war der Sommer irgendwann vorbei, die Schule ging weiter und der Abschluss kam immer näher und mit ihm die Sorgen und der Stress und der Winter (welcher in Berlin nun wirklich alles andere als schön oder majestätisch ist) und wir haben uns auseinander gelebt. Nicht mehr angerufen, weniger geschrieben, nicht mehr zusammen getrunken und seltener gelacht. Es war wohl der elende Alltag den sie immer so verflucht hat, der uns da wieder eingeholt hatte. Die Emotionen haben einfach nachgelassen und der Himmel war grau.

Heute sind wir 19 und haben schon lange keinen Kontakt mehr. Ich weiß nicht wo sie heute ist, was sie macht oder was das war was wir da damals hatten.

Es spielt aber auch heute keine Rolle.


Und ich habe mal gehört man soll den Himmel fotografieren, jedes mal wenn er schön ist, weil man ihn sonst vermutlich nie wieder so sehen wird.

Du fragst mich was wir waren, was wir noch sind und was ich will, was wir sein sollen - damals jeden Tag. Ich hab immer geschwiegen, keine Antwort gehabt, keine Ahnung gehabt, vielleicht weil ich nicht konnte aber vielleicht auch weil du es nie verstanden hast.

Aber jetzt, heute, ich weiß nicht.. vielleicht könnte man sagen

wir haben gebrannt für einander in irgendeiner Art und Weise, monoton und synchron zugleich wie Feuer und Flamme, fast nicht mehr voneinander zu unterscheiden und doch so unendlich verschieden.


Letztendlich kann dir oder ihr nicht sagen ob es wirklich Liebe war oder nur der verzweifelte stetig anhaltende Wunsch danach aber als ich Samstag Morgen aufgewacht bin und draußen vorm Haus eine rauchen war hab ich komischerweise mal wieder in den Himmel geguckt, das erste Mal wieder so richtig. Und was soll ich sagen?  Ja natürlich hab ich an sie gedacht und zwar mehr als all die Wochen und Monate davor, es war so intensiv als würde ich grade auf dem Rücken liegen, dabei stand ich mit beiden Fußen fest auf dem Boden. Und ich kann mir bis jetzt immer noch nicht erklären wieso aber ironischer und Kopf zermürbender Weise hab ich mich in diesem Moment das erstmal mal wieder so richtig Frei gefühlt.

Und ich glaube ich hab es jetzt nach all den Jahren endlich verstanden, ich habe es akzeptiert, akzeptiert dass es vorbei gegangen ist, akzeptiert dass manche Dinge nun mal nicht für immer halten und das man Erlebnisse von damals heute nun mal nicht ohne Grund Erinnerungen nennt.

Lernen Dinge zu akzeptieren, Akzeptanz im Großen und Ganzen und nicht stätig in der Vergangenheit zu leben, das und die unendliche Freiheit sehe wenn ich heute im Gras liege und Bilder in den Wolken suche.

2

It’s the people you spend your sundays with, who matter the most. The ones who see you without makeup, the ones who are able to undress your soul. | Für gestern, für morgen, für immer.

anonymous asked:

hast du Snapchat wenn ja wie heißt du da?

Kennst du das wenn du auf einer Party bist oder in der Schule und du siehst eine Person für die du mal mehr empfunden hast, ist aber schon lange her, eigentlich ist da nichts mehr und ihr habt auch eigentlich schon ewig nicht mehr geredet oder geschrieben, nichts eigentlich.

Aber auf einmal ist sie da und wirft dir einen Blick zu, alle ihre Freunde reden grade mit ihr aber ihr Kopf dreht  sich wie aus dem Nichts in deine Richtig und sie guckt dich an, richtig schüchter, mit nach unten geneigtem Kopf und sobald sich eure Blicke kreuzen guckt die sofort weg, wieder zu ihren Freunden wobei sie total den Faden verloren hat und keine Ahnung hat worüber die anderen reden. kennst du das?

dieser eine kurze Blick, ein Bruchteil einer Sekunde aber es fühlt sich an als hätte jemand 1000 Pfeile in deine Brust geschossen und als wären 1000 Ameisen unter deiner Haut, auf einmal wieder nach so langer Zeit, da kommt auf ein mal was wieder von dem du dachtest es ist für immer weg, einfach so.

Du starrst noch einen Augenblick auf einen Punkt, weil dir grade 10000 Sachen durch den Kopf schießen und die nicht weißt wohin damit  und du hast eigentlich 100 Fragen an dich selbst und doppelt so viele Dinge die du nicht verstehst aber das einzige woran du denken kannst, was du wirklich wissen willst ist ob es sie wohl grade das selbe spürt wie du, obs bei ihr auch so ist. 

Dann kommt irgendjemand und Quatscht dich voll und holt dich in die Realität zurück mit sonen ” ey Ey EYYY”  und am nächsten Tag ist alles wieder weg als wäre nichts gewesen, ihr hab nicht geredet, nicht geschrieben, nichts, es war nur dieser eine Moment den Niemand richtig erklären kann.

Der eine Funke der zu spät über gesprungen ist. 

kennst du das?

anonymous asked:

Hilfe 😭 Mein Freund hat diese dating app Lovoo, ich trau mich aber nicht ihm zu sagen das er sie löschen soll, da wir erst eine Woche zusammen sind. Ich habe kein Problem damit das er was mit mädchen macht, aber da lernt er ja neue kennen. Ich will das einfach nicht, Trau mich aber nicht ihm das zu sagen 😭

Ok du fragst ihn jetzt einfach ganz lieb “Schatz kann ich mal kurz dein Handy haben, ich muss ein Foto machen und mein Akku ist leer” dabei drehst du dir so süß deinen Finger in die Haare und machst große Augen oder Titten, geht beides 

dann gehst du ins Bad vor den Spiegel und tust so als würdest du ein Foto machen aber schmeißt dann sein Handy ins Klo und spülst dann haust du deinen Kopf aufs Klobecken, schmeißt dich auch den Boden und fängst an zu schreien.

Er kommt angerannt und sie sagt ihm du bist ausgerutscht und sein Handy ist in Klo gefallen aber du musst dabei echt die ganze Zeit heulen, dann kann er dir gar nicht böse sein, weil seine Freundin hat sich mega weh getan wen juckt da noch das Handy 

dann geht ihr zurück auf die Couch oder ins Bett und du sagst du hast mega Kopfschmerzen (hast ja wahrscheinlich dann auch) und legst deinen Kopf auf seine Brust, dass ist dann mega süß, dann schlaft ihr ein und er muss sich ein neues Handy kaufen.

glaub mir, dass klappt immer 

anonymous asked:

Ich werde bald 16 und ich hasse geburtstage weil ich dann erst merkt wie schnell die zeit vergeht ,und ich bin eher sone langweilerin die nichts an ihrem geburtstag vor hat,aber ich will nicht später denken dass ich nichts in meiner jugend erlebt hab

Mit 15 hatten wir das alle mal, dass wir dachten wir verschwenden unsere Jugend und das wirst du auch noch mit 16 haben und besonders mit 17, 2 Monate vor deinem 18 Geburtstag, 59 Tage um genau zu sein, wenn du mit Kerzen in deinem  Zimmer sitzt, Musik hörst und Fragen beantwortest, wenn du verstehst was ich meine.

Ich hab so viel in meiner Jugend gemacht, wirklich ich hatte die länsgten Nächte, mit dem besten Gras und den hübschesten Mädchen und die schlimmsten Abstürze mit dem härtesten Karter, die wärmsten Sommertage betrunken am See und Abends halb nackt in der Spree, die lautesten Homes und die tiefen Gespräche meines Lebens, mit Leuten die in den letzten Jahren kennen und lieben gelernt hab, die ein Teil von mir geworden sind und die dabei waren als ich mich Stück für Stück selbst gefunden hab.

Was ich ich damit sagen will, ist dass ich fast 18 bin und so viel in den letzen Jahren erlebt hab und trotzdem  immer wieder denke, Elias  da hätte mehr sein können

aber eigentlich wenn ich jetzt hier sitze und die alte Musik wieder höre und die alten schlimmen Bilder mit Cro Pulli sehe, denke ich zurück und hatte auf einmal doch ne verdammt geile Zeit und die ist auch noch lange nicht zu Ende.

Du kannst die Zeit eh nicht aufhalten egal wie sehr du dir das vielleicht wünschst aber du kannst versuchen das beste daraus zu machen und Erinnerungen zu schaffen und mit knapp 16 hast du noch so viel Zeit dafür.

Man hat Angst vor seiner Zukunft und bereut die Vergangenheit, dass versteh ich aber manchmal ist es einfach das beste im hier und jetzt zu leben und Spaß zu haben. 

denk mal drüber nach 

Von Gedanken in Wellen

Geborgenheit und Angst, Wollen und Sein, von Kommen und Gehen.

Nie hätte ich mir vorstellen können meines eigen Körpers nicht mehr Herr zu sein. Nie hätte ich mir ausmalen können, dass die Möglichkeit besteht zu erfrieren, während man in der prallen Sonne steht, ohne auch nur den Bruchteil eines Moments ans zittern oder Zähne klirren gedacht zu haben. Nie hätte ich gedacht, das ich jemals soweit denken würde.

Aber es war der Gedanke daran, der höher gestiegen ist als meine Vorstellungskraft ihm zu trotzdem. Es war die Flut in meiner Brust, die sich von der Ebbe getrennt hatte und bis ins unermessliche zu stiegen schien. Und wenn ich sage, dass ich nicht konnte, dann weil tausend Ketten mich gehalten haben. Weil ich mich nicht mehr halten konnte als eine Welle nach der anderen gegen meine Brust schlug als wäre sie der Rupf meines längst gestrandeten Wunsches danach das ich könnte. Ich hab gerufen aber aus meinem Mund kamen keine Worte, ich hab geschrien aber alles was du gehört hast war dein eigener Stolz der sich um dich türmte und dir das Gefühl gab, dass ich die Welle bin und du die Brust die ich versuche zu brechen.

Glaub mir, ich wäre, wenn ich nur gekonnt hätte aber ich weiß wie es ist wenn man gegen die Dichte des Nebels nicht ankommt. Verloren auf offener See und umringt von Wellen.

Nie hätte ich gedacht, dass die Wände meiner Welt so dünn sind. Nie wäre ich davon ausgegangen zu erfrieren; in der prallen Sonne. Nie hätte ich mir ausmalen können, dass 5 Schritte zu dir die Welt bedeuten.

Sie tun es. Die Wände sind Papier. Ich bin erfroren und die Wellen trugen mich - weg von dir.

anonymous asked:

ich versteh das Zitat nicht so, kannst du es erklären ?

“ Oh, the alcoholic afternoons, when we sat in your room, they meant more to me than any, than any living thing on earth. ” - The Smiths

Ich versuchs erstmal zu übersetzen

“Oh, die alkoholischen Nachmittage, als wir in deinem Zimmer saßen sie bedeuteten mehr für mich, mehr als alles andere auf Erden. ”

Ich habs versucht irgendwie Sinn gemäß zu übersetzen wobei man “ living thing on earth ” natürlich eigentlich nicht mit “ alles andere auf Erden” übersetzt aber ich hab halt versucht den Sinn zuübersetzen. wenn du verstehst was ich meine.

Und ich versuch ich mal irgendwie zu erklären was er damit meinen könnte:

Er hat das Lied geschrieben wo er noch ziemlich jung war, ich denke er schreibt über seine erste große Liebe und das er noch nicht wirklich wusste was Liebe eigentlich ist. Er saß mit diesem Mädchen für das er Gefühle hatte in ihrem Zimmer und war betrunken und die Blicke der beiden, die Gespräche, die Stimmung und alles was da so rüber gekommen ist, durch die Luft, die Liebe, den Alkohol, vielleicht sein erster echter Kuss, ich denke das war in dem Moment das schönste und höchste der Gefühle für ihn, er war zu 1000% Glücklich in diesen Moment einfach nur weil er sie hatte, weil sie zusammen waren.

und ich finde dieses Zitat zeigt so gut wie kein zweites was Liebe eigentlich bedeutet. Ein kleiner stink normaler Raum kann zum schönsten Ort der Welt werden wenn die Person die du liebst an deiner Seite hast.

Leichte Gefühle, Alkohol, das Sonnenlicht der langsam untergehenden Sonne und das Mädchen was er über alles Liebt, was ihm gezeigt was Liebe ist mehr braucht er  nicht um glücklich zu sein und dieses Gefühl bedeutet ihm mehr als alles was er hat, sich je vorstellen oder wünschen könnte.

schöner Gedanke oder?  Und ein unglaublich schönes Zitat.

anonymous asked:

elias bitte bitte bitte sag mal ein paar tolle ("insider") plätze in berlin fie man sich an sehen sollt.. ich bin da bald mit meinem freund und es ist unser erster gemeinsame reise und ich möchte so sehr das es etwas besonderes wird und du hast immer so tolle sachen die du machst hahaha wäre unnormal lieb wenn du mir helfen würdest

Ok hier ist dein kleiner Berlin Guide:

Der Teufelsberg, ist ein bisschen weiter draußen am Stadtrand aber du kommst gut mit der S5 hin und Abends kannst über die ganze Stadt gucken und die Lichter sehen, Das Spree Ufer an der Wahrschauer Straße ist schön, genau an der Mauer unten am Wasser, am Sonntag kannst du zum Mauerpark in Prenzlauer Berg fahren, da ist ein großer Flohmarkt und viele Leute die verschiedene Musik machen und ab 15 auch Karaoke vor ganz vielen Leuten, Ihr könnt ins Museum gehen, Berlin hat viele beeindruckende und schöne, Die Museums Insel generell ist super schön auch wenn das eher einer der Touri Plätze ist, Abends sind die Touris meist weg und jemand spielt klassische Musik, mega schön zum chillen oder sich unterhalten, Tempelhofer Feld kann ich dir empfehlen, da war früher mal der Flughafen aber heute ist es einfach nur noch ein riesige (wirklich riesige) Fläche, da kann man Skaten, sich Sonnen, Joggen, Grillen und oder einfach spazieren gehen, dann kannst nach Kreuzberg fahren und einfach irgendwo aussteigen, da gibts viele gute Restaurants und Bar und vor allem auch viele aus anderen Kulturen was ich ja besonders Liebe, der die gegen rund um den Görlitzer Park ist auch ganz schön aber lasst euch nicht irgendwas andrehen, das Zeug in den Tüten sind keine Blumensamen. Es gibt noch das YAAM am Ostbahnhof, das ist sone Art Strandbar aber eher wie sone eigene kleine Südamerikanische Welt und auch kostenlos also kannst du einfach hin gehen und unten am Wasser chillen, da läuft immer gute Reggae Musik oder du kannst auch zum Bahnhof Zoo fahren und dann googelst du mal “ Schwarzes Cafe” das ist nämlich da in der Nähe und sehr gut. Am Gleisdreick kannst du zum Gleisi gehen, das ist der Park der da direkt ist und der ist auch ziemlich schön und vor allem wieder mal mitten in der Stadt.

Es gibt viele coole Läden hier und generell ist in der Straßen von Berlin eigentlich immer was los und wer sich hier langweilt ist eigentlich selber schuld.

So jetzt hab ich diese ewig gestellte Frage endlich mal beantwortet also wer vorhat mal nach Berlin zu kommen und dann “Nicht nur dieses ganze Touri Zeug” machen kann das hier ja faven oder rebloggen und ich hoffe, dass hilft dann ein paar von euch weiter.

Viel Spaß in der Hauptstadt!

2

“Ich dachte ich hätte es verstanden, aber nein ich konnte es nicht. Ich verstand nicht das es mehr sein kann als ein Ganzes, in dir und in mir.Ich dachte ich hätte es verstanden, ich könnte es begreifen aber nein ich konnte es nicht. Nur die schmutzigkeit daran, das wierige daran, ich verstand nicht das es mehr sein kann als ein Ganzes, in dir und in mir.” - 14.02.2015, Berlin | IG: berlias