nazis-boxen

morgenpost.de
Randale an der Rigaer Straße - 44 Festnahmen
In Friedrichshain ist es zu Randalen zwischen Rechten und Linken gekommen. Die Polizei nahm vor allem rechte Randalierer fest.
By Berliner Morgenpost - Berlin

A bunch of suicidal neo-nazis tried to attack the Rigaer Strasse (Berlin) this morning, which is famous for it’s redical leftwing tradition. They collected a severe beating by antifascists and alternative youths and got jailed by the police afterwards.

Tagesspiegel Online

Police report

Den antifaschistischen Selbstschutz organisieren!
Antifa heisst Angriff!

Sportliches Wochenende - Kommendes Wochenende stehen gleich 2 wichtige Demonstrationen an:

Am 5.03 will das “Bürgerbündnis Deutschland” in Rathenow eine Großdemonstration veranstalten. Da die “Strukturen” vor Ort eher aus „Rathenow ist und bleibt bunt“-Bündnissen bestehen, die dem  Leitfaden „RATHENOW HAT ETWAS BESSERES VERDIENT! Hier sind wir aufgewachsen, das ist unser Zuhause – lasst uns nicht zusehen, wie es verkommt!“ folgen, quasi Patriot*innen gegen Rassismus, ist es wichtig, dort zu intervenieren.
Zusammenfassung:

Samstag, 05.03.2016 || Rathenow, Märkischer Platz (Nazidemo) || ab 13 Uhr unterwegs sein || Kartoffeln boxen!

Gerade erst ausgeschlafen, geht’s auch schon ins Jerichowerland, nach Burg. Dort haben „asylkritische“  Neonazis, die dort schon häufiger demonstrierten, kurzer Hand die Demo in „Der Stadt das verdreckte linke Auge putzen um Klarheit ans Licht zu bringen!“ umbenannt. Im Vergleich zu Rathenow gibt es vor Ort antifaschistische Strukturen, die in den vergangenen Wochen jedoch auch massiv unter Nazistress litten.
Zusammenfassung:

Sonntag, 06.03.2016 || Burg, Innenstadt || ab 14 Uhr unterwegs sein || Nazis aus der Stadt jagen!