nahe*

kamiladalmate  asked:

Nissi can you Rex me a good bottom jimin fic to distract me from my long day at work 😩

sure !! these r some newer ones ive read im sry this is late
candy boy on the weekends by 27book; jikook
light side of the moon by themelonlord; yoonmin
- i feel pretty by levetrate; vmin
- the way i fuck him (you’d think i love this –) by jonghyunslisterine; yoonmin
- patience is a virtue by novilunar; minjoon
- waiting for you right here by taromilktae; jikook
longing: a yearning desire by nahe; jikook
every kiss is a cursive line by vmingif; vmin
- leave your mark by snarcsics; jikook
- i like my friend (he’s a real guy’s guy) by ineffectivewishing; vmin
- backseat by nomilkonlysuga; yoonmin
- all you need is love (and a cat) by yururin; yoonmin
- constraint by harlot; jikook
- you’re a dime, a straight ten by taetaeq; vmin
- don’t go (i’ve found a home in your heart) by kamuu; jikook
- stupid batteries by zelupsi; jikook
- eyes on you (hands on me) by nutterbutterbisquit; jikook
- burn it up by pornographicpenguin; yoonmin

Komm, ich erzähl dir was, vielleicht verstehst du’s ja und vielleicht nie. Jemand, der mir wirklich nahe steht, liegt in der Psychiatrie. Was mich beschämend verwirrt, da der lustigste Mensch, den ich kenn’, gerade die Lust am Leben verliert.
—  PTK
Verdammte Scheiße, ich fühle nichts mehr. Seit Wochen. Ich bin so verdammt kalt. Und das Schlimmste ist, es macht auch die Menschen um mich herum kaputt. Ich kann nicht anders, ich verletze alles was mir zu nahe kommt. Ich mache sie alle kaputt. Deswegen halte ich die, die mir etwas bedeuten auf Abstand.
—  Rührhirn

Ich habe dir wirklich vieles zu verdanken. 
Durch dich habe ich gelernt, dass man wirklich nicht jedem Menschen vertrauen kann. Und auch wenn manchmal alles perfekt scheint, kann in jeder Sekunde das Ende so nahe sein. Durch dich habe ich gelernt, dass es okay ist auch mal einfach aufzugeben und das Kämpfen sein zu lassen, weil man dadurch nur selbst kaputt geht. Und ich habe gelernt, dass man so sich sehr in Menschen täuschen kann. Denn niemals hätte ich gedacht, dass du heute einmal so über mich und unsere Zeit sprichst. 

Psychische Krankheiten

Das traurige an psychischen Krankheiten ist, dass sie den Mensch komplett verändern. Meistens nicht nur den Betroffenen selbst, sondern auch die Menschen, die ihm Nahe stehen.
Egal wie gut man es am Anfang verstecken kann. Bei jedem kommt der Punkt, an dem er den innerlichen Druck nicht mehr aushält. Der erste Zusammenbruch. Stück für Stück geht die Seele kaputt. Es geht einfach nicht mehr. Man muss reden, man braucht Hilfe. Niemand hört zu, niemand versteht es. Man zieht sich zurück, bleibt in seinem Zimmer. Die Depressionen verschlimmern sich. Nun kommen die Freunde der Depression ins Spiel. Selbstverletzendes Verhalten - Essstörungen - Panikattacken - … . Es ist unmöglich die Krankheit noch zu verstecken und vor irgendwem geheim zu halten. Sie sehen die Narben, den Gewichtsverlust, den kaputten Körper. Klar sehen sie es, aber das heißt noch lange nicht, dass sie es nur ansatzweise verstehen. Freunde und Familie machen sich fürchterliche Vorwürfe, nicht genug da gewesen zu sein. Nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt haben. Selbst wenn man für sie so tut, als ob alles gut wäre, weiß man ganz genau, dass es nicht besser wird und schon gar nicht wieder gut.
Psychische Krankheiten verändern das ganze Leben und manchmal sogar mehr als eins. Sie verschwinden nicht so schnell wie eine Grippe. Sie nehmen dir alles und sie bleiben..Für immer!

Fic Rec!☆

JIKOOK;

VMIN;

Aus mir ist nicht der geworden, der ich hätte werden sollen.
Ich fühl’ mich irgendwie leer.
Ich bin nur eine Fassade. Völlig unfähig mit Menschen, die mir nahe stehen Verbindungen herzustellen. Ich hab’ Angst ich könnte ihnen irgendwie weh tun, denn das ist schon so oft passiert.
—  Dexter - Dexter 2x05
flickr

where the rivers flow by ivvy million
Via Flickr: