leberation

German vocabulary from Duolingo [part 7]

Studieren - to study
Messen - to measure
Sich fühlen - to feel
Sich befinden - to be located, to be situated, to occupy a place
Sich lohnen - to be worthwhile, to pay off
Sich ergeben - to surrender
Sich interessieren - to be interested in
Sich freuen - to be glad, to look forward to
Sich melden - to get in touch
Sich sorgen - to worry
Sich verlaufen - to get lost
Sich erinnern - to remember
Anschauen - to look at, to behold, to observe, to view
Holen - to go get, to fetch
Anmelden - to register, to enroll
Eintragen - to enter, to record
Senden - to broadcast, to transit, to send
Erzählen - to tell, to narrate
Beißen - to bite
Reiten - to ride
Stechen - to sting
Nennen - to name, to call
Springen - to jump
Melden - to report 
Sichern - to secure
Definieren - to define
Kontaktieren - to contact
Basieren - to base
Telefonieren - to telephone
Überprüfen - to check
Dienen - to serve
Achten - to pay attention to, to care about, to keep an eye on
Erhalten - to maintain, to uphold
Erreichen - to reach, to catch, to accomplish
Erleben - to experience
Ermitteln - to ascertain, determine, investigate
Erhöhen - to heighten, to raise 
Berichten - to report
Berechnen - to calculate
Betreffen - to concern, to affect
Entwickeln - to develop
Verhindern - to prevent
Vermeiden - to avoid
Verändern - to alter, to change
Nutzen - to make use of, to deploy
Stimmen - to be true
Brennen - to burn
Wandern - to hike, to wander
Zahlen - to pay
Abgeben - to hand in, to hand over, to pass on
Vergleichen - to compare
Vergrößern - to enlarge
Beachten - to note, to notice
Bewegen - to move
Bitten - to ask, to request, to beg
Fördern - to further 
Präsentieren - to present 
Diskutieren - to discuss
Markieren - to mark, to tag
Buchen - to book
Meditieren - to meditate
Installieren - to install 
Gleichen - to equal 

Der Leser (Leser) - reader
Die Universität (Universitäten) - university 
Der Stift (Stifte) - pen
Die Grundschule (Grundschulen) - elementary school
Die Übung (Übungen) - exercise, practice
Die Note (Noten) - grade, mark, note
Die Bildung (Bildungen) - education 
Der Test (Tests) - test
Die Forschung (Forschungen) - research
Das Studium (Studien) - study, studies
Die Klasse (Klassen) - class, grade
Der Kurs (Kurse) - course
Das Seminar (Seminare) - seminar
Die Lehre (Lehren) - lesson, teaching, apprenticeship
Die Ausbildung (Ausbildungen) - training, apprenticeship
Das Training (Trainings) - training 
Die Hochschule (Hochschulen) - college 
Das Institut (Institute) - institute 
Der Unterricht - lesson, class, instruction
Die Erziehung (Erziehung) - upbringing, education, training
Die Uni (Unis) - uni
Die Weiterbildung (Weiterbildungen) - further education
Die Prüfung (Prüfungen) - examination, test
Der Kindergarten (Kindergärten) - kindergarden 
Die Wissenschaft (Wissenschaften) - science
Die Definition (Definitionen) - definition
Die Erfindung (Erfindungen) - invention 
Die Technologie (Technologien) - technology 
Die Physik - physics
Die Energie (Energien) - energy 
Die Temperatur (Temperaturen) - temperature
Die Strahlung (Strahlungen) - radiation
Die Achtung - attention
Der Motor (Motoren) - engine
Das Wissen - knowledge
Die Techknik (Techniken) - technology, technique 
Die Statistik (Statistiken) - statistics 
Die Studie (Studien) - study
Das Element (Elemente) - element 
Die Maschine (Maschinen) - machine
Die Methode (Methoden) - method 
Die Biologie - biology
Der Wissenschaftler (Wissenschaftler) - scientist 
Die Wissenschaftlerin (Wissenschaftlerinnen) - scientist (f)
Das Gas (Gase) - gas
Die Chemie (Chemien) - chemistry
Der Kunststoff (Kunststoffe) - plastic
Die Analyse (Analysen) - analysis
Der Nachweis (Nachweise) - proof, verification, confirmation
Die Atmosphäre (Atmosphären) - atmosphere 
Die Post - post
Der Brief (Briefe) - letter
Die Adresse (Adressen) - address 
Die Anrede (Anreden) - salutation
Der Gruß (Grüße) - greeting
Die Notiz (Notizen) - note, memo
Der Briefkasten (Briefkästen) - mailbox
Die Postleitzahl (Postleitzahlen) - postal code
Die Postkarte (Postkarten) - postcard
Die Briefmarke (Briefmarken) - stamp 
Die Begründung (Begründungen) - reason
Das Thema (Themen) - topic, subject, issue
Die Bestätigung (Bestätigungen) - acknowledgment, affirmation, confirmation
Der Lautsprecher (Lautsprecher) - loudspeaker
Das Radio (Radios) - radio
Der Sender (Sender) - broadcaster, transmitter, sender
Das Taschenbuch (Taschenbücher) - paperback 
Die Anmeldung (Anmeldungen) - application, booking, registration, login
Die Organisation (Organisationen) - organization 
Das Unternehmen (Unternehmen) - business, company 
Die Fabrik (Fabriken) - factory
Das Büro (Büros) - office
Der Inhaber (Inhaber) - owner
Das Gebot (Gebote) - command
Die Aktie (Aktien) - share, stock
Die Bestellung (Bestellungen) - order
Der Kollege (Kollegen) - coworker, colleague 
Die Beratung (Beratungen) - discussion 
Das Projekt (Projekte) - project 
Das Management (Managements) - management 
Der Wettbewerb (Wettbewerbe) - contest 
Das Dokument (Dokumente) - document  
Die Miete (Mieten) - rent
Der Wert (Werte) - worth, value
Der Gewinn (Gewinne) - profit
Der Handel (Händel) - deal, trade, trading
Der Verbraucher (Verbraucher) - consumer 
Der Kauf (Käufe) - purchase 
Der Käufer (Käufer) - buyer 
Der Job (Jobs) - task, assignment 
Die Bewerbung (Bewerbungen) - application 
Der Anzug (Anzüge) - suit, outfit
Die Karriere (Karrieren) - career
Die Kleinanzeige (Kleinanzeigen) - classified advertisement 
Die Bedeutung (Bedeutung) - meaning, sense, significance 
Die Idee (Ideen) - idea
Das Wörterbuch (Wörterbücher) - dictionary
Die Beschreibung (Beschreibungen) - description 
Die Schrift (Schriften) - writing, font
Die Sprache (Sprachen) - language 
Das Handbuch (Handbücher) - handbook, manual
Die Geschichte (Geschichte) - history, story
Das Wort (Wörter) - word
Die Zustimmung (Zustimmungen) - agreement
Der Text (Texte) - text
Der Bericht (Berichte) - report
Der Titel (Titel) - title
Das Konzept (Konzepte) - concept 
Die Meinung (Meinungen) - opinion
Die Erklärung (Erklärung) - explanation
Das Zeichen (Zeichen) - sign, marks, characters
Das Kapitel (Kapitel) - chapter
Das Verzeicnis (Verzeichnisse) - index, directory
Der Satz (Sätze) - sentence 
Französisch - French
Die Unterhaltung (Unterhaltungen) - conversation 
Die Zusammenfassung (Zusammenfassungen) - summary
Der Begriff (Begriffe) - concept 
Die Übersetzung (Übersetzungen) - translation 
Das Problem (Probleme) - problem 
Das Ziel (Ziele) - target, goal
Die Form (Formen) - shape
Der Hinweis (Hinweise) - hint
Das Verhalten (Verhalten) - behaviour 
Die Lösung (Lösungen) - solution
Die Änderung (Änderungen) - change, modification
Die Auswahl (Auswahlen) - selection 
Der Gebrauch (Gebräuche) - use
Der Druck (Drücke) - pressure
Die Empfehlung (Empfehlungen) - recommendation 
Die Weise (Weisen) - way, manner
Der Nutzen (Nutzen) - benefit
Die Lage (Lagen) - location, position, situation
Das Ding (Dinge) - thing
Das Engagement (Engagements) - engagement, commitment
Die Hilfe (Hilfen) - help
Die Kompetenz (Kompetenzen) - competence 
Die Entwicklung (Entwicklungen) - evolution, development
Die Sicherheit (Sicherheiten) - safety, security, certainty
Der Versuch (Versuche) - attempt
Die Qualität (Qualitäten) - quality
Die Zusammenarbeit (Zusammenarbeiten) - collaboration 
Die Gelegenheit (Gelegenheit) - opportunity 
Die Nähe (Nähen) - nearness, closeness
Das Eichhörnchen (Eichhörnchen) - squirrel
Der Fuchs (Füchse) - fox
Die Gans (Gänse) - goose
Das Schaf (Schafe) - sheep
Die Eule (Eulen) - owl
Der Zoo (Zoos) - zoo
Der Pinguin (Pinguine) - penguin
Der Eisbär (Eisbären) - polar bear 
Das Säugetier (Säugetiere) - mammal 
Der Elefant (Elefanten) - elephant 
Das Kamel (Camele) - camels 
Der Löwe (Löwen) - lion 
Die Giraffe (Giraffen) - giraffe 
Der Wal (Wale) - whale 
Der Hamster (Hamster) - hamster
Die Schildkröte (Schildkröten) - turtle, tortoise
Der Affe (Affen) - monkey
Das Zebras (Zebras) - zebra 
Die Wespe (Wespen) - wasp
Der Delfin (Delfine) - dolphin 
Das Huhn (Hühner) - hen 
Das Horn (Horne) - horn 
Der Tiger (Tiger) - tiger 
Der Streifen (Streifen) - stripe 
Die Schlange (Schlangen) - snake 
Der Hai (Haie) - shark 
Der Wolf (Wölfe) - wolf 
Das Gehirn (Gehirne) - brain 
Die Stirn (Stirne) - forehead 
Die Lippe (Lippen) - lip 
Die Zunge (Zungen) - tongue 
Das Kinn (Kinne) - chin 
Die Lunge (Lungen) - lung 
Der Bauch (Bäuche) - belly 
Der Daumen (Daumen) - thumb
Der Brustkorb (Brustkörbe) - ribcage 
Das Handgelenk (Handgelenke) - wrist 
Die Ferse (Fersen) - heel
Der Ellbogen (Ellbogen) - elbow 
Der Knöchel (Knöchel) - ankle  
Die Hüfte (Hüften) - hip 
Der Zeh (Zehen) - toe
Das Knie (Knie) - knee 
Der Oberschenkel (Oberschenkel) - thigh 
Die Leber (Lebern) - liver 
Der Knochen (Knochen) - bone 
Der Muskel (Muskeln) - muscle 
Der Darm (Därme) - intestine
Das Organ (Organe) - organ 
Das Leben (Leben) - life
Das Gefühl (Gefühle) - feeling 
Der Sinn (Sinne) - sense 
Die Spiritualität - spirituality 
Die Seele (Seelen) - soul 
Das Wunder (Wunder) - miracle, wonder 
Die Hoffnung (Hoffnungen) - hope 
Der Geist (Geister/Geiste) - ghost, spirit 
Das Schicksal (Schicksale) - destiny
Das Gleichgewicht (Gleichgewichte) - balance 
Die Wahrheit (Wahrheiten) - truth 
Das Plus (Plus/Plusse) - plus
Das Minus (Minusse) - minus 
Die Zahlung (Zahlungen) - payment 
Der Zins (Zinsen) - interest 
Die Münze (Münzen) - coin 
Der Betrag (Beträge) - amount
Die Rechnung (Rechnungen) - bill
Die Finanzierung (Finanzierungen) - financing, funding 
Die Kreditkarte (Kreditkarten) - credit card 
Das Konto (Konten) - account 
Die Frist (Fristen) - term, period (time limit)
Die Planung (Planungen) - planning 
Die Erfahrung (Erfahrungen) - experience 
Die Version (Versionen) - version 
Die Verbesserung (Verbesserung) - improvement
Die Basis (Basen) - basis 
Die Kategorie (Kategorien) - category 
Die Kraft (Kräfte) - strength 
Die Unterstützung - support 
Die Liste (Listen) - list 
Die Menge (Mengen) - quantity 
Die Eigenschaft (Eigenschaften) - feature, characteristic, property 
Das Mittel (Mittel) - means 
Die Länge (Längen) - length 
Der Zugang (Zugänge) - access
Die Position (Positionen) - position
Der Vorschlag (Vorschläge) - suggestion, proposal 
Die Höhe (Höhen) - height 
Die Spalte (Spalten) - crack
Die Rolle (Rollen) - role 
Die Einführung (Einführungen) - introduction 
Die Verwendung (Verwendungen) - use
Der Hintergrund (Hintergründe) - background 
Das Feld (Felder) - field 
Die Referenz (Referenzen) - reference 
Die Stufe (Stufen) - degree, stage, level, rank, phase
Das Gewicht (Gewichte) - weight 
Die Party (Partys) - party 
Die Einzelheit (Einzelheiten) - detail 
Die Wirkung (Wirkungen) - effect 
Der Blick (Blicke) - glance, look 
Der Überblick (Überblicke) - overview 
Die Kombination (Kombinationen) - combination 
Der Zustand (Zustände) - condition, state 
Der Kreis (Kreise) - circle 
Die Umsetzung (Umzetzungen) - implementation 
Der Einsatz (Einsätze) - use 

Großartig - great, awesome 
Wertvoll - valuable 
Verrückt - crazy
Harmlos - harmless 
Gefährlich - dangerous
Dick - fat
Dünn - thin
Wunderschön - gorgeous
Wunderbar - wonderful

Nachdem - after it, after that
Falls - if 

Naja - well
Verzeihung - pardon
Keine Ahnung - no idea

German vocab #4: Internal organs

Originally posted by mividaes-nada

  • die inneren Organe - internal organs 
  • die Leber - liver
  • der Zwölffingerdarm - duodenum
  • die Luftröhre - windpipe
  • die Schilddrüse - thyroid gland
  • die Lunge - lung
  • das Herz - heart
  • der Magen - stomach
  • die Milz - spleen
  • die Niere - kidney
  • der Dünndarm - small intestine
  • der Dickdam - large intestine
  • der Blinddarm - appendix
  • das Gehirn - brain
  • der Sinus - sinus
  • der Gaumen - palate
  • die Zunge - tongue
  • der Kehlkopf - larynx
  • der Adamsapfel - Adam’s apple
  • der Rachen - pharynx
  • der Kehldeckel - epiglottis
  • die Stimmbänder - vocal cords
  • die Kehle - throat
  • die Speiseröhre
  • die Körpersysteme - body systems
  • das Atmungssystem - respiratory
  • das Zwerchfell - diaphragm
  • die Vene - vein
  • die Arterie - artery
  • die Verdauungssystem - digestive
  • das Herz- und Gefäßsystem - cardiovascular
  • das lymphatische system - lymphatic
  • das Harnsystem - urinary
  • das endokrine System - endocrine
  • die Drüse - gland
  • der Nerv - nerve
  • das Nervensystem - nervous
  • das Fortpflanzungssystem - reproductive
  • die Fortpflanzungsorgane - reproductive organs
  • der Eileiter - fallopian tube
  • der Eierstock - ovary
  • die Gebärmutter - uterus
  • der Gebärmutterhals - cervix
  • die Scheide - vagina
  • der Follikel - follicle
  • die Blase - bladder
  • die Klitoris - clitoris
  • die Harnröhre -urethra
  • weiblich - female
  • männlich - male 
  • der Penis - penis
  • der Mastdarm - rectus
  • der Hoden - testicle
  • der Hodensack - scrotum
  • die Prostata - prostate
  • das Samenbläschen - seminal vesicle
  • der Samenausführungsgang - ejaculatory duct
  • der Samenleiter - vas deferens

Sorry I haven’t been posting any vocab lately, but I have been very busy with my first week of lessons at school :) more coming up

When the Music Plug shows you what the XXL cover could've been

APPLE MUSIC  👈🏽hit this to listen

  1. Best Me (Remix) [feat. Saba] by Sylvan LaCue
  2. 130 by Well$
  3. General by J.I.D
  4. Introverted by Elzhi
  5. East by Ivy Sole
  6. Revenge in LA (feat. Tan the Terrible) by Goon des Garcons
  7. Texan by Cam Wallace
  8. Godbody by Joey Purp
  9. G.K.A.C by Your Old Droog
  10. Grateful (Always Somethin’) by Bobby Sessions
  11. Faye (feat. Enasni Leber) by Salomon Faye
  12. Nigga Needs by Boogie
  13. Domino Effect by Jimi Tents
  14. Boogie Man by Dream Junkies
  15. Star by BROCKHAMPTON
  16. No Sleep / Don’t by Student 1
  17. Lotto (feat. Cousin Neighbor) by JGivens

SPOTIFY  👈🏽hit this to listen

  1. Higher Power by Kyle Bent
  2. Money & Bitches (feat. Mick Jenkins) by Joey Purp
  3. Voodoo (feat. EARTHGANG) by Spillage Village
  4. Sumn to Say by Eric Biddines
  5. Ha! by Bruno Mali
  6. Living on the Sun by YGTUT
  7. Soul Food (feat. Saba) by Elujay
  8. Reality Check (feat. Akenya & Eryn Allen Kane) by Noname
  9. Kajun (feat. Jean Deaux & Phoelix) by Smino
  10. A Playaz Change of Heart (feat. JGivens) by John Givez
  11. Calm. Chi by Keita Juma
  12. Yo by Injury Reserve
  13. BOYS by BROCKHAMPTON
  14. Saved by Meech
  15. I Am Her by Sa-Roc
  16. 03′ Malibu (feat. Kali) by Marcellus Juvann

SOUNDCLOUD  👈🏽hit this to listen

  1. Ways to Go by Bobby Sessions
  2. Third Rail by Quincy Vidal
  3. AUTOMATIC by SHIRT
  4. Timbuk Tu by Ikey
  5. Black Punk Motherfxcker by Sean Leon
  6. The Threat by Boris the Lucid
  7. MEDS4 by UGLYFRANK
  8. no wire (feat. #JR) by student 1
  9. Johnny’s Cookout by John Givez
  10. SOS (feat. Sam Stan) by Kaleb Mitchell
  11. Iz It Workin? by Cam Wallace
  12. #Coolin by Kwama
  13. Can’t Let Go by King Mez
  14. United Center (feat. Chandlar & Ken Ross) by Saba
  15. Jay-Z, Kanye, Esco by Amir Obe

Dope Kid with the Next Spot Vol. 2 coming this Fall

anonymous asked:

Does anyone else have an absolutely unnecessary hatred of the Yiddish language? Like I'm Israeli, Hebrew is my jam, but Yiddish just hurts my soul for some reason???

No. That’s just you. And other Zionists who discouraged the use of Yiddish, Judeo-Arabic, and many other Jewish languages.

Yiddish was the mother tongue of millions of Jews, of all different classes, professions, levels of religiosity, etc. It wasn’t just spoken in “backwards” shetlach, as people would have you believe. It was used to convey the stories of prominent religious thinkers like the Baal Shem Tov, and Rebbe Nachman of Breslov, so that the wisdom of Judaism could reach all Jews. It was used by poets like Abraham Sutzkever to convey the pain of the Holocaust. Performers like Pesach Burstyn and Aaron Lebedeff to convey the joy in life and make people laugh. Revolutionaries in Europe and America sang songs like “In Ale Gasn” and “Di Shvue” to rally people to their cause. 

Countless people tried to suppress Yiddish, and other Diaspora languages. The Nazis tried to eradicate it outright to “Purify the German tongue”. The Soviets wanted Communism to replace Judaism, and Russian to replace Yiddish, Juhuro, Bukharan, etc. This isn’t to call you a Nazi, god forbid. But you’re doing a disservice to the endless diversity and variety of Jewish history. In Europe, Zionists who advocated the sole use of Hebrew boycotted and attacked Yiddish theatre institutions. In early Israel, a tax was also placed on those institutions.

Yiddish isn’t a dead, or useless language, as many would have you believe. It’s still spoken as the primary language of millions of people. Secular Yiddish culture isn’t completely gone either, it’s just taken a huge hit. Every Jewish language has value, history, and a reason to be learned. Not just Hebrew.

Esn zolstu gehakte leber mit tsibeles, shmalts hering, yoykh mit k'neydlekh, karp mit khreyn, ayngedemfts mit tsimes, latkes, tey mit tsitrin, yedn tog—un zolst zikh mit yedn bis dershtikn!

bestehen aus + D – to consist of

etw. bilden – to form something

etw. umgeben – to surround

gelangen in + A/ nach + D – to reach, attain

etw. steuern – to control

etw. produzieren/herstellen – to produce

etw./jdn. versorgen mit + D – to supply with

etw. weiterleiten – to send on

das Skelett – skeleton

der Knochen – bone

das Knochenmark – bone marrow

der Schädel – skull

die Wirbelsäule/ -en – spinal column

die Rippe/ -n – rib

das Gelenk/ -e – joint

die Sehne/ -n – tendon

die Muskulatur – musculature

der Muskel/ -n – muscle

das Gehirn/ -e, das Hirn/ -e – brain

die Hemisphäre/ -n, die Hirnhälfte/ -n – hemisphere

das Rückenmark – spinal cord

der Nerv/ -en – nerve

das Herz/ -en – heart

etw. pumpen – to pump

das Blutgefäß/ -e, die Ader/ -n – blood vessel

die Arterie/ -n – artery

die Vene/ -n – vein

der Puls – pulse

atmen – to breath

die Atmung – breathing

die Atemwege – respiratory tract

die Lunge/ -n – lunges

etw. verdauen – digest

die Verdauung – digestion

der Magen/ Mägen – stomach

der Darm/ Därme – intestine

die Leber/ -n – liver

die Niere/ -n – kidney

die Zelle/ -n – cell

das Gewebe – tissue

die DNA, die DNS – DNA

die Erbanlagen (plural) – heredity

etw. umwandeln in + A – to convert

die Umwandlung – conversion

das Enzym/ -e – enzyme

die Drüse/ -n – gland

das Hormon/ -e – hormone

etw. ausschütten – to distribute, to pour out

die Ausschüttung – distribution

die Pubertät – puberty

das Immunsystem – immune system

der Antikörper – antibody

etw./jdn. abwehren – to fend off, repel

die Abwehr – defense

die Abwehrkräfte – defense forces

sich fortplanzen – reproduce

die Fortpflanzung – reproduction

die Fortpflanzungsorgane, die Geschlechtsorgane – reproductive organs

die Genitalien – genitals

der Geschlechtsverkehr – intercourse

ein Kind zeugen – to procreate a child

die Zeugung – procreation

etw./jdn. befruchten – fertilize, inseminate, impregnate

die Befruchtung – fertilization, impregnation

die künstliche Befruchtung – artificial fertilization

unfruchtbar – infertile

das Verhütungsmittel – contraceptive

schwanger – pregnant

die Schwangerschaft/ -en – pregnancy

der Schwangerschaftsabbruch/ -abbrüche, die Abtreibung/ -en – abortion

die Gebärmutter – uterus

der Embryo/ -nen – embryo

embryonal – embryonic

der Fötus/Föten – fetus

ein Kind gebären, ein Kind zur Welt bringen – to give birth to a child

die Entbindung/ -en, die Geburt/ -en – the birth


Other lists from this series: Nourishment Education Studies Science

anonymous asked:

Ich will Krebs haben.

“Mein Name ist Conny, ich bin 25 Jahre alt und im 9. Monat schwanger. Hier geht es aber eigentlich um meine über alles geliebte Mama - meine Seelenverwandte, beste Freundin und dem besten Menschen auf Erden! Sie wurde leider nur 49 Jahre alt (den sie im übrigen im Krankenhaus verbringen musste)

Die Geschichte fing am 25.12.2012 an, dem 1. Weihnachtsfeiertag. Ab dem Tag an hatte Sie von 7 Wochentagen 5 Tage davon Bauchschmerzen und ihr war ständig übel. Ab Ende Januar so stark, dass sie sich auf den Boden legen musste, weil der Schmerz auch auf den Rücken übergegangen war. Meine Mum war nie krank und hat nie gejammert, also dachte ich mir: Das ist nicht normal, sie muss am besten sofort zum Arzt. Da sie aber selbständig ist bzw. war, wollte sie ihre Kunden nie hängen lassen und lies sich erst überreden, als ich ihr am 11.02.2013 einen Termin beim Internisten machte. Der machte einen Ultraschall vom Oberbauch, runzelte nur die Stirn und druckte 10 Bilder der Leber aus. Dann nahm er ihr noch Blut ab und sagte uns, dass die Ergebnisse am 13.02.2013 vorliegen würden. Zwischenzeitlich war der Oberbauch stark angeschwollen und sie selbst konnte, wie sie sagte, “Kugeln” ertasten, die man hin- und herschieben kann und die ihr Herzschmerzen beim Sitzen verursachten und sie teilweise schlecht Luft bekam. Da ich arbeiten musste, ging meine Mum an diesem besagten 13.02.2013 mittags alleine zum Arzt. Sie kam danach gleich weinend zu mir in die Arbeit und sagte: Er vermute Bauchspeicheldrüsenkrebs!!! Für uns brach eine Welt zusammen!!!
Meine Mama selbst ging ja davon aus es wäre ein Magengeschwür, nichts weiter!
Am 14.02.2013, dem Valentinstag, brachten mein Verlobter und ich meine Mama ins nächstgelegene Klinikum. 4 Stunden wurde sie in der Notaufnahme durchgecheckt und kam anschließend stationär auf ein Zimmer. In den nächsten Tagen folgten noch Sonografie, Bronchioskopie, mehrere Male Ultraschall, Röntgen, Leberpunktion, CT´s und Magen-Darm-Spiegelung.
Bei letzterer kamen sie aber bei einem Punkt nicht weiter und wollten weiter beratschlagen. Sie wussten nun, der Primärtumor sitzt irgendwo im Darm und ihre “Kugeln” waren sehr große und viele Metastasen über die ganze Leber verteilt, wie eine Schürze. Zu dem Zeitpunkt war die Leber 3mal so groß wie bei einem normalen Menschen!! In dieser Zeit bildete sich ein Darmverschluss und die Ärzte hatten keine Zeit mehr für weitere Untersuchungen sondern mussten sie notoperieren. Diese OP dauerte ca. 5 Stunden, die sie gut weg steckte. Dabei stellte sich heraus, dass der Tumor im Dünndarm saß und alles entfernt werden konnte. Allerdings war die Leber schon komplett zerfressen und konnte nur noch mit einer Chemo behandelt werden, die Diagnose UNHEILBAR wurde gestellt. Das wollte aber so von uns niemand wahr haben. 10 Tage später ist die Wunde im Darm aufgeplatzt und es bildete sich Eiter im Bauchraum und eine Bauchfellentzündung. Also die nächste Not-OP Anschließend wurde ihr ein Port gesetzt. Dabei hatte sie von ihrem ursprünglichem Körpergewicht von 57 Kilo bei 1,63 cm Körpergröße schon 11 Kilo verloren. Für die Chemo war sie somit ab diesem Zeitpunkt zu schwach. Die Ärzte hatten uns allen gesagt, sie hätte eine “Hammer-Chemo” bekommen, dabei war es nur eine palliative Chemo. Gesagt haben sie uns NICHTS! Meine Mama baute körperlich sowie geistig weiter ab, bildete sich Sachen ein die nicht da waren und konnte nicht mehr laufen. Sie äußerte dann den Wunsch, in eine Klinik mit Palliativstation zu wollen. Erst dort wurde uns Angehörigen die Tragweite der Krankheit veranschaulicht und bewusst: Sie wird nicht mehr gesund und wird ihren Enkelsohn, den sie jetzt schon innig liebte, nicht mehr erleben dürfen! Ab dem 14.2. war ich krank geschrieben und jeden Tag mindestens 7 Stunden im Krankenhaus bei ihr. Dadurch auch schon damals die Bindung zum Zwerg in meinem Bauch. Die Ärzte und auch Schwestern auf der Palliativstation waren so fürsorglich und kümmerten sich super um uns. Meine Mama war dort 3 ½ Wochen. Nach 2 Wochen hatte sie sich geistig super erholt, körperlich war sie mit ca. 33 Kilo ein kompletter Pflegefall. Sie konnte einfach nicht mehr viel essen, nicht mehr gehen aber sie kämpfte, besonders für mich glaube ich, dass sie wieder fit werden würde. Sie sollte entlassen werden und nach Hause kommen. Sie wohnte (meine Eltern sind getrennt lebend) 3 Stockwerke unter meinem Verlobten und mir und ich dachte, mit Pflegestufe und Palliativbetreuung kriegen wir das hin! Alle waren optimistisch. Sie freute sich so, mir endlich Gutes zu tun und jeden Tag gaaaanz frisch zu kochen. Doch dazu kam es nicht mehr. Einen Tag vor der geplanten Entlassung fiel sie ins Leberkoma, das war am 30.04. Ab Donnerstag, dem 02.05. war sie überhaupt nicht mehr wach und stöhnte nur noch, die Augen halb offen. Von 02.05. auf 03.05. um 4:00 Uhr früh ist sie dann, angeblich friedlich, eingeschlafen, was ich bis heute nicht glaube

Die Ärzte rieten mir und meinem kleinen Bruder (21 Jahre) bereits am Dienstag, dass unsere Mama erst los lassen kann, wenn wir ihr sagen, dass sie gehen darf. Das war für mich der schlimmste Moment meines Lebens!!!!! Meine Mama meinte erst: “Und wieso habt ihr mir das nicht früher gesagt?!” und danach, nach 3-4 Stunden sagte sie: “Ich kann ja noch gar nicht gehen Maus, ihr braucht mich doch!” Es war wie in einem Alptraum, so etwas grausames hab ich in meinem Leben noch nicht gehört oder gesehen. Mein Bruder war nur noch am schreien und weinen und ich war fertig mit den Nerven. Noch heute plagen mich Schuldgefühle. War es wirklich richtig ihr so etwas zu sagen, habe ich ihrer Seele damit wirklich einen Gefallen getan?! Ich war die Letzte, die sie wirklich gehen lassen wollte. Aber man darf nicht egoistisch sein, sondern daran denken, was für den wichtigsten Menschen im Leben besser ist. “
Sag noch einmal, dass du Krebs haben willst, und ich raste aus.