lebenswillen

“Psychisch Krank zu sein ist nicht nur “Immer im Bett liegen, weinen, sich selbst verletzen, Suizidgedanken haben, in Selbstmitleid versinken.” Solche Krankheiten nehmen dir alles. Sie nehmen dir den Lebenswillen & die Freude an all den Dingen, die dir einmal Spaß gemacht haben. Sie nehmen dir deine Konzentration, deine Intelligenz, deinen Alltag. Du kannst nicht mehr auf deine Gefühle vertrauen, denn selbst wenn’s dir mal ein paar Stunden gut geht, kann es dir von jetzt auf gleich wieder richtig schlecht gehen. Du weißt genau, dass etwas ansteht, auf das du dich freust, aber du fühlst es nicht. Sie nehmen dir die Tränen, weil weinen irgendwann nicht mehr hilft. Sie nehmen dir dein Selbstbewusstsein & dein Vertrauen und vor allem nehmen sie dir deine Freunde, genau die Menschen, die du doch eigentlich so sehr brauchen würdest. Und am Ende stehst du alleine da.”

Auf Facebook gelesen.

Du bist noch so jung und trotzdem ist es dein größter Wunsch zu sterben. Du hast dein ganzes Leben noch vor dir, doch du hast jetzt schon keine Kraft mehr. Du hattest Hoffnungen gehabt, doch diese wurden dir zerstört. Siehst du was die Gesellschaft mit einem machen kann? Es ist traurig, dass sowas viel zu oft passiert. Du hast keinen Lebenswillen mehr und ich finde das ist das schlimmste, was sie dir genommen haben.
—  Meine Therapeutin
Sie verstehen nicht, dass man nicht leben kann, wenn man keinen Lebenswillen mehr hat. Sie verstehen nicht, dass man keine Kraft mehr hat, um zu kämpfen. Sie verstehen nicht, dass man vielleicht überhaupt nicht mehr leben will.

Was ist der Sinn des Lebens?
Wir leben doch nur alle um des Lebenswillen. Uns wird ohne, dass wir es wollen, wissen oder beeinflussen können etwas vorgelegt. Wir leben in einem vorgeschrieben System. Wir tun das, was von uns erwartet wird. Gefühle des Einzelnen interessieren nicht. Die ganzen Floskeln wie “Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter” oder “You only life once” sind nich ernst zu nehmen. Vielleicht wir das hier niemals jemand lesen, da es nicht interessiert was ich zu sagen habe. Doch wenn wir ehrlich sind, hat niemand von uns etwas zu melden oder zu beeinflussen. Überall wird verbreitet, dass Deutschland ein demokratisches Land ist. Doch dem ist nicht so. Alles ist ein System. Politik oder Bildung sind nur ein kleiner Teil der Beispiele. Es kann sein, dass viele Gegen dieses System sind. Doch keiner tut etwas dagegen. Warum sollten wir auch etwas tun? Wir werden eh sterben. Die einen früher, die anderen später. Es ist egal was wir tun, was wir bewirken. Es interessiert später keinen mehr. Alles gerät in Vergessenheit. Und selbst die Menschen, die in die Geschichte eingehen, egal ob durch positiven oder negativen Grund, sind auch nur Menschen, die nicht bedeutenderer als andere sind. Wenn man alles von oben betrachtet, sind wir nur eine Sekunde in der Ewigkeit. Wir vergehen. Und selbst wenn wir für immer wären. Es würde niemanden interessieren. Wir leben in einer Gesellschaft, wo die einenen Probleme im Vordergrund stehen und so etwas wie Nächstenliebe oder Höflichkeit nur entfernte Schatten der Vergangenheit sind. In unserer Gesellschaft ist es normal zu lügen und für uns unnötige Sachen (egal ob Mensch oder Gegenstand) zu entsorgen, sobald sie uns nichts mehr nutzen.
Menschen sind grausam. Und wenn mam es genau betracht einfach nur ein Fehler der Natur.
Und wenn es hier niemanden interessiert was ein einfaches Mädchen sagen zu hat, beweist es mir nur, was ich schon vor Jahren festgestellt habe. Wir sind von einer ‘guten Menschheit’ weit entfernt. Doch warscheinlich will diese bessere Gesellschaft eh niemand erreichen.

Warum auch.
Wenn wir nur fürs sterben leben.

—  lil