kaiserfamilie

# Sammlung Kölnisches Stadtmuseum

Monarchie in der Mappe
Sammelalbum mit Bildpostkarten: Die deutsche Kaiserfamilie
Deutsches Reich, um 1914–1930
Pappe, Bildpostkarten mit Fotografien
Aufgeschlagen: Fotografien von Th. Jürgensen, Kiel
Kölnisches Stadtmuseum

Sammelalbum mit Bildpostkarten: Die deutsche Kaiserfamilie, Viktoria Luise und Ernst August und der europäische Hochadel
Deutsches Reich, um 1910–1919
Pappe, Bildpostkarten mit Fotografien
Aufgeschlagen: Fotografien von Ernst Sandau, Berlin, und L. Demuth
Kölnisches Stadtmuseum
Fotos: Philipp Hoffmann

Der Kaiser und seine Familie sind auf unzähligen Fotografien festgehalten. Abzüge werden von ihm selbst kontrolliert und genehmigt. Eine besondere Gnade ist es, wenn er seine Fotografien signiert – für Besucher, Autogrammjäger und Fans.

Fotos und Postkarten verbreiten als Massenmedium Bilder der Königsfamilie in alle Winkel. Sie zieren die Wände von Wohnstuben. Oder werden – wie hier – in Alben gesammelt.

Zu sehen sind die „Kinder des Kronprinzen, die Prinzen Wilhelm, Louis Ferdinand und Hubertus“ an Bord der kaiserlichen Yacht „Hohenzollern“ sowie zusammen mit ihrem Großvater, dem Kaiser.

Das andere Album zeigt Herzog Ernst August von Braunschweig mit seinen Söhnen und seiner Frau, der Kaisertochter Viktora Luise. Deren Hochzeit ist 1913 ein Großereignis, zu dem sich in Berlin die europäischen Monarchen treffen. Das zweite Foto mit „Erbprinz Ernst August und Prinz Georg Wilhelm von Braunschweig und Lüneburg“ ist eine Bildpostkarte von 1917 „zum Besten der Hamburger Kriegshilfe“.