ist er

Neulich wurde ich gefragt warum ich für meinen Hund so viel tue und wie ich mich nur so viel in etwas ranhängen kann.

Das ist ganz einfach, wisst ihr?

Mein Hund ist nämlich mein ein und alles für mich. Er ist mein kleiner Anker. Ein Haustier ist um so viel loyaler als es jeder auf dem Planeten noch ist. Viel zu oft würde ich von Menschen enttäuscht, doch ein Hund liebt dich bedingungslos.

anonymous asked:

Ibo ich habe einen älteren behinderten Bruder er ist Pflegebedürtig er zerstört unser Leben schreit die ganze Zeit herum das ist kaum ertragbar was ist dad für eine Missgeburt aber kein Mensch kann das ertragen Abgeben ist günah aber mit ihm zu leben ist nicht möglich wollte mich paar mal schon Umbringen Kein Mensch kann das ertragen wirklich wegen ihm kann man sich kaum erholen Bei Pflegehäusern gibt es kein Platz Er hat 18 Jahre meines Lebens zerstört Ich habe zurzeit Prüfungen

Die behinderte bist du. Wie redest du? Was erwartest du von einem kranken? Dass, der versteht? Sinnloses Kind, dein Bruder ist eine Prüfung von Gott. Wenn du nicht mit dem klar kommst dann tust du mir leid, Geduld und Verständnis wäre nicht schlecht

anonymous asked:

Ich liebe deine Analyse zu "wie sehr wir leuchten"!ich musste vor kurzem an grönemeyers Auftritt bei CHG denken,als er "morgen" live gesungen hat und dazu Szene von joko und klaas eingespielt wurden.und ich dachte damals schon,dass der Song perfekt zu den zwei passt,aber seit dem Tanz und dem Ende ihrer Show passt praktisch Zeile für Zeile perfekt!! Wenn ich es nicht besser wüsste,würde ich denken,dass bei deinen die Inspiration dafür waren. ;-)',Würde mich mal interessieren was du dazu denkst.

Oh, das freut mich sehr, Dankeschön! <3

Und ich hab mir jetzt extra das Lied mehrmals angehört und es läuft auch nebenbei und ich sehe definitiv, was du meinst! Gerade passt es, wie ich finde, wenn man bei dem CHG Ende anfängt zu interpretieren, weil das Lied ja den Unterton hat, dass man gemeinsam schon so viel erlebt hat, dass mindestens der Erzähler so positiv abhängig von der besungenen Person ist, dass er hofft, dass das nie endet, egal welche großen Umbrüche und Veränderungen stattfinden. ich werd grad emotional btw weil ich das wirklich höre und mir die beiden vorstelle, oh holy moly

Die Textzeilen an sich sind ja theoretisch alles Fragen, die man tatsächlich stellen könnte, wenn man einer der beiden wäre, selbst ohne, dass sie tatsächlich getanzt haben, wobei das “Tanzen” usw. dann mehr metaphorisch zu sehen ist als alles andere. Ich muss jetzt die ganze Zeit dran denken, dass momentan ja nichts zu hören ist von den beiden zusammen und da schwingt ja eh ne Art Ungewissheit mit für uns, weil auch erstmal nur einzelne Shows kommen neben der besten Show der Welt und dann das Lied dazu, das konsequent die Frage stellt, ob denn alles beim Alten bleibt, obwohl sich alles ändert? Sehr nervenaufreibend! Also das Lied ist wirklich sehr schön und passt wirklich sehr gut zu den beiden, (obwohl man sagen muss, dass das eh immer Ansichtssache ist und das sehr subjektiv einzuschätzen ist) danke dir für das kleine Gefühlschaos, das ich grad habe! <3 
 
Und hier das Lied, kann ich sehr empfehlen, wenn man mal kurz an Joko und Klaas denken möchte und sowieso noch nicht emotional genug ist! 

Die notwendige aller Bedingungen ist,

dass du mir nur schreibst, wenn eine Party ist.


Das Schreiben als solches ist nur hinreichend,

obwohl es mir schmeichelt,

Wenn du für den kurzen Moment die Aufmerksamkeit zu mir leitest.

Besser wäre,

dein Fokus läge immer da,

Wo er auch sonst ist,

Wenn er nicht bei mir ist.

Dann würde ich sicherlich nicht bereuen,

Dass ich die Zeit damit vergeude,

Träumend darauf zu warten,

Dass wir an irgendeinen Tag dann

mehr teilen als das Bier auf einer Party.


Dass die Party vielleicht

die hinreichende Bedingung dafür wird,

dass du mir schreibst,

weil die Intension die dich leitet,

Diejenige ist,

Nähe zu teilen.

Obwohl es allen Anschein nach

danach aussieht,

Dass die Party allein der Grund ist

Für unsere Beständigkeit.


Danach verliert sie sich in den Weiten des Alltags,

Für den wir beide zusammen nicht geschaffen sind,

weil es für dich darüber hinaus nicht mehr gibt.

anonymous asked:

Das witzige ist das sich solche Leute beschweren . Nicht jeder hat die Chance Vllt ist er dein Ticket fürs Paradies mein Gott Nicht jeder hat eine Chance so getestet zu werden so undankbare Menschen Niemand hat die Garantie jeder kann in so eine Lage kommen

“Meinen die Menschen, sie würden in Ruhe gelassen werden, wenn sie bloß sagten: “Wir glauben”, und meinen sie, sie würden nicht auf die Probe gestellt? Und Wir stellten doch die auf die Probe, die vor ihnen waren. Also wird Gott gewiß die erkennen, die wahrhaftig sind, und gewiß wird Er die Lügner er kennen.” (Quran 29:2-3)

“Gott gedenkt die Gläubigen nur so lange in der Lage zu belassen, in welcher ihr seid, bis daß Er die Schlechten von den Guten gesondert hat.” (Quran 3:179)

Ich glaube ich werde immer Angst haben, dich zu verlieren. Ich werde immer Angst haben, nicht gut genug zu sein. Egal wie oft du sagst, dass du mich brauchst, dass ich die Einzige für dich bin. Ich werde immer Angst haben, dass du irgendwann jemand besseren findest. Denn so war es bisher immer. Alle, die sagten sie wären da wenn ich sie brauche, sind gegangen. Ja ich weiß du bist anders als die anderen. Du bist besser. Das beste was mir je hätte passieren können. Und genau deshalb habe ich solch schreckliche Angst.
—  Eigene
Ich küsse dein Herz und falls es verletzt ist, nimm mein Herz und ich hoff es ersetzt es.

„Wir alle verbergen einen Schmerz in uns. Mache verbergen ihn hinter Wut und Hass. Andere bekämpfen ihn durch Liebe und Wärme. Und manchmal fügen wir uns selbst Schmerzen zu, weil wir denken, dass wir so wie wir sind falsch sind. Und dann gibt es Situationen da sind wir dem Schmerz hilflos ausgeliefert. Vor allem, wenn er böse Erinnerungen weckt. 
Doch es gibt Momente, da muss man dem Schmerz direkt ins Gesicht schauen und ihn so sehen, wie er ist.
Er tut weh, sehr weh.”

Hugo

Weißt du, nach allen was du abgezogen hast, geht dich all das was ich mache, wie ich es mache und mit wem ich was mache nichts mehr an. Genauso was ich denke, fühle und wies mir geht.