ich hasse tags

Sie fragen "wieso hast du uns das nicht erzählt?",aber wenn ich es ihnen erzähle hören sie nicht zu. Und dann wundern sie sich wieso man nur noch schweigt.
Ich habe euch immer nur vom Herzen das Beste gewünscht. Ich habe für euch gebetet, habe mein Glück für eures verlassen und habe immer versucht für euch da zu sein. Ich habe mich für euch verloren, ich habe mich aufgegeben um euch zu stärken. Ich habe mich Hunderttausend Mal vor euch gestellt, damit euch nie was zustoßen kann. Ich habe immer geschwiegen als etwas Schlechtes von euch kam, habe euch immer verziehen egal was ihr getan habt. Habe über eure verfluchten Fehler und Schwächen hinwegsehen und euch erzählt dass ihr perfekt seid. Ich habe für euch geblutet und geweint, habe euch vor dem Teufel gewarnt, während ihr heimlich der Teufel wart. Ich habe euch gesagt dass ihr keine Sünden begehen sollt und als ihr es trotzdem getan habt, habe ich dafür gebetet, dass Gott euch verzeiht. Ich habe euch vom Herzen geliebt, aber irgendwann kam der Tag an dem der Hass den ganzen Platz in meinem Herzen eingenommen hat. Ich hasse euch für jeden Tag an dem ihr mich bluten gelassen habt. Für die langen Nächte an denen ich vor Wut und Trauer nicht schlafen konnte. Ich hasse euch für jeden Tag an dem ich mehr und mehr Wut in meinem Bauch gespürt habe. Ich verachte euch für eure ganzen Lügen und eure Worte, die ich euch geglaubt habe. Ich verachte eure falschen Werte. Ich verachte euch dafür, dass jeder einzelne von euch mich in meiner schwersten Zeit fallen gelassen hat. Ich verachte euch dafür dass ihr meine Liebe nie geschätzt habt. Und ich verachte mich selbst dafür dass ich nur an das Gute in Menschen geglaubt habt. Ihr habt nicht ein Funken Gutes mehr in euch. Mein Herz war schon immer zu wertvoll für euch und meine Tränen hat noch nie einer von euch verdient. Ich hätte nie gedacht dass ich es mal sagen werde, aber möge Gott euch für die ganzen Schmerzen die ich die letzten Monate und Jahre wegen euch spüren musste bluten lassen.
Ich hasse mich
Ich hasse meine fetten Oberschenkel
Ich hasse meinen fetten Bauch
Ich hasse meine fetten Hüften
Ich hasse meine fetten waden
Ich hasse meine hänge brüste
Ich hasse es das ich klein bin
Ich hasse mein doppelkinn
Ich hasse meine langen haare
Ich hasse mein Muttermal
Ich hasse meine Lippen
Ich hasse meine hässlichen Fingernägel
Ich hasse meine Hände
Ich hasse meinen gesamten Körper
Ich hasse meine Art
Ich hasse meine Charakter
Ich hasse es so herzlos zu sein
Ich hasse es Mitleid zu haben/bekommen
Ich hasse Gefühle zu zeigen
Ich hasse es alle Menschen zu verletzten
Ich hasse es so oft auszurasten
Ich hasse meine selbstzweifel
Ich hasse meine Depressionen
Ich hasse meine Agressionen
Ich hasse es mich ertragen zu müssen
Ich hasse das ich nichts genießen kann
Ich hasse das ich nicht lügen kann
Ich hasse das ich alle enttäusche
Ich hasse das ich liebe zu sehr zeige
Ich hasse das ich Freude nicht spüre
Ich hasse das ich alle von mir Abstoße
Ich hasse das ich immer ‘sorry’ sage
Ich hasse das ich schwach bin
Ich hasse das ich nicht Vertrauen kann
Ich hasse das ich nicht verzeihen kann
Ich hasse das ich alle hasse
Ich hasse das ich so tue als sei ich stark
Ich hasse das ich nie mit jemandem rede
Ich hasse es das ich so oft ignoriere
Ich hasse das ich süchtig nach Streit bin
Ich hasse es das ich jeden verliere
Ich hasse immer Fehler zu machen
Ich hasse es ein Fehler zu sein
Ich hasse es nie etwas zu unternehmen
Ich hasse es ständig alleine zu sein
Ich hasse meine mama zu enttäuschen
Ich hasse es Alkohol zu lieben
Ich hasse es mich schneiden zu wollen
Ich hasse diesen Druck
Ich hasse meinen selbsthass
Ich hasse es die Kontrolle zu verlieren
Ich hasse es das mich alle verletzten
Ich hasse das ich jedes Wort ernst nehme
Ich hasse das ich soviel an mir hasse
Ich hasse es nicht Glücklich zu sein
Ich hasse es jede Nacht zu weinen
Ich hasse das ich nur böses im Kopf habe
Ich hasse das mich niemand braucht
Ich hasse es kein Geld zu haben
Ich hasse es mir nichts kaufen zu können
Ich hasse es nicht normal zu sein
Ich hasse es wie ich rede
Ich hasse es wie ich gehe
Ich hasse es wie ich atme
Ich hasse spinnen
Ich hasse es das ich sensibel bin
Ich hasse es das ich zu oft weine
Ich hasse das die Liste immer länger wird
Ich hasse lachende Menschen
Ich hasse glückliche Menschen
Ich hasse kinder
Ich hasse es zu leben
Ich hasse es glücklich zu spielen
Ich hasse meine Familie
Ich hasse es zu lachen
Ich hasse meine Gedanken
Ich hasse es süchtig nach ritzen zu sein
Ich hasse meine Verfolgungsangst
Ich hasse den Typen der mich sexuell belästigt hat
Ich hasse das mein Vater trinkt
Ich hasse die ganze familie meines vaters
Ich hasse meine Bindungsangst
Ich hasse meine Ängste
Ich hasse den Gedanken ihn zu verlieren {N}
Ich hasse meine Unsicherheit
Ich hasse das ich alles kaputt mache
Ich hasse das mich niemand ernst nimmt
Ich hasse das ich jedem egal bin
Ich hasse es den ganzen Tag zu schlafen
Ich hasse es immer Zuhause zu bleiben
Ich hasse es keine Motivation zu haben
Ich hasse es sterben zu wollen Ich hasse es Clean zu sein
Ich hasse es mich zu verstellen
Ich hasse es ich zu sein
Ich hasse das ich nicht schön bin
Ich hasse es nicht dünn zu sein
Ich hasse das ich zu viel esse
Ich hasse das ich essen liebe
Ich hasse nie eine Diät durchzuhalten
Ich hasse es vor Menschen zu reden
Ich hasse es so einen Vater zu haben
Ich hasse es meinem Vater egal zu sein
Ich hasse dieses leben
Ich hasse es unter Menschen zu sein
Ich hasse meine haut
Ich hasse meine Augen
Ich hasse meine Umgebung
Ich hasse es mich zu schneiden
Ich hasse es meine Träume nicht zu leben
Ich hasse es das ich nie Glück habe
Ich hasse intolerante Menschen
Ich hasse es Gerüchte über mich zu hören
Ich hasse alle Menschen um mich herum
Ich hasse es mich zu hassen

Ich habe euch immer nur vom Herzen das Beste gewünscht. Ich habe für euch gebetet, habe mein Glück für eures verlassen und habe immer versucht für euch da zu sein. Ich habe mich für euch verloren, ich habe mich aufgegeben um euch zu stärken. Ich habe mich Hunderttausend Mal vor euch gestellt, damit euch nie was zustoßen kann. Ich habe immer geschwiegen als etwas Schlechtes von euch kam, habe euch immer verziehen egal was ihr getan habt. Habe über eure verfluchten Fehler und Schwächen hinwegsehen und euch erzählt dass ihr perfekt seid. Ich habe für euch geblutet und geweint, habe euch vor dem Teufel gewarnt, während ihr heimlich der Teufel wart. Ich habe euch gesagt dass ihr keine Sünden begehen sollt und als ihr es trotzdem getan habt, habe ich dafür gebetet, dass Gott euch verzeiht. Ich habe euch vom Herzen geliebt, aber irgendwann kam der Tag an dem der Hass den ganzen Platz in meinem Herzen eingenommen hat. Ich hasse euch für jeden Tag an dem ihr mich bluten gelassen habt. Für die langen Nächte an denen ich vor Wut und Trauer nicht schlafen konnte. Ich hasse euch für jeden Tag an dem ich mehr und mehr Wut in meinem Bauch gespürt habe. Ich verachte euch für eure ganzen Lügen und eure Worte, die ich euch geglaubt habe. Ich verachte eure falschen Werte. Ich verachte euch dafür, dass jeder einzelne von euch mich in meiner schwersten Zeit fallen gelassen hat. Ich verachte euch dafür dass ihr meine Liebe nie geschätzt habt. Und ich verachte mich selbst dafür dass ich nur an das Gute in Menschen geglaubt habt. Ihr habt nicht ein Funken Gutes mehr in euch. Mein Herz war schon immer zu wertvoll für euch und meine Tränen hat noch nie einer von euch verdient. Ich hätte nie gedacht dass ich es mal sagen werde, aber möge Gott euch für die ganzen Schmerzen die ich die letzten Monate und Jahre wegen euch spüren musste bluten lassen.

Und ich setzt mein Ich-habe-gar-kein-Bock-mit-irgendwem-zu-reden-Blick auf. Mein Ich-hasse-Menschen-Blick. Jeden Tag. Es fühlt sich schrecklich an, aber da ist diese Anspannung. Diese Gewissheit, dass Menschen eh nur nach Vorteil handeln. Diese Angst wieder von jemandem enttäuscht, verlassen und verletzt zu werden. Deshalb gehe ich auf Distanz. Tagtäglich. Frage ich mich, wie ich mich jemals nicht mehr so fühlen soll…
Japantag Highlights

• Leute, die laut musik hören
• der Typ, der mit einem Bier in der Hand alle Leute die auf den Wiesen gelaufen sind rum geschubst und angepöbelt hat
• Menschen bleiben mitten im Weg einfach stehen
• “Wir wollen nicht, dass Leute auf der Wiese zwischen unseren Decken durch gehen.” (Bonus: “HIER IST KEIN DURCHGANG IHR FOTZEN.”)
• kiffende Menschen
• Fedoras
• jemand hat sich einfach bis auf die Unterwäsche vor seinem Zeit umgezogen??
• ungefragt Cosplayer fotografieren
• Pärchen, die wahrscheinlich kurz davor waren auf der Stelle Kinder zu zeugen
• es wären keine hübschen Kinder gewesen
• keiner weiß anscheinend, dass man leute erst aus einem Zug aussteigen lässt bevor man selbst einsteigt
• grundlos rum brüllen
• ????

17. März 2014

Ich fühl mich so alleine. Ich bin so einsam. Tage wie heute töten mich. Den ganzen Tag alleine in meinem Zimmer hocken. So schlimm. Meine Mutter macht auch nur Stress. “Du bist so faul, du machst nie irgendwas und bist für alles zu blöd. Du bist dabei, dir deine Zukunft zu verkacken. Du bist nicht mehr mein Kind. Du bist nur noch in deinem Zimmer und lässt nichts an dich ran. Essen tust du auch nichts mehr. Wie soll das so weiter gehen? Mit deiner ganzen Scheiße tust du mir weh.” Mama du checkst es nicht. Mit solchen Worten machst du das alles nicht besser. Irgendwelche Bestrafungen bringen auch nichts. Du machst dadurch alles schlimmer. Sorry, dass ich nicht die perfekte Tochter bin. Ich tu dir weh? Hab ich mir das so etwa ausgesucht? Denkst du auch mal dran, wie es mir dabei geht? Denk mal drüber nach, denn du bist einer der Gründe, weshalb ich jetzt so bin wie ich bin. Du bist einer der Menschen, der das aus mir gemacht hat. Also lass mich einfach in Ruhe. Mit 18 bin ich hier eh weg.

Ich hasse es, wenn ich dich sehe, hasse es, wenn du mich küsst, 
und ich hasse es, wenn du dein Mädchen jeden Tag vermisst. 
Wenn du mir sagst, dass du jeden meiner Blicke liebst, 
wenn du mir jedes Mal die Wünsche von den Lippen ließt.

Wenn du mit deinen großen Augen, diese ganz verrückten Dinge machst,
Ich hasse es, wenn du auf deinem Gesicht das süße Grinsen hast. 
Für dich muss es auf jeden Fall ne Lösung geben, 
weil ich egal, was du auch machst, nie richtig böse bin.

Ich hasse Streit, weil es mit dir nicht immer einfach ist, 
Vorallem wenn der Teilnehmer danach nicht mehr erreichbar ist. 
Handyterror, hundert SMS in paar Sekunden, 
Heulattacken, Liebesfilme und das 24 Stunden.

Und nach alledem stehst du vor meiner Türe und grinst, 
weil du mich kennst und weißt wie unsere Gefühle so sind. 
Du weißt genau, wie du es machst und dass ich glücklich mit dir bin, 
ich hass’ das alles, weil ich jeden Tag verrückter nach dir bin.

Ich hasse deine süßen Küsse und dein Humor. 
Denn jeden Tag bin ich verliebter als zuvor. 
Ich bin verrückt und so sehr verwirrt, 
weil meine Liebe zu dir jede Stunde stärker wird.

Ich habe nur eine kleine Frage an dich denn, 
erzähle mir jetzt bitte bitte keine Geschichten. 
Ich bin verrückt und so sehr verwirrt, 
sag mir bitte, dass das alles nicht noch stärker wird.

Ich mein ein ganzer Tag hat keine tausend Stunden, 
aber dafür 86400 Sekunden. 
Baby, ich und du am Strand, 
alleine Hand in Hand, 
keine Leute, die uns Stressen, 
nur wir beide auf dem Sand.

Wie oft hast du mir geholfen, wie oft fielen unsere Taten, 
so einen Menschen finde ich nicht mal, wenn ich hundert Jahre warte.

Und genau deswegen hass’ ich das, weil das mit dir nur schlimmer wird. 
Ich bete jeden Tag, dass unsere Liebe nicht den Sinn verliert. 
Egal, wir kämpfen bis zum bitteren Ende, 
Ich hab’ so Angst um uns, deswegen hab’ ich zitternde Hände. 
Deswegen hass’ ich es, jeden Tag neben dir zu liegen, 
ich denk’ jedes mal: ,,wie kann ich diesen Menschen so sehr lieben?“

Gibt’s ne Steigerung von Liebe? Das ist alles nicht normal. 
Deswegen hass’ ich es. Für mich bleibst du immer die erste Wahl. 
Uns verbindet viel zu viel. Wenn du gehst, geh’ ich auch. 
Und wenn du weinst, wein’ ich mit dir. Wenn du lebst, leb’ ich auch.

—  Lumaraa - ich hasse es