ich habe keine kraft

Keiner mehr da, der jede Einzelheit von dir kennt. Keiner mehr da, der Nachts, wenn du verheult anrufst, zu dir rennt. Ich wusste ich kann dir niemals geben, was du verdient hast. Mehr als ein Herz, meine Zeit und meine Aufmerksamkeit konnte ich dir nicht bieten. Aber, ich habe dir meine aufrichtige Liebe, jede Sekunde meiner Zeit und noch mehr gegeben. Ich habe meine Augen immer nur auf dich gerichtet und nur von dir erzählt und das Lächeln dabei war dein Verdienst. Während du eine von vielen bei anderen warst, warst du die Eine für mich. Ich war nie sauer gewesen, hab dir verziehen egal was es war. Obwohl ich wusste, dass du mir etwas derartiges niemals verzeihen würdest. Ich habe dich geliebt, jeden Moment den wir hatten, habe ich geliebt und auch, wenn es so viele schöne Momente waren, waren es zu wenige. Du hast mir so vieles gegeben, Freude, Wärme, Zuneigung, aber hast mir nach einiger Zeit dafür mein Leben genommen. Du bist gegangen, hast mich alleine gelassen, obwohl du mir versprochen hattest zu bleiben. Ich kann keine Versprechen mehr glauben, denn in dich hatte ich das meiste Vertrauen. Aber auch du hast dein Wort nicht gehalten. Ich verbringe, nach so langer Zeit in der wir getrennt sind, immer noch so viele Momente in denen ich an dich denke, während du nicht einen Gedanken an mich verschwendest. Damals war ich jeden Gedanken, den du an mich hattest, wert. Sogar ein Lächeln war damit verbunden, heute ist es als wäre ich dir fremd. Nach allem was wir durchgestanden haben, uns versprochen haben, nach alldem hast du mich aufgegeben, all deine Versprechen gebrochen und eine Zukunft mit mir weggeworfen. Weißt du, ich habe dich auf Händen getragen, bin barfuß mit dir auf meinem Arm über Scherben gelaufen und habe dich dabei angelächelt, weil mit dir der Schmerz erträglich war. Ich hätte alles für dich getan, ich hätte alles für dich aufgegeben, aber das war nicht genug, ich habe dir nie genügt.

Du willst wissen warum ich sterben will? Weil ich keine Kraft mehr habe. Jeden Tag gehe ich raus und tu so als wäre alles perfekt aber das ist es nicht. Innerlich bin ich nur am weinen. Ich fühle nur Schmerz. Alles zieht mich runter und jeden Tag kämpfe ich gegen den Drang an es zu beenden einfach weil alle ohne mich besser klarkommen.
Unverstanden.
  • Mutter: Hör mal, die können dir helfen, mit dir selbst klarzukommen, sie können was gegen deine Depressionen machen. Du lernst dich zu lieben und dich zu akzeptieren.
  • Ich: Ich will mir aber nicht helfen lassen. Ich will mich nicht selbst lieben, in dem die mir Tag und Nacht was einreden, was von vorn bis hinten gelogen ist! Ich sehe die Realität. Ich bin nunmal nicht schön. Auch nicht dünn. Und, mein Charakter ist auch scheisse, aber damit habe ich mich abgefunden. Ich will nicht klarkommen, ich will doch einfach nur sterben, verdammt.