ich bin ok

Depressionen und ich

Ich weiß ich bin ein Albtraum!
Ich bin oft gemein, gereizt oder traurig und das scheinbar ohne Grund, aber glaub mir so will ich nicht sein. Eigentlich will ich in den Arm genommen werden auch wenn ich euch weg stoße, ich will gesagt bekommen das man mich liebt und das ich es wert bin auch wenn ich es so selten glaube. Den die Depression vernebelt mein Verstand und sagt mir zu jeder Zeit das ich nicht ausreiche egal was ich tue. Manchmal glaub ich dir wenn du sagt ich bin “gut so” meistens aber glaub ich der schwarzen Masse in meinem Kopf. Aber davon weist du nichts… Den Viel zu oft schweige ich.
Bitte frag mich nicht ob ich ok bin den ich werde mit Ja antworten auch wenn die Wahrheit ein riesig fettes NEIN ist. Die Depression sorgt dafür das ich mich für meine Gefühle schäme.
Ich weiß vieles versteht ihr nicht, z.b warum der Tag für mich so unbezwingbar wirkt. Wieso ich nachts wach liege und mir Gedanken mache über Dinge die scheinbar so banal sind aber für mich so überlebenswichtig. Wieso ich mir Gedanken mache über Dinge die sowieso nie passieren. Wieso mir teilweise sogar die Motivation fehlt mir die Haare zu waschen! Ihr fragt euch wieso ich teilweise nicht mal das Haus verlassen kann, wieso ich davor so eine Panik habe und ich wünschte ich könnte euch sagen wieso das so ist, euch antworten liefern die ihr verdient hättet aber ich habe keine Antworten. Ich hab keine Ahnung.
Wie kann ich erwarten das ihr mich versteht, wenn ich es doch selbst nicht mal tue.
Ich kann euch nur bitten Geduld mit mir zu haben. Mich in den arm nehmen und mir sagen das ich ausreiche. Das es ok ist wie ich bin. Ich weiß ich verlange viel und gebe wenig. Den Alles was ich zu geben habe frisst die Depression auf…

Ja ok ich esse alles. Wirklich alles ich esse deinen Käse obwohl ich Käse nicht mag, ich esse den Rest des Abendessens von gestern, obwohl es schon leer ist wenn ich nach hause komme. Ich esse alles, wirklich alles. Ist ok ich hab es schon verstanden ich bin eine hässliche, fette Missgeburt die alles was essbar ist wegfrisst. Ich entschuldige mich aufrichtig dafür.
Nur das ich am Tag ziemlich wenig esse ist noch keinem Aufgefallen aber gut ich habe alles aufgegessen ist ok. Ich bin dran Schuld. Jap das ist so. Es tut mir aufrichtig leid das ich das Essen esse, obwohl ich es nicht esse.
—  Sorry mein liebster Bruder.