gifts und

Ich bin zurück…

Aber nicht für dich…

Ich bin hier um alle meine zerbrochenen Stücke zurückzunehmen, die die ich zurückließ. Ich brauche sie, um mich wieder ganz zu machen. Anscheinend funktionieren sogar die zerbrochenen Stücke von mir noch. Anscheinend kann ich noch reparieren was du versucht hast zu zerstören…

Es ist Zeit, die Stücke meines Herzens zurückzunehmen, die Stücke die du gestohlen und beschädigt hast, die Stücke meines Herzens, die du getäuscht hast. Die Stücke die du herausgerissen hast als du gegangen bist ohne dich umzudrehen. Es ist Zeit, mein Herz zurückzunehmen, denn es gehört dir nicht mehr. Du weißt nicht wie man es zum Schlagen bringt. Du weißt nicht wie man es am Leben hält. Es ist Zeit, mein Herz wieder Nachhause zu bringen…

Es ist Zeit zu reparieren was du zerstört hast. Es ist Zeit mich von deinem Schmutz zu reinigen. Es ist Zeit, meinen Geist von deinen Gedanken zu säubern und es ist Zeit meine Schönheit zu finden, ohne dass du mir das Gefühl gibst “nicht genug” zu sein. Weil ich endlich bereit bin ohne dich zu leben. Ich bin endlich bereit all das was du mir angetan hast hinter mir zu lassen. Ich bin endlich bereit zu vergessen und wieder zu leben…

Ich habe beschlossen zu leben, weil das Leben ist schön. Es ist nicht grausam. Es sind die Menschen mit denen wir uns umgeben die unser Leben grausam machen können, es sind die denen wir die Macht über uns geben die Schmerzen und Gift in unseren Alltag tragen. Das machen sie wenn wir sie lassen. Das Erzählen sie dir, wenn wir ihnen unser Gehör schenken…

Das Leben tut nicht weh, aber eine bestimmte Art von Mensch denen wir dort Eintritt gewähren tun es. Und ich habe beschlossen dass ich denen die nichts gutes im Herzen mehr haben keinen Eintritt mehr gewähren. Aber ich werde ihnen allen einen noch einen letzten Besuch abstatten, um alle Stücke von mir zurückzunehmen die ich über die Jahre dort gelassen habe und von vorne anfangen. Ich werde die Stücke von mir umarmen und mich dafür entschuldigen dass ich es nicht besser wusste, weil ich sie bei all den falschen Menschen zurückgelassen habe und nicht für jedes dieser Stücke von mir gekämpft habe…

Ich nehme sie alle zurück und zeige ihnen eine bessere Welt. Zeige ihnen Liebe, zeige ihnen das sie nicht zerbrochen, vergiftet oder beschmutzt bleiben müssen. Sie können noch leuchten und wieder ein Teil von mir sein, wieder ein Teil von einem ganzen Menschen der beschlossen hat nie wieder zu zerbrechen…

—  Der Poet

HAPPY BIRTHDAY @meinctutw !!!

Such a wonderful friend deserves all the OTP art! Thus you’ll get a Noragami Medieval!AU with Yato as the not-so-wise royal ruler of the land and Yukine as his loyal knight! 

Eine Geschichte

“Wo warst du nur die ganze Zeit?Du hast mir gefehlt…“
“Du hast mir auch gefehlt,Liebes.Mehr als du zu glauben vermagst.Ich fühlte keine Wärme mehr,es war als hättest du die Sonne mit dir mitgenommen.Kein Lachen wollte mehr aus meinem Mund kommen.Stattdessen kämpfte ich immer nur gegen die Tränen an und die Wut in mir.“
“Aber warum bist du nicht früher zurückgekommen zu mir wenn es dir so schlecht erging ohne mich?“
“Ich konnte nicht.Glaube mir,ich habe es mir so sehr gewünscht,aber es ging nicht.Mir fehlte die Kraft…“
“Das glaube ich nicht.Du warst doch immer diejenige,die so geleuchtet hat.Die andere erleuchtet hat.Wie kann es sein,dass eine so starke Persönlichkeit so kraftlos wird und die Liebe aufgibt?Alles,woran sie je geglaubt hat?“
“Das passiert den Besten von uns.Du wurdest zu stark.Alles war voll von Liebe,von dir.Es war verrrückt,auf eine gute Art und Weise,aber es hat mich verletztlich gemacht.Und wer seine Schwächen zeigt,der wird angreifbar.Und du kennst die Menschen,die ohne dich leben müssen,ohne Liebe.Sie sind so kalt und traurig und verbittert,weil sie es nicht besser wissen.Und sie geben ihren Hass und ihr Gift an ihre Mitmenschen weiter,vielleicht sogar ohne Absicht.Ich mache ihnen keine Vorwürfe.Jetzt nicht mehr…aber sie wollten mich zu einen von den ihren machen.Sie haben es fast geschafft.Sie saugten mir alle Energie aus,bis ich kraftlos und alleine am Boden lag.“
“Ich verstehe.Aber wusstest du nicht,dass ich immer wieder zu dir zurückkehre?Egal,was geschieht.Egal,wie lange du nicht mehr du warst.Ich finde immer meinen Weg zurück,wenn man mich nur lässt.Verzweifle nicht mehr.Ich bin immer da…“

Plötzlich ist es nicht mehr so laut
Denn langsam nimmt das Gift seinen Lauf
Und alle Lichter gehen aus
Er fällt und er fällt
Hinein in eine bessere Welt
Nichts ist mehr so wie es scheint
Und er weint
Jede Träne ist ein Wort das er nicht sagen kann
Diese Last verlässt die Brust, er fängt zu atmen an
Und alles ist so leicht als würde er fliegen
Für ne kurze Ewigkeit fühlt er den Frieden
—  Gürtel am Arm
Sag mir, warum geben wir ei’m Bruder lieber Gift, als eine Hand, die ihm hilft?
Sag mir, warum gönnen wir uns gegenseitig nix und warum isst der Teufel immer mit?
Sag mir, warum werden wir nicht größer als wir sind?
Warum geben wir uns kampflos hin?
Sag mir, warum lassen wir die Dunkelheit gewinn?
Denn aus dem Schatten braucht es nur ein Schritt.
—  Kontra K (feat AK Ausserkontrolle und BTNG) ~ Gift