geraten

Glaub mir, wünsche mir eigentlich so krass dich zu vergessen auf ne Art und Weise, aber egal wie ich es versuche es klappt nicht. Ich weiß auch gar nicht mehr wirklich was ich schreiben soll und will. Einerseits hab ich so viel im Kopf was ich dir gerne sagen möchte, aber andererseits finde ich kein einziges Wort dass das ausdrücken kann was ich dir zu sagen habe. Ich möchte hier nur klarstellen, dass ich dich wirklich nicht verletzen wollte. Ich hab dich damals echt geliebt. Wirklich. Hatte nur noch Augen für dich. Wollte nur dich, aber als ich dann gemerkt habe, dass es nicht mehr lange hält und ich so sehr Angst hatte dich zu verlieren, habe ich dich wirklich verloren. Es tat so weh, so scheiße weh. Du bist mir so krass ans Herz gewachsen. Hey, ich kann wirklich nicht abschließen. Ich wusste nicht dass ich eine Fremde so krass lieben konnte, du bist wundervoll gewesen, bist du immernoch. Keine Ahnung was ich sagen soll, muss sogar während ich das hier schreibe weinen, bin so ne Pussy alter. Aber um jetzt mal zur Sache zu kommen: Ich bereue mein gesamtes Fehlverhalten welches ich damals an den Tag gelegt habe, ich bereue es dich jedes Mal verletzt zu haben, ich bereue einfach alles. Hör zu. Ich kenn dich schon so lange aber ich kann einfach immernoch nicht mit dir abschließen. Ich habe das Gefühl dich zu vergessen, das dauert Jahre und immer wenn ich an dich denke raubt es mir fast den Atem. Ich weiß ich habe viel Scheiße gebaut. Ich hab immer versucht dich sobald ich auch nur ein kleines bisschen gelitten habe mitleiden zu lassen. Ich hab versucht mir deine Aufmerksamkeit anzueignen aus Angst ich würde dich verlieren weil ich wusste dass nichts für immer bleibt auch wenn es so erscheint. Plötzlich wachst du auf und bist alleine. Das wollte ich nicht. Du warst für mich ein unersetzliches Teil meiner eigenen Welt welches ich durch nichts und niemand ersetzen ließ aber dann warst du auf einmal nur noch Vergangenheit und du weißt nicht wie krass ich mir wünschte das alles wieder wie früher wäre. Du meintest zwar, du schreibst mir nicht mehr, weil ich einfach scheiße gebaut habe. Aber ich nehme mir gerade ehrlich diese paar Minuten um diese Zeilen zu schreiben, weil ich gerade echt den Drang habe über dich zu schreiben. Ich muss die ganze Zeit an dich denken und würde sowas hier nicht für jeden machen, auch wenn es garnichts großes oder besonderes ist, du gibst mir einfach diesen Grund unbedingt aufzuschreiben was ich gerade im Kopf habe, ich will dir einfach nur zeigen was du mit mir machst. Du hast mir schon damals den Kopf verdreht und das tust du teilweise jetzt noch, Trotzdem kommt es mir so vor als würde ich dich ein Leben lang schon kennen. Du bist anders, alles mit dir ist anders. Immer wenn wir streiten, würde ich dich am liebsten schlagen, dich anschreien, dir sagen was du für ein Idiot bist und das Wesentliche nicht siehst, was ich für dich empfinde. Doch wenn du einmal weg bist, Junge das fickt mich so krass, ich kriege dann so krasse Sehnsucht nach dir. Und das was du mir mit diesen Gefühlen für dich antust ist echt nicht mehr normal denn egal wie sehr ich versuche mich von dir abzustoßen, umso mehr suche ich wieder nach deiner Nähe und am Ende verwirre und verletze ich mich selbst obwohl mir alle meine Freunde geraten haben mich von dir zu distanzieren jedoch ist dies leichter gesagt als getan. Aber egal wie sehr ich es möchte, glaub ich dass ich dir einfach nicht verzeihen kann wegen den ganzen Umständen zwischen uns denn nicht nur ich hab dich verletzt sondern du auch mich. Wir haben uns beide gegenseitig verletzt und dies wird in mir tiefe emotionale Wunden hinterlassen die nicht so schnell einfach verheilen werden, immerhin bist du mir so krass ans Herz gewachsen, dass ich das Gefühl habe das ein Stück meines Herzens rausgerissen wird sobald du mich verlässt. Scheiße, ich hab das Gefühl doch schon. Ich könnte noch 3h so weitermachen, aber kurzgefasst bedeutet der Text einfach, dass es mir Leid tut. Ich werde dich echt nicht mehr stören, ich kann nicht mehr mit ansehen wie ich einfach die Menschen runterziehe, die mir so viel bedeuten. Feier deinen Geburtstag schön, ein neues Lebensjahr ohne irgendwelche Personen die einfach nicht abschließen können und einfach versuchen dich aufgrunddessen zu verletzen. Es tut mir einfach leid, ich wollte nie dass es irgendwie so endet, aber ich muss jetzt auch irgendwann loslassen, wenn nicht heute, wann dann? Hahaha ich erinnere mich noch, an die Zeiten wo ich mir so sicher war, dass wir für immer zusammen sein werden, uns lieben werden wie kein anderes Paar es jemals getan hatte aber es seit Monaten nur noch Streitereien wegen mir gab. Aber es hört jetzt auf. Wirklich. Ich bin an dem Punkt angelangt, wo ich aufhören muss, dir zu schreiben, an dich zu denken, dich zu lieben. Machs gut. Ich wollte nie dass du so einen hässlichen Eindruck von mir bekommst, ich wollte dich nur nicht verlieren und für immer in mein Herz einschließen. Du warst meins man, niemand hätte dich bekommen sollen. Ich werde dich echt niemals vergessen können und es war echt schön dich zu treffen aber ich glaube es ist am besten wenn wir endlich mit der ganzen Sache abschließen.
Deutsian learns verb-preposition combinations: Day 3

So Deutsian is trying to be a little masochist to challenge himself and learn lots of verb-preposition combinations (350… or so… ) in … 10 days… yes he is mad. So anyway, we’re going to see after 10 days whether he successfully recalls all 350 and hopefully he can because he is very fed up of prepositions.

Alongside my learning I will be posting the list of ones I’ve worked on per day. So for today, we have to following:

Unter (this one takes the accusative):

to come under X (e.g. Fire) = unter X geraten

Um (takes accusative):

to be scared for X = sich um X ängstigen
to strive for X = sich um X bemühen
to cheat so1 out of X = jmdN um X betrügen
to apply for X = sich um X bewerben
to beg for X = um X bitten
to cheat so1 out of X = jmdn um X bringen
to appeal to so1 for X = jmdN um X ersuchen
to be about X = sich um X handeln/gehen
to compete/contend for X = um X kämpfen
to moan over X = um/über X klagen
to take care of X = sich um X kümmern
to entwine around X = sich um X ranken
to reduce by X quantity = um X% senken
to sink by X quantity = um X% sinken
to worry about X = sich(DATIVE) um X sorgen
to rise by X quantity = um X% steigen
to battle for X = um X streiten
to grieve for X = um X trauern

Aus (takes dative):

to deduce from X = aus X ableiten
to get out of X = aus X aussteigen
to consist of X = aus X bestehen
to result from X = sich aus X ergeben
to arise from X = aus X entstehen
to remove from X = aus X entnehmen
to follow from X = aus X folgen
to argue/infer from X = aus X folgern
to extract from X = aus X gewinnen
to result from X = aus X resultieren
to gather/infer from X = aus X schließen
to reason/conclude from X = aus X schlussfolgern
to date back to X = aus X stammen
to translate from X = aus X übersetzen
to become of X = aus X werden

Total = 35

All examples have been taken from 2 C1/C2 grammar books I have access too, and I have checked them with either dict.leo.org, dict.cc, linguee or Duden.

Enjoy my journey to masochism :-)

Wir leben in den Tag hinein, unser Verhalten ist so jugendlich
Keine Zukunft in Sicht, wissen nicht was Skrupel ist
Die Straße zieht dich runter, gute Jungs geraten auf die schiefe Bahn
An all die Möchtegern Männer: schämt ihr euch nicht einer Frau die Worte "Ich liebe dich" zu sagen, wenn es nur eine verdammte Lüge ist? Wisst ihr eigentlich, was diese drei Worte für eine Frau bedeuten? Wenn sie dich liebt, dann sieht sie just in diesem Moment ihren Ehemann und Vater ihrer zukünftigen Kinder vor sich! Was siehst du? Eine Vagina und ein paar Brüste für eine schöne Nacht, ein leichtgläubiges Mädchen, das man verarschen kann. Ich sage dir nur eins: Du bist kein Mann, du bist ein kleiner Junge, der nicht weiß, dass man mit Gefühlen anderer nicht spielt. Genau diese Männer haben nichts anderes verdient, als an eine Schlampe zu geraten, in die sie sich verlieben und die kalt wie Eis zu ihnen ist, die ihnen das Herz rausreißt. Das ist die Strafe dafür, dass du ein unschuldiges, naives Herz damals gebrochen hast, weil du nur mit deinem Schwanz gedacht hast! #Karmawillfuckyourass

Beziehungen sind schwerer geworden, geredet wird über Whatsapp, Diskussion finden am Telefon statt, Gefühle werden über Facebook mitgeteilt. Sex ist leicht zu haben, das Wort „Liebe” ist völlig aus dem Kontext geraten. Eifersucht wurde zur einer schlechten Eigenschaft, Vertrauen nimmt keinen Stellenwert mehr ein, fremdgegangen wird ausversehen. Schluss machen ist die einzige Option. Und verletzt zu werden wurde natürlich.
‪#‎traurigewahrheit‬!

Wer hätte das gedacht? Ich am allerallerwenigsten. Dass ich heute ein solches Leben führe.
Eines, was mir Angst macht, was mich in allem verunsichert, was mir die Luft zum atmen nimmt. Eines, was mich an allem, was ich jemals war, an das ich geglaubt habe, zweifeln lässt. Eines, was mich nicht mehr fröhlich macht. Eines, was mich nur zum weinen bringt. Eines, was mir die Lebensfreude nimmt.
Alles ist aus den Fugen geraten. Hätte sich doch bloß nicht alles geändert…

Hallo, ich bin Miriam 🙂 

Ich habe mir irgendwann vorgenommen, vorwiegend das zu machen, was mir Spaß macht. Und das immer genau so lange, wie es mir auch Spaß macht. 

Eines dieser Dinge ist die “Begleitung”. Damit ist der Stein für alles nachkommende ins Rollen geraten. Damals habe ich meine mittlere Reife nachgeholt und habe nebenher über die Seite “nette-Begleitung” angefangen, mit Männern zu Abend zu essen, diese in die Sauna zu begleiten, oder einfach bei einem Spaziergang zu unterhalten. Eine Zeit lang hat mir das wirklich ein ganz neues Lebensgefühl gegeben. Ich bin dieser Seite unheimlich dankbar, da diese mir die Tür zu einer ganz neuen Welt geöffnet hat, auch wenn ich mich schon seit längerer Zeit vollständig von ihr zurückgezogen habe, da sich da so unheimlich viele Fakes tummeln… 

Dann bin ich zu der Seite “CrazySlip” gelangt. Ein Freund hatte mir einmal davon erzählt und meinte, dass ich dort doch eigentlich unheimlich gut reinpassen würde. Hey! Ich wollte mich ehrlich nur mal umsehen. Aber 10min später war ich auf der Seite angemeldet. Und habe mir erst mal eine Woche Zeit genommen, in der ich mit niemandem geschrieben habe, sondern einzig die Angebot der anderen Mädchen studiert hatte. Wie drücken sich diese aus? Was kommt gut an? Was wird überhaupt angeboten? Bald hatte ich dann auch mein erstes Höschen verkauft und eine neue Vorliebe entwickelt. 

Und letztlich bin ich bei “kaufmich” gelandet. Ich hatte über “nette-Begleitung” einen Mann kennengelernt, der mich nach Köln zu einem Maskenball eingeladen hatte. Und mit mir ein anderes Mädchen, die mir von eben dieser Seite erzählte. Ich erklärte ihr, dass ich keinen Sex anbieten kann, weil es einfach nicht zu meinem Wesen passte. Aber nach reichlicher Überlegung nutze ich diese Seite letztendlich um einen Versuch ins Leben zu rufen, welcher mir schon länger auf dem Herzen lag. 

Zu allen Seiten möchte ich demnächst mal ausführlicher von meinen Erfahrungen berichten, aber das erst mal als Einstieg :-* 

Es ist Nachts. Meine Gedanken spielen wieder verrückt. Ich kriege Kopfschmerzen. Mein Herz zieht sich zusammen. Was ist das nur für ein Schmerz? Ich kann es nicht Identifizieren. Schlafmangel, die Augen brennen. Seit du nicht da bist, ist alles aus seiner Bahn geraten.
Ich bin wieder einsam. Ich starre die Decke an, atme tief ein und fühle wie schwach ich wieder werde. Schließe die Augen und sehe dein Gesicht. Jedes einzelne Gesichtzug hab ich mir eingeprägt.
—  #habibidervis
Verben mit Präposition

(Tut mir schrecklich Leid, dass es so lang ist!)
Viele haben ständig Problemen mit Verben, die feste Präpositionen brauchen.

Leider gibt es keine Regeln - Jedes Verb muss mit seinem eigenen Präposition gelernt werden. Glücklicherweise hab’ ich einen Auswahl der gebräuchlichsten Verben mit Präposition.

Verben, die den Akkusativ brauchen

achten auf - to pay attention to
sich anpassen an - to adapt oneself to
sich ärgern über - to get annoyed with/about
sich bemühen um - to strive for
sich bewerben um - to apply for
jdn bitten um - to ask someone for
bürgen für - to vouch for
jdm danken für - to thank someone for
denken an - to think about
sich freuen auf - to look forward to
sich freuen über - to be pleased about/with
geraten unter - to come under (unter Beschuss geraten)
sich/jdn. gewöhnen an - to get used to 
glauben an - to believe in
jdn halten für - to take someone for 
herrschen über - to rule over
hoffen auf - to hope for
sich interessieren für - to be interested in 
sich konzentrieren auf - to concentrate on
sich kümmern um - to take care of
lachen über - to laugh about
nachdenken über - to think about, to reflect on
sorgen für - to take care of
sich sorgen um - to worry about 
staunen über - to marvel at
sich verlassen auf - to rely on, to count on
sich verlieben in - to fall in love with
sich vertiefen in - to immerself onself in
vertrauen auf - to rely on, to trust in
verzichten auf - to waive (auf ein Recht verzichten)
sich/jdn. vorbereiten auf - to prepare for
warten auf - to wait for
sich wundern über - to wonder about

Verben, die den Dativ brauchen

abhängen von - to depend on
anfangen mit - to get started with
jdn. ärgern mit - to be troubled with
aufhören mit - to finish with
sich/jdn. befreien von - to get rid of
sich/jdn befreien aus - to get out of
beginnen mit - to begin with
sich/jdn. beschäftigen mit - to spend time on
jdn. erkennen an - to recognize someone as
sich erkundigen bei/nach - to enquire with (bei) / about (nach)
jdn. fragen nach - to ask someone about
gehören zu - to belong to (”Meine Katze gehört mir”, “Meine Katze gehört zu einer Gruppe)
sich irren in - to be wrong about
leiden an - to suffer from (z.B einer Kranheit)
leiden unter - to suffer under (z.B dem Lärm)
sich/jdn. schützen vor - to protect oneself/something from harm
sich sehnen nach - to desire, to long for
(es/etw.) zu tun haben mit - to have something to do with (es hat nichts damit zu tun)
jdn. warnen vor - to warn about
zweifeln an - to doubt

Verben, die entweder den Dativ oder den Akkusativ nehmen können (viele dürfen auch zusammen verwenden)

sich bedanken bei (D) - to thank someone (Ich bedanke mich bei dem Eltern)
sich bedanken für (A) - to thank for (Ich bedanke mich für das Geschenk)
>>>Ich bedanke mich bei meinen Eltern für das Geschenk
sich beklagen bei (D) - to complain to
sich beklagen über (A) - to complain about 
sich beschweren bei (D) - to complain to
sich beschweren über (A) - to complain about
>>>Wenn man sich über etwas beschwert, gibt es Schuld an jemand. Man verwendet “sich beklagen bei/über”, wenn es keine Schuld gibt und er findet etwas halt nicht gut
sich rächen an (D) - to take revenge on
sich rächen für (A) - to take revenge for 
rechnen mit (D) - to count on sth (Ich rechne mit deiner Hilfe)
rechnen auf (A) - to count on sb (Ich rechne auf dich) 
schreiben an (D) - to write about
schrieben an (D) über (A) -  to write to … about
sterben an (D) - to die of (einer Krankheit)
sterben für (A) - to die for (eine Idee)
sich streiten mit (D) - to argue with
sich streiten um (A) - to argue about
sich unterhalten mit (D) - to chat with
sich unterhalten über (A) - to chat about

  • Gronkh: *öffnet Schrank in dem zufällig Curry ist*
  • Curry: Sach mal willste mich verarschen? Sach mal willste mich verarschen?!
  • Gronkh: Hihihihihi *kichert*
  • Curry: Nein... woher wusstest du das?
  • Gronkh: Ich wusste es nicht. Ich wusste es wirklich nicht. Ich hab nur geraten. *kichert*
  • Curry: Ey du bist doch... du Dreckssau, du kleine Dreckssau, du bist... du bist ein Arschloch *beleidigt*
  • Gronkh: Jaaaaaaaaa, jaaaa, jaaaa! Cuuuuurry! Wat los?? Cuuurry!! Curry! Cuuuurry! Curry! Du alter Knabe im Haus! *freut sich*
  • Curry: Ok, wart's mal ab wenn ich nächste Folge mit meinem Messer in dein Arsch reinsteche und dich einmal quer durchteile, in zwei Hälften und dann esse ich dich wie'n Sandwich mit Salat dazwischen.
  • Gronkh: Grüße gehen heute Abend raus nach Kleve! Wat los da drüben ihr alten Butterbirnen?! *freut sich immer noch*
  • Gronkh und Curry in GUERILLA GRONKH | DEAD BY DAYLIGHT #082
Wisst ihr was das schlimme an Paranoia ist? Ihr glaubt Sachen zu sehen wo sich in Wirklichkeit gar nichts befindet und irgendwann erwartet ihr sie sogar, was viel schlimmer sein kann, doch egal was ihr glaubt zu sehen oder was ihr erwartet ihr müsst hingucken, um sicher zu gehen das da nichts ist um nicht vollkommen in Panik zu geraten.