geliebter mensch

Und ich glaube nicht mehr daran, dass es eine sichere Methode gibt, mit dem Verlust eines geliebten Meschen fertigzuwerden. Es gibt einfach nur diesen gigantischen Schmerz, eine ständige und furchtbare Last, die man mit sich rumschleppt, und sie verschwindet nicht und wird auch nicht leichter, wenn man drüber redet. Wieso wir das Bedürfniss verspüren sollten, uns in der Realität zu suhlen, alles wieder und wieder zu durchkauen, darin herumzuwühlen und es uns anzusehen, bis die Augen bluten, bis das Entsetzen und die unfassbare Traurigkeit uns wieder das Herz brechen, ist mir unbegreiflich. Das kann unmöglich helfen. Nichts hilft.
Wenn ein Mensch stirbt, dann geht er nicht von sondern vor uns. Er hat die Ehre in den ewigen Frieden zu gehen. Sterben ist nichts schlimmes, denn wer weiß, vielleicht ist eine Beerdigung unter Menschen eine Hochzeit unter Engeln..? Leben geht und entsteht von neuem. Der Tod wird sich oft als ruhiger Ort vorgestellt, doch beschreiben kann ihn niemand. Die Trauer welche man erlebt,wenn ein geliebter Mensch stirbt sollte man nicht als Schmerz wahrnehmen sondern als ein Geschenk Gottes ansehen, denn er allein hat die Macht über Leben und Tod. Für alles was geschieht gibt es Gründe. Sigmund Freud hatte die Theorie, dass in jedem ein Suizidimpuls existiert, was bedeutet, dass wir uns alle danach sehnen, in den Zustand vollkommener Stille zurückzukehren, die wir vor unserer Geburt erlebt haben.

anonymous asked:

wie war bzw ist es für dich, dass dein bester Freund nicht mehr lebt?

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, dann wirst du ne Menge fühlen. Du wirst dir immer wieder die Frage stellen, ob du wohl mehr hättest tun können. Hättest du nicht. Du hast getan was du konntest. Das wird dir anfangs nicht helfen, aber denk daran. Du hast getan, was du konntest. Und es wird weh tun, jedes mal wenn du an den Menschen denkst. Und irgendwann wird es dann weniger weh tun und eines Tages, wird es nur noch ein bisschen weh tun, wen du an ihn denkst

Der Tod ist mit einer leeren uhr zu vergleichen.

Wenn die Batterien deiner Uhr leer gehen bleibt für dich die Zeit stehen, aber für alle anderen laufen die Uhren weiter.

So ist das wenn ein geliebter Mensch in deiner Umgebung stirbt.
Für dich bleibt die Zeit stehen, aber für alle anderen geht sie weiter.

—  celiinawayne
  • <p> <b>Mehrere hinter meinem Rücken, die meinen mich zu kennen:</b> ,,Zeit ihr Vater Tod ist, ist sie voll anders"<p/><b></b> 1. Woher wollt ihr wissen wie ich bin wenn ihr mich nichtmal richtig kennt?!<p/><b></b> 2. (Achtung Ironie) Nein, ein Mensch bleibt wie immer, und es macht einen überhaupt nichts aus wenn alle Menschen die man liebt, gehen. Und ein geliebter Mensch stirbt.<p/></p>
Für die Augen nicht sichtbar

Manche Menschen erinnern mich daran über längst verstorbene in einer Form zu sprechen, als würde sie nicht mehr weiter leben.

Diese Menschen vergessen, dass ein geliebter Mensch nie verstorben ist. Er ist lediglich für unsere Augen nicht sichtbar und für unsere Ohren nicht festzustellen, aber er ist vollkommen lebendig, dieser Mensch lebt durch unsere Erinnerungen und Gefühle weiter, bis in alle Ewigkeit.