geht dir gut

Ich wünsch dir nichts schlechtes. Denn ich weiß alles kommt zurück, ich hoff’ du bist dafür bereit, dass dir das Leben eines Tages dann die Quittung überreicht.
—  Silv-R
Ich habe gehört, dass es dir gut geht und wollte dir sagen, dass ich unheimlich stolz auf dich bin. Du hast so viel gemeistert und erreicht, du bist so viel stärker als du weißt. Aber du warst schon immer der Stärkere von uns beiden. Und es tut mir so unendlich leid, dass das mit uns so traurig enden musste, ich wollte das nie. Ich bin dir immer noch unendlich dankbar für alles, was du für mich getan hast und für alles, was du zu mir gesagt hast. Du bist ein so wunderbarer Mensch und du hast jetzt all das, was ich mir immer für dich gewünscht habe. Denn ich habe gehört, dass du jetzt eine Freundin hast und deswegen denke ich, dass du jetzt jemanden gefunden hast, der es wert ist. Du scheinst glücklich zu sein und das hast du mehr als jeder andere verdient. Ich wollte dir eigentlich noch so viel mit auf den Weg geben, aber das ist nicht mehr nötig. Du hast deinen Weg gefunden und ich bin stolz darauf, auch wenn du diesen Weg ohne mich gehst. Ich hoffe, du wirst das alles zwischen uns trotzdem nicht vergessen und noch ab und zu mit einem Lächeln an uns zurück denken, während du dabei bist, deinen neuen Weg zu gehen. Denn ich werde nie aufhören, an uns zu denken.
—  All die Worte, die ich ihm so gerne sagen würde
  • Person: Wieso ziehst du die Jacke nicht aus?
  • Ich: Mir ist kalt.
  • Person: Warum hast du da überall blaue Flecke?
  • Ich: Bin die Treppe runter gefallen.
  • Person: Warum isst du nichts?
  • Ich: Hab keinen Hunger, hab schon gegessen.
  • Person: Kann ich mal deinen Anspitzer haben?
  • Ich: Hab den verloren.
  • Person: Warum ziehst du dich im Sportunterricht nie bei uns in der Umkleide um?
  • Ich: ist egal.
  • Person: Wie geht es dir?
  • Ich: gut.
Deinen Verlust hab ich bis heute nicht verarbeitet. Im Gegenteil. Du fehlst mir, uns allen. Und wirklich wahr haben, dass du nie wieder kommen wirst, will ich auch nicht. Ich rede mir manchmal immernoch ein , du würdest wieder kommen. Aber das wirst du nicht, weil du deinen Frieden da oben hoffentlich gefunden hast. Heute. Vor genau einem Jahr. Das erste Weihnachten ohne dich, dein Platz war leer. Und er wird es immer bleiben. Mein erster Geburtstag, ohne dich. Keiner der sich die Mühe macht und mehr anruft. Wir hatten zwar manchmal Meinungsverschiedenheiten, aber sowas ist normal. Trotzdem hast du alles für mich gemacht, du hast mich 16. Jahre auf meinen Weg begleitet. Und ich hoffe, dass du meinen Weg von oben weiter verfolgst. Ich hätte dir alles so gerne persönlich gesagt, deine Freude gesehen. Ich kann und werde deine letzten Worte nie vergessen , wie du gesagt hattest “Kommt gut nach Hause , Tschüssi!”.. Du hast dich immer so gefreut wenn ich dich besuchen kam, doch ich hatte so wenig Zeit.. heute bereue ich es , dich nicht öfter besucht, dir mehr Zeit mit mir geschenkt zu haben.. Es tut mir leid. Und hätte ich gewusst, dass wir uns danach nie wieder sehen.. dann hätte ich dich länger umarmt. Was ich sagen will ist, dass auch nach einem Jahr du uns allen fehlst. Vorallem mir. Aber du lebst in unseren Herzen weiter.. ich hoffe, es geht dir gut da wo du bist und wir werden uns irgendwann wieder sehen. Du wirst für immer deinen Platz in meinem Herzen haben. Ich vermisse dich, Oma. 😔