freiheit stirbt mit sicherheit

anonymous asked:

Könntest du bitte beschreiben, inwiefern du dich unfrei fühlst? Ich habe das Gefühl nämlich auch, es fällt mir aber schwer das in Worte zu fassen. Danke schon mal :)

Es fällt mir auch schwer, das in Worte zu fassen, aber ich versuche es mal! :) Ich fühle mich unfrei, weil…

- wir kontrolliert, überwacht, eingeschränkt und klein gehalten werden
- es Polizei, Gefängnisse und Militär gibt 
- es Grenzen und Nationen gibt 
- die Gesellschaft uns einredet, sich anzupassen, weil anders = schlecht ist 
- es zu viel Bürokratie gibt, Papiere sind wichtiger als Menschen, sei es dein Pass, dein Aufenthaltsbestimmunsrecht oder sonst was 
- Natur illegalisiert wird 
- Einige Gesetze mir schlicht Grenzen setzen, wie zum Beispiel das Vermummungsgesetz
- es Menschen gibt, die über mich und mein Leben bestimmen
- es viel gibt, was man uns absichtlich nicht wissen lässt zB die Wahrheit über 9/11, den Tod von Kennedy, Nord Korea etc.
- es viel gibt, was einige wenige tun und wir, die ganze Welt es “ausbaden” muss, zB ausgestorbene Tiere, Erderwärmung, Abholzung der Regenwälder
- wir systematisch von Medien belogen werden
- Ich nicht Ich sein kann, ohne dass ich auf Vorurteile der Gesellschaft stoße
- ich nicht machen kann, was ich will, sei es durch NC, Geld oder sonst was 
- es Menschen gibt, die aufgrund ihres Geschlechts, ihrer Sexualität, ihrer Hautfarbe, ihrer Nationalität, ihres Glaubens oder ihres Aussehens einfach ermordet oder eingesperrt werden 

Dazu kann ich nur sagen, dass ich nicht frei bin, solange jeder andere Mensch, die Natur und die Tiere nicht auch frei sind. Ich bin nicht frei, solange jeder Mensch nicht gleich ist und nur sein eigenes Leben bestimmen kann. Ich bin nicht frei, solange mein Willen und meine Möglichkeiten von Papieren und Geld abhängig sind. Freiheit stirbt mit Sicherheit. In diesem System kann man nicht frei sein. 

Keine Ahnung ich fühle mich einfach unfrei, ich kann das Gefühl nicht so wirklich beschreiben, sorry