farblehre

6

Der Designauftrag: Farbiges Corporate Design

Als abschließendes Projekt unserer Farblehre sollte für eine Kommilitonin ein farbiges Corporate Design entworfen werden. Dazu wurden zwei Charaktereigenschaften der Person mittels Befragung ermittelt. Aus diesen beiden Eigenschaften wurde ein 4-farbiger Farbklang erstellt. Als nächstes sollte die dominante Farbe ermittelt werden und das Initial des Vornamens in einen Kontext im Farbklang gebracht werden.

Im nächsten Schritt wurde eine Ligatur der Initialen aus Vor- und Nachnamen erstellt. Dieses wurde dann mit dem Farbklang verschmolzen, wobei immer die Farbanteile des Ursprungsfarbklangs beibehalten werden sollte.

Als Abschluss sollten wir ein Plakat zu einem fiktiven Cafe erstellen, welches den Namen der untersuchten Person trägt. In meinem Fall war es Maike mit den Eigenschaften “ehrlich und chaotisch”.

4

James Sowerby, A new elucidation of colours, 1809. Original, prismatic, and material, showing their concordance in three primitives, yellow, red, and blue, and the means of producing, measuring, and mixing them : with some observations on the accuracy of Sir Isaac Newton". Hand-colored engraving. Via Getty Museum

3

James Sowerby, A new elucidation of colours, 1809. Original, prismatic, and material, showing their concordance in three primitives, yellow, red, and blue, and the means of producing, measuring, and mixing them : with some observations on the accuracy of Sir Isaac Newton. Handcolored engraving. Via Getty Museum

August Pfannenschmid, Essay on an instruction for mixing all colors of blue, yellow and red according to the attached triangle, 1781. © 2002 Board of Trustees, National Gallery of Art, Washington. Read more: gutenberg-e.org

The german color man Pfannenschmid was explicit about the use of the triangle as an artist’s tool. He sold the colors necessary to complete his model. One could mix the required shades from a set of basic colors or purchase all 64 colors already prepared for application.