euro pro

My Favorite Places to Eat in Paris

I, Anndi, am a serious foodie. About 99% of the reason I ever leave my house is to try new food. Since the city is jam packed with restaurants on every corner, it’s hard to know which ones are truly worth your hard-earned coins. Well I am here to help you! Below is a list of my Top 5 Favorite Places to Eat in Paris. 

1. Gumbo Yaya

Fried Chicken? Collard Greens? HUSH PUPPIES?! By far my favorite place to eat in Paris and it has nothing to do with french food. With a cool hip-hop ambiance and cookout style decor, Gumbo Yaya is a great relaxed place to dine with friends. In all honesty, it’s not incredibly authentic soul food (having a southern family I’m a harsh critic), but the fried chicken is BANGIN’ and it beats going to a french KFC any day. It’s fairly priced, with a good sized portion meal being between 11-15 euros. 

Pro Tip: Get the Big Homie or the Chicken&Waffle Burger. Thank me later. 

3 rue Charles Robin, Metro stop Colonel Fabien (line 2)

2. Ménélik

If you have never had Ethiopian cuisine before, just know it is entirely TOO LIT. Food full of overwhelmingly savory flavors that is meant to be shared among a large group and eaten with your hands (Take lots of napkins). From the authentic ethiopian artwork, multi-colorful tapestries, and mesmerizing east african music, this spot bathes in authenticity. The best part is easily the free mystery wine you get before your meal. It will have you feeling good in no time. But if you feel like paying for alcohol, I would try Tej which is a wine brewed with honey. 

Pro Tip: Ask for more sourdough bread. You’re going to need it. 

4 rue Sauffroy, Metro Stop Brochant (line 2)

3. HolyBelly

Oh, HolyBelly. Are we in old town Paris or gentrified Williamsburg, Brooklyn? It took two times of waiting in line for over an HOUR until I actually tried your savory goodness. But boy was it worth the wait! This French-American spot, located at the heart of the 10th, is a hipster haven and has perhaps the best brunch in town. With its impeccable attention to plate presentation, it has the most “Instagram-able” meals in the city. If you order the Savory Stack you will have dreams about it several weeks after. 

Pro Tip: Try to get in line before 11am. After that its all over champ. 

19 Rue Lucien Sampaix , Metro stop Jacques Bonsergent (line 8)

4. Churrasquiera Galo

This portuguese restaurant has a pretty underwhelming decor and even less impressive service. It’s small and has the community-style seating I loathe quite dearly. BUT the food is awesome!! The portion size is super generous by European standards and you can get a full, hearty meal for less than 13 euros! What’s best is that its located only a 8 min walk away from the Sacré-Coeur in Montmartre, the highest point in the city. It may not be phenomenal in all respects but the food makes it worth a lunch stop after sight-seeing.

Pro Trip: Only go if super hungry. Or wear stretchy pants. 

69 rue du Dunkerque, Anvers (line 2), Barbes-Rochechouart (line 4)

5. La Crêperie Bretonne

My absolute favorite french meal is crêpes and galettes. Sweet or savory. I will take them however I can get them. PLEASE resist the temptation to try your first crêpe from a cheap fast food hole-in-the-wall in Saint-Michel and instead opt for one of the many tasty sit-downs on Rue du Montparnasse. This long, narrow street is lined with nothing but restaurants that specialize in this french delicacy. The most popular of these is La Crêperie Bretonne. I personally like to top my crepes with ham, egg, cheese, mushroom, and spinach but you don’t have to start or stop there! You will be overwhelmed by the options. So go here! Your taste buds will thank you for it. 

Pro Trip: Cider is the best pairing with galettes (savory crepes). Highly recommend!

56 rue de Montparnasse, Metro Stop Edgar Quinet (line 6), Vanvin (line 4), or Gare Montparnasse (line 4, 6, 12, & 13)

4

BUCHVERKAUF (ABITUR ETC.)


Hallo liebe Leute, die gerade noch in der Schule feststecken und auf der Suche nach Lernhilfen und so etwas sind. Ich hätte folgende Bücher im Angebot, die ich alle unglaublich gern loswerden würde:

- Duden Schnell-Merk-System 5.-10. Klasse für Mathe und Chemie 
- Duden Schnell-Merk-System Zentralabitur für Mathe, Chemie, Biologie, Physik
- Taschenbuch Physik Formeln & Gesetze
- Duden Basiswissen Schule 5.-10. Klasse für Physik, Geographie, Mathe und Bio (leider alle ohne CD aber ich weiß auch nicht, was da überhaupt drauf ist)
- Abitur clever vorbereitet Biologie 
- Stark Abitur- Training Biologie 1 & 2
- Stark Abitur Prüfungsaufgaben Biologie Thüringen 2011
- Duden 100 Prüfungsaufgaben Abitur für Deutsch, Geschichte und Biologie
- Duden Prüfungstraining 10. Klasse für Deutsch und Mathematik

Die Bücher haben Gebrauchsspuren wie z.B. Textmarkierungen und kleine Klebezettel (die ich entfernen werde), sind aber ansonsten in sehr gutem Zustand. 
je Buch 1,50 Euro plus 1,50 pro Zusendung (Versand) fänd ich ganz schnieke

Bei weiteren Fragen etc. schreibt mir gern :)

Dieses Model verdient 170.000 Dollar im Jahr mit Instagram-Fotos
Abigail Ratchford verdient mit ihren sexy Internet-Fotos ein Vermögen. (Bild: wenn)

Für den Laufsteg reicht ihre Größe nicht aus: Abigail Ratchford ist mit ihren 1,73 Metern einfach zu kurz für Paris, Mailand und die restlichen Modeschauen dieser Welt. Aber das macht nichts. Die 25-jährige Amerikanerin weiß sich ganz gut zu helfen – und gelangt mit ihrem Körper dennoch zu Wohlstand – und zwar über Instagram. Ihre Fotos bringen ihr dort 170.000 Dollar (144.000 Euro) pro Jahr ein. Tendenz steigend!

Today is the first blank page of a 365 page book, make sure to write a good one ☺ Happy New Year everyone

Ein Beitrag geteilt von A b i g a i l (@abigailratchford) am 1. Jan 2017 um 12:53 Uhr

Nahezu täglich postet die ehemalige Miss-Pennsylvania-Teilnehmerin neue Bilder, die sie halbnackt in aufreizenden Posen zeigen. Dank ihrer Kurven hat sie auf ihrem Instagram-Account bereits acht Millionen Follower gesammelt. Und genau die sind es, die für das hohe Einkommen der hübschen Amerikanerin sorgen. Mit Product Placement und Merchandising verdient Ratchford aktuell rund 170.000 Dollar im Jahr.

Happy #nationalwatermelonday ; ) @tiborgolob @josecorella

Ein Beitrag geteilt von A b i g a i l (@abigailratchford) am 3. Aug 2017 um 13:52 Uhr

Das war nicht immer so. Lange Zeit musste das Model mit weniger als 600 Dollar (510 Euro) pro Woche auskommen, als sie sich mit Jobs als Anwaltsgehilfin, Kellnerin und Sekretärin über Wasser hielt. Der „New York Post“ erzählte sie nun: „Ich dachte, dass das Leben doch mehr zu bieten haben muss, als dieses Hamsterrad, auf dem ich unterwegs war.“

Den Grundstein für ihren finanziellen Erfolg legte sie im Jahr 2013, als sie einwilligte, in Badeanzügen für einen befreundeten Fotografen zu posieren. Die Fotos veröffentlichte dieser unter anderem auf seiner Facebook-Seite. Modeblogger sahen die Bilder und schrieben begeistert über Abigail. Kurz darauf wurden renommierte Style-Zeitschriften wie Maxim, Sport Illustrated Swimsuit und Barstool Sports auf sie aufmerksam. Schnell wurde sie auch auf Instagram ein Hit.

#TBT to one of my favorites ☺️ With @themanuc X @jenniferconejobeauty

Ein Beitrag geteilt von A b i g a i l (@abigailratchford) am 17. Mär 2016 um 11:48 Uhr

Ein kleiner Fehler ist ihr bei ihrem Internet-Auftritt auch schon passiert. 2015 stellte sie Fotos von sich und ihrem damaligen Freund online. Diese Bilder bekamen wesentlich weniger Likes als jene, auf denen nur sie alleine zu sehen ist. Ihr Manager riet ihr daraufhin, ihr Privatleben von Instagram fernzuhalten. Hat geklappt. Seither fliegen der Schönheit die Like-Herzchen auf Instagram wieder ungebremst zu!

 

NEUES TV-PROGRAMM AB 2018


So läuft bald meine Fußball-Woche


Für viele Fußball-Fans in Deutschland sieht so eine perfekte Woche aus: Abends nach Hause kommen, den Fernseher an und Tag für Tag ein gutes Spiel auf den Schirm bekommen.


In englischen Wochen mit Europapokal läuft schließlich von Montag bis Sonntag sieben Tage in Folge Fußball live im TV.
Doch ab 2018 ändert sich das. Einfach so Fernseher an und Fußball gucken ist vorbei.


Die aktuellen Rechteinhaber Sky und Sport1 verlieren ihre Senderechte ganz oder zumindest teilweise. Neue Partner kommen dazu, die eigene Angebote außerhalb des klassischen Fernsehens anbieten.


BILD sagt, wie die Fußball-Woche im TV ab 2018 – Stand Mitte Mai – laufen würde. Offiziell sind die Wechsel der Senderechte nämlich noch nicht. Sublizenzen oder Veränderungen weiter möglich.


► MONTAG (Bundesliga –> Eurosport, Zweite Bundesliga –> Sky):


Der Wochenstart gehörte der 2. Liga mit dem Spitzenspiel am Abend. Bisher war dafür kein Decoder notwendig. Sport1 übertrug den Montags-Klassiker live im Free-TV. Schon ab der kommenden Saison fällt dieses Recht weg. Wer das Zweitliga-Spitzenspiel sehen will, benötigt einen Sky-Decoder mit Fußball-Paket.
Viel schlimmer: Ab der nächsten Saison wird fünf Mal auch in der Bundesliga am Montagabend (20.15 Uhr) gespielt.
Diese Partien laufen bei Eurosport. Nicht etwa im Free-TV, sondern nach derzeitigem Stand nur im kostenpflichtigen Eurosport-Player – für aktuell 29,99 Euro pro Jahr.


Den gibt es als App für den Smart-TV, also wenn Sie Ihr Fernsehgerät mit dem Internet verbinden können. Die umständliche Alternative: Einen Laptop oder PC mit ihrem Fernseher verkabeln. Oder eben direkt auf diesen Geräten schauen. Mit deutlich kleinerem Bildschirm…

Mit den Kumpels vor dem Fernseher jubeln und seriös ein Kaltgetränk verhaften. Das wird jetzt komplizierter
Mit den Kumpels vor dem Fernseher jubeln und seriös ein Kaltgetränk verhaften. Das wird jetzt komplizierter


► DIENSTAG (Champions League –> Sky / DAZN)


Jetzt wird es ab 2018 zum ersten Mal richtig kompliziert. Während bisher die Fernbedienung für den Sky-Decoder und die für den Fernseher für einen spektakulären Fernsehabend mit Champions-League-Einzelspielen und Konferenz ausreichten, braucht es dafür jetzt einen Smart-TV mit Internet-Anschluss. Oder alternativ einen Laptop, ein Tablet oder Smartphone.


Denn: Der Streaming-Dienst DAZN (sprich: Dassen) wird nach übereinstimmenden Medienberichten mindestens einen Teil der
Rechte an der Königsklasse bekommen. Das bedeutet: Eine Sky-Konferenz könnte nicht mehr alle Spiele beinhalten und nur noch aus vier Partien bestehen.


Oder aber: Die Spiele der deutschen Teams laufen nur beim Internet-Dienst DAZN, während Sky am Dienstag nur Top-Teams aus Spanien oder England plus übliche Gruppenphasen-„Kracher“ wie Lokomotive Moskau gegen RSC Anderlecht zeigt.
Hier ist noch nicht endgültig klar, wie die Uefa die Rechte zwischen beiden Inhabern aufteilt.


► MITTWOCH (Champions League –> Sky / DAZN)


Die beiden Ollis haben ab 2018 am Mittwoch frei. Oliver Kahn, Oliver Welke und das ZDF werden die Rechte gemäß eines Berichts von „Kicker“ und BILD verlieren.


Stattdessen gibt’s das gleiche Durcheinander wie am Dienstag.
Freunde einladen, Kühlschrank voll mit Bier, Chips auf den Tisch und dann herausfinden, welche Partie bei Sky und welche bei DAZN läuft. Nur mit Sky wird es ab 2018 – jedenfalls nach aktuellem Stand – keine Garantie auf alle Top-Spiele geben.


► DONNERSTAG (Europa League –> Sky / RTL)


Der bisher vor allem für rasante Formel-1-Übertragungen bekannte Privatsender gibt Berichten zufolge ab 2018 auch bei der Europa League Vollgas. So wie jetzt schon die Qualifikationsspiele unserer Nationalelf wird RTL dann auch die Europa League übertragen. Sport1 als bisheriger Rechteinhaber im Free-TV ist raus. Hier wird’s für den
Fan endlich mal schön einfach. RTL haben die meisten ja ohnehin ganz vorne bei der 3 oder 4 auf ihrer Fernbedienung einprogrammiert.
Sky hält bei der Europa League auch weiter die Rechte. Hier ändert sich nach aktuellem Stand nichts zur letzten Saison.


► FREITAG (Bundesliga –> Eurosport, 2. Bundesliga –> Sky)


Gleiches Spiel schon ab kommende Saison wie bei den unsäglichen Montags-Kicks in der Bundesliga. Immerhin bleibt die Anstoßzeit (20.30 Uhr) gleich zu den Vorjahren.


In der 2. Bundesliga wird weiter drei Mal um 18.30 Uhr gespielt. Sky zeigt Einzelspiele und Konferenz.


► SAMSTAG (Bundesliga –> Sky exklusiv, 2. Bundesliga –> Sky)


Der heilige Tag des Fußballs gehört weiter Sky. Hier ändert sich nichts für den Fan. Die zweite Liga knallt ab 13 Uhr los, die Bundesliga um 15.30 Uhr und das Top-Spiel um 18.30 Uhr. Sender für alles: Sky. Ganz klassisch mit Fernseher und Decoder oder SkyGo auf dem Smartphone und Tablet. Die Sport


► SONNTAG (Bundesliga –> Sky / Eurosport, 2. Bundesliga –> Sky)


Jetzt stehen wieder hektische Sender-Wechsel oder Bastelarbeiten mit Kabeln an. Jedenfalls wenn man den kompletten Spieltag in der Bundesliga sehen will.


Fünf Mal wird ab kommende Saison schon um 13.30 Uhr angepfiffen. Diese Spiele gibt’s bei Eurosport.
Zur Erinnerung: Die mit dem kostenpflichtigen Player. Wenn das frühe Spiel vorbei ist, schnell zu Sky wechseln, die um 15.30 Uhr das zweite Spiel übertragen.


Statt wie bisher um 17.30 Uhr wird ab kommender Saison dann um 18 Uhr angepfiffen. Kleiner Trost: Wenigstens muss man nicht wieder den Sender wechseln, sondern kann weiter Sky schauen.
Keine Veränderungen gibt’s für die zweite Liga. Sky zeigt alle drei Spiele, die auch weiter um 13.30 Uhr beginnen.


Wie lange läuft das jetzt so?


Die Bundesliga-Rechte an Sky und Eurosport sind für vier Jahre vergeben. Also bis einschließlich 2020/2021. Auch die Verträge für Champions League und Europa League sollen bis Ende dieser Spielzeit laufen.


Was kostet mich das, wenn ich wirklich ALLES sehen will?


Für die komplett schmerzfreien Fußballfans, die keine Sekunde verpassen wollen, würde aktuell folgende Rechnung fällig:
Sky mit Pflichtpaket Welt + Fußball-Paket: 39,99 pro Monat.


DAZN: 9,99 Euro pro Monat.


Eurosport: 29,99 pro Jahr, also umgerechnet 2,49 Euro pro Monat.


RTL gibt’s gratis, solange man nicht in HD schauen will.


Macht also: 52,47 Euro pro Monat für Fußball total.

— 

Bild.de

Ich glaube gerade Europort schießt sich damit selbst ins Bein.
Und bei Sky….Ist schön wenn man monatlich viel bezahlt und dann noch nicht mal alles sehen kann, aber der Preis bleibt gleich….

anonymous asked:

Oui, vive cette Europe qui interdit toute harmonisation sociale et fiscale et qui met en concurrence les pays riches et les pays pauvres de la zone Euro :)

Je suis pro-Europe. Est-ce que j’ai dit que l’Union Européenne était parfaite ? Non. Est-ce que je pense qu’elle a des avantages et que nous sommes mieux dans l’Union Européenne que hors de l’Union Européenne ? Oui :)

Gehaltserhöhung

Der Mindestlohn stieg auf neun Euro brutto pro Stunde.

Als ich anfing, lag der Mindestlohn bei 7,71.

Jeden Monat hatte sich damals mein Magen vor Angst umgedreht. Ich hatte auf die Lohnabrechnung gestarrt und mich gefragt, wie ich mich von diesem Geld ernähren sollte.

Die letzte Woche des Monats hatte ich (wie zu meiner Hartz IV Zeit) in der Vesperkirche zugebracht.

Das war jetzt anders:

Öffnete ich meine Abrechnung, entspannte sich mein Magen und mir lief das Wasser im Mund zusammen. Mir war nämlich klar, dass ich mir nun Oliven mit echtem Schafkäse würde leisten können. Und das sogar zwei Mal pro Woche, auch wenn ich mir dazu die richtig scharfen Peperoni gönnen würde!!

Dafür möchte ich allen danken, die diese Anhebung des Mindestlohns möglich machten!

Angela Merkel wird dennoch wieder auf meine Stimme verzichten müssen.

Ich werde sie erst wählen, wenn ich mir ein Leben leisten kann.

Ein Leben, in dem ich mir mehr möglich ist, als arbeiten, essen und schlafen.

Coal Harbour Dubai und die Heritage Houses von Mole Hill

Die Bilder stammen von vor zwei Wochen, als wir, noch bei schönem Sommerwetter, einen Ausflug an das andere Ende von Downtown machten, nach Coal Harbour.

Coal Harbour war, wie der Name besagt, ein Kohleförderungsgebiet. Heute mehr denn je, wenn auch auf andere Art, als noch um 1800 wo die Kohlevorkommen in der Gegend entdeckt, aber de facto nie gefördert wurden, da die Kohle so minderwertig und die dort anssässige Klientel schon damals so reich war, dass man kein Interesse daran hatte.

Heute ist Coal Harbour das Reichenviertel Vancouvers. Die schimmernden Glasfassaden beherbergen Wohnungen, bei denen der Mietpreis für etwas in Schuhschachtelgröße bei 3.500 Dollar, also um die 3000,- Euro kalt, pro Monat beginnt und nach oben hin offen ist. Mietpreise, wie in München und Fassaden wie in Dubai.


Im Gegensatz dazu wirken die historischen Gebäude der Mole Hill Community, aus den 1920 Jahren, schon fast erfrischend bodenständig. Gut, bis auf die Sanierungskandidaten.


Alle anderen Gebäude, die auf den Bildern zu sehen sind, sind aber sogenannte Heritage Buildings, also etwas, dass man wohl am ehesten mit denkmalgeschützte Altbauten übersetzen könnte, wäre da nicht der kleine, aber feine Unterschied, dass die Mole Hill Community ein reines Privatprojekt ist. So etwas wie vom Staat oder der Stadt verordneten Denkmalschutz kennt man hier nicht, weswegen die Häuser, die in einem sogenannten Greenway, also einer begrünten, verkehrsberuhigten Zone, zwischen Thurlow, Pendrell, Bute und Comox Street liegen, vermutlich abgerissen worden wären, hätte sich niemand für sie eingesetzt. Schade eigentlich, wenn man sich die schönen Fassaden ansieht und sie mit den unpersönlichen und kalten Glasfassaden der Hochhäuser vergleicht.

Dei rifugiati, i leghisti etc.

Di oggi la notizia della dichiarazione del capogruppo della lega alla Regione Lombardia che afferma di non voler dare “nemmeno un euro ai rifugiati” arrivati a Malpensa, in 500, nelle scorse ore con dei voli speciali dalla Sicilia e aggiungendo:

“Dalla Regione non arriverà un solo euro per il mantenimento di questi clandestini; i soldi della Lombardia verranno impiegati solo ed esclusivamente per aiutare i lombardi. Per quello che ci riguarda possono essere tutti immediatamente reimpatriati.”

La Lombardia ha quasi 10 milioni di abitanti con piú di 33.000 euro di pil pro capite.
Non vuole 500 persone.

Il Libano ha 4,5 milioni di abitanti e un pil procapite meno della metá dei lombardi.
Accoglie 100.000 (centomila!) rifugiati al mese e ha reimpatriato solo Dell'Utri.

  • Muss Dortmund mehr Geld in die Hand nehmen, um den Bayern wieder Paroli bieten zu können?
  • Watzke: Solange ich bei Borussia Dortmund Verantwortung trage, gibt es eine Maxime – und da müssen sich alle dran halten. Sie lautet: Nie mehr auch nur einen Euro Schulden für den sportlichen Erfolg. Ich bin aber auch kein Sozialist, und deshalb ist mein Credo nicht: Wir nehmen den Bayern etwas weg, damit wir mehr kriegen. Das ist nicht mein Thema. Wir müssen wachsen, und wir wachsen und wachsen immer mehr. Dadurch haben wir automatisch die Möglichkeit, mehr Geld auszugeben. Wir können im Moment 70 Millionen Euro pro Jahr an Gehalt in die Mannschaft investieren, Bayern bestimmt 160 Millionen. Irgendwann müssen wir 100 Millionen investieren können, und auf diesem Weg sind wir. Aber mit diesen 70 Millionen, die ja im Vergleich zu den anderen Klubs lächerlich sind, sind wir wieder unter die besten Acht in Europa gekommen. Weniger Geld heißt manchmal auch mehr Kreativität.