er ist gott

Ich habe eine Krankheit; mein Herz. Doch darum geht es jetzt nicht. Wisst ihr, wie weh das tut, wenn jemand sterben muss, der es einfach nicht verdient hat?
Könnt ihr euch vorstellen wie schmerzhaft es ist: wenn jemand, den man schon seit Jahren kennt dir ins Gesicht sagt, das er seit einem halben Jahr schon tot sein sollte? Kennt ihr das Gefühl, wenn es euer Herz zerreißt? Kennt ihr das; wenn ihr Gott einfach nicht verstehen könnt? Wieso er Menschen sowas antut, die auf dieser Welt bleiben sollten? Kennt ihr das wenn eine Person immer lacht, immer glücklich wirkt und ihr dann rausfindet, dass gerade diese Person, eigentlich nichts zu lachen hat? Er ist stark. Für uns. Für seine Freunde. Obwohl er am meisten Kraft und Hilfe braucht! Er ist ein Held; mein Held! Ich will das er lebt. Ich will nicht auf seine Beerdigung gehen müssen. Es bedeutet mir so viel, ihn zu kennen. Bitte Gott; nimm ihn uns nicht weg.

anonymous asked:

Hallo erstmal Zemer. Hab ein Anliegen bzw ich brauch dein Rat. Ich hab einen Albaner kennengelernt und wir haben uns wirklich gut verstanden. Wir haben ohne Ende geschrieben, telefoniert, uns getroffen. Ich dachte er meint es ernst und auf einmal seh ich dass er eine Freundin hat. Seit einem Jahr. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich dachte es sei was ernstes vor allem weil er Albaner ist und meine Eltern ihn sofort akzeptiert hätten. Eine Welt ist für mich zusammengebrochen.Was soll ich tun?

Jemand, der dir Hoffnungen macht, aber auf halbem Wege liegen lässt, der tut es für seine Seele weißt du? Er muss später dafür zahlen. Sei nicht traurig darüber zemer, diese Menschen sind nicht mehr normal im Kopf und vallah, jemand der dich so stehen lässt und verarscht, der verdient nichts von dir. Wirklich nicht 1% von dir. Sei froh dass er weg von dir ist, Gott hat dich von ihm entfernt weil er wusste dass er nicht gut für dich sein würde. Tu so, als würde er nicht existieren und als würde es dich nicht interessieren und sei froh darüber. Lass dir Zeit und warte auf jemanden, der dich auf Händen trägt. Kümmer dich nicht um Hunde, wenn du weißt dass du einen Löwen an deiner Seite verdienst.

Eine kleine Geschichte ...

Sommer, Sonne, Strand und Meer. Was will man mehr? WOW, das reimt sich sogar. Aber ja, mehr braucht man manchmal wirklich nicht. Ein paar Tage abschalten tut immer gut.

Ich sitze seit ungefähr einer halben Stunde auf meiner Strandliege und unterhalte mich mit einem Mädchen, welches so unverfroren ist, und ihren Blick einfach nicht von meinem Oberschenkel nimmt. Okay, ist jetzt nicht so, als gebe es da nichts zu sehen. Ein paar Narben zieren dort meine Haut. Narben, die mittlerweile verblasst sind, aber die man trotzdem noch sieht.

Ich mache keine Anstalten sie zu verdecken. Ich mein, ich bin am Strand. Heraushängende Brüste und nackte Haut, soweit das Auge reicht. Manchmal erhascht man auch, ganz unfreiwillig natürlich, einen Blick auf männliche Genitalien. Herrgott nochmal, packt doch eure Dinger richtig ein!

Auf jeden Fall sitze ich hier, während die strahlend heiße Sonne auf meinen Rücken brennt, lasse das Mädchen weiter plappern, als gebe es kein Morgen und warte auf folgende Frage: ‘Was hast du denn da?’ Ich weiß, dass sie kommen wird. Ich hab das Gefühl, dass ihr, seit wir uns unterhalten, die Frage auf der Zunge liegt. Es liegt diese Neugier auf ihrem Gesicht, die sie stillen muss.

Und dann kommt sie schließlich auch.

„Was hast du da?“, fragt sie mich.
„Narben.“, antworte ich, als sei dies nicht offensichtlich.
„Wie hast du das denn angestellt?“

Sie bohrt weiter und lächelt mich dabei schüchtern an. Dadurch wirkt sie nicht mehr wie eine 20 Jährige, sondern wie ein kleines Kind, das gerade nach einem Bonbon gefragt hat.

Ja, wie hab ich das denn angestellt? Doppel Salto, Dreifach Flickflack und eine Rolle vorwärts durch den Wald. Dabei bin ich unglücklich an einen Zaun hängengeblieben und habe mir meinen Oberschenkel aufgeschlitzt. Oscarreife Story. Imaginäre Story vor allem. Natürlich ist das so nicht passiert. Ich entscheide mich dafür, meine Gedanken für mich zu behalten und konfrontiere sie stattdessen mit der Wahrheit. Mit der bitteren Wahrheit.

„Habe mich geschnitten.“, sage ich.
„Mit was?“
„Mit einer Klinge.“

Sie legt die Stirn in falten und denkt nach.

„Beim Rasieren.“, füge ich hinzu.
„Oh. Natürlich, beim Rasieren.“

Sie fängt an zu Lachen, um die peinliche Situation zu überbrücken und ich stimme mit ein, einfach, weil ich es lustig finde. Ich weiß nicht, ob sie wirklich so blöd ist und mir glaubt, aber das interessiert mich auch gar nicht. Ich finde es einfach nur lustig und lache.

In Wahrheit ist es gar nicht lustig. Aber ich lache, weil ich diese Phase hinter mir habe. Ich tue es nicht mehr. Schon seit einer Weile nicht mehr, auch dann nicht, wenn es mir richtig schlecht geht. Habe herausgefunden, dass es auf Dauer nichts bringt mir in die Haut zu schneiden, denn auch nach den Schnitten sind die Probleme da.

Mir geht es mies. Manchmal. Oft. Das soll jetzt aber gar kein Depri Text werden, bei Gott, nein! Ich schreibe zu viel Depri Zeug. Viel zu viel. Aber heute mal nicht. Ich bin im Urlaub, liege am Strand, plantsche im Meer, spiele Wasservolleyball mit ein paar Mädchen, die ich gar nicht kenne und flirte nebenbei mit einem Typen, der so verdammt süß ist. Stellt euch vor, ich, die 23 Jährige, ungeküsste Jungfrau (Ja, so etwas gibt es tatsächlich), flirte mit einem Typen. Man, wie böse. Eigentlich bin ich total brav und schüchtern, aber .. Gott, er ist einfach so heiß!


Es gibt Dinge, die ficken meinen Kopf. Oh Gott, wie vulgär. Tut mir leid. Das ist nicht meine übliche Ausdrucksweise – oder vielleicht doch, manchmal. War auf jeden Fall keine Absicht, nur fällt mir spontan kein anderes Wort ein. Geschlechtsverkehren, hört sich komisch an. Wobei ich mir nicht einmal sicher bin, ob es das Wort so gibt.

Was ich manchmal nicht verstehe, ist, dass viele sofort Liebeskummer vermuten, sobald es jemanden schlecht geht. Das ist absurd. Finde ich zumindest. Mir geht es, wie schon erwähnt, oft schlecht, aber Liebeskummer ist das bei weitem nicht. Ich kenne das gar nicht. Aber ja, wie auch? Als ungeküsste Jungfrau geht so etwas schlecht. Nein, ich mache keine Scherze.

Eine Cousine fragte mich letztens, ob ich mich nicht nach körperliche Nähe sehne. Ehm .. ich weiß nicht recht. Kann man sich nach etwas sehnen, das man noch gar nicht gehabt hat? Mich juckt es nicht zwischen den Beinen, ich brauche das nicht. Für den Moment jedenfalls. Manchmal, wenn ich irgendwas süßes lese oder sehe, dann kribbelt es schon. Stopp! Wohin schweifen eure Gedanken jetzt schon wieder hin? Ich meine natürlich das Kribbeln im Bauch, nicht das zwischen den Beinen.

Findet ihr es nicht zum Schreien, so etwas von einer Jungfrau zu lesen? Ein bisschen ist mir das gerade schon peinlich. Aber nur ein bisschen, schließlich kennt ihr mich gar nicht – Ätsch – Was im Grunde genommen auch gut so ist. Ich liege hier mit geschlossenen Augen und einem fetten Grinsen in der Sonne, und lasse meine blasse Haut ein wenig Farbe bekommen.

Ich muss an die Worte einer guten Freundin denken, die immer meint, dass mein zukünftiger Mann (sollte ich jemals heiraten) und ich, sehr viel Spaß im Ehebett haben werden. Sie sagt ich sei versaut. Diese Art von versaut, die man von einer Jungfrau nicht erwartet. What? Ich doch nicht. Insgeheim lache ich mir ins Fäustchen, weil ich weiß, dass sie Recht hat. Psst, Staatsgeheimnis.

Ich habe nun mal sehr viel Fantasie und die wartet darauf ausgelebt zu werden. Okay, das reicht jetzt! Wirklich. Genug davon. Witzig, welche Richtung mein Text eingenommen hat. Meine versaute Ader kommt mal wieder zum Vorschein und ich glaube, ich muss mir das abgewöhnen. Sonst denken die Leute noch ich sei vollkommen durchgeknallt. Aber nein, ich nehme mein Leben nur ein bisschen mit Humor, ich brauch das manchmal.

Okay, wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht, was ich sonst noch schreiben soll. Mir war einfach danach das Ganze hier niederzuschreiben, und weil ich euch nicht einen komplett sinnlosen Text liefern will, kommt an dieser Stelle noch ein Zitat von mir. Ja, von mir.

'Lebt.’

Wie geistreich, ich weiß. Autogramme gibt es später.

Spaß beiseite – nur für einen kurzen Moment – lohnt es sich wirklich, ständig wegen irgendwas zu heulen? Nein, eben nicht. Kommt vielleicht nicht ganz so seriös rüber, weil ich selber jemand bin, der oft weint. Aber hey, scheißt auf alles. Versucht zu leben. Wirklich zu leben. Vom ganzen Herzen. Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute. Weint, wenn ihr weinen wollt. Aber dann wischt verdammt nochmal eure Tränen weg und macht weiter. Denn es lohnt sich. Das Leben ist lebenswert.

anonymous asked:

Erik Durm war/ist schon immer sehr privat gewesen, was sein Leben angeht. Gerade das empfinde ich als angenehm. Besser als wenn man seine Freundin dauernd zur Show stellt oder peinliche Pärchenbilfer postet. Mit Sicherheit wird er die ein oder andere Frau in der Vergangenheit gehabt haben, aber mein Gott er ist jung. Muss man gleich mit 18 die Liebe seines Lebens finden und heiraten? Er ist bestimmt nicht der Einzige, der Spaß hat. Ich finde das weniger verwerflich, als eine PR Beziehung.

Hallo Engel,
Er hat heute schlecht über dich geredet und dann hab ich ihm schrecklich weh getan. Das haben wir gegenseitig. Ich wollte nicht so sein, das weißt du. Jetzt geht’s mir gerade relativ beschissen. Was soll ich denn jetzt tun? Es war falsch und es tat weh aber niemand hat schlecht über dich zureden. Nicht ein einziger Mensch auf diesem verdammten Planeten. Ich liebe dich für deine Worte. Für das was du mir sagst. Für das was du bist. Du hast ja Recht mit dem was du sagst. Gott, es tut so schrecklich weh. Es tut weh diese Song’s zuhören, so ganz ohne dich. Ich will keine Tränen, ich will sie nicht. Aber ich kann das nicht. Was soll ich denn hier? Wo soll ich hin? Warum gibt mir niemand antworten auf diese Fragen? Warum versucht es niemand zu verstehen? Warum verliert Familie an bedeutung? Warum, Engel? Warum? Es tut so furchtbar weh, weißt du? Ich glaub es ist mit das schlimmste Jahr. Diese Zeit ist so schrecklich. Ich weiß, was du jetzt sagst. Jetzt weine ich einfach schon wieder. Aber hey, es ist unter all diesen Tränen. Okay, genug jetzt mit diesen negativen Schmerz Zeilen. Gestern war ich bei ihm, weißt du ich dachte ich könnte niemals so lieben. Er stellt meine Welt auf den Kopf und heilt meine Wunden. Dieser Junge ist einfach immer da, jedesmal. Ich wünschte so sehr du hättest ihn kennengelent. Ich könnte Tagelang von ihm zu erzählen, ohne auch nur seinen Namen zu erwähnen. Ups, ja. Da waren schon wieder die Zitate von deinem Mädchen. Ich liebe diesen Jungen wirklich über alles. Er ist meine Zukunft. Das was mich hält, das was mich leben lässt. Jedes seiner Worte ist Heilung. Dieser Junge, mein Junge er ist die beste Therapie. Oh Engel, wirklich. Ich habe noch nie so einen wunderbaren Menschen kennenlernen und lieben dürfen. Ich kann mein Glück nicht fassen, das er mich liebt. Dieser mehr als perfekte Junge liebt mich. Ich vermisse ihn, wenn er eine Sekunde nicht bei mir ist. Ich vermisse ihn, wenn ich von ihm weg muss. Ich vermisse ihn, wenn er nicht bei mir sein kann. Ich vermisse, wenn er mich nicht küssen kann. Wenn er mich nicht ansehen kann. Oh Engel! Weißt du wie wunderschön er ist, wenn er lacht? Wenn er richtig lacht? Es ist das schönste was ich je gehört habe. Er ist der schönste Mensch. Er ist perfektion und gott, er ist pures Glück. Jeder Tag mit ihm ist wunderschön. Dieser Junge ist einfach atemberaubend und alles, alles, alles was mich glücklich macht. Jeder einzelne Tag, andem ich seine Hand halten darf ist wie ein Traum. Manchmal denk’ ich mir, dass alles kann nicht echt sein und das ich in irgendeiner Weise träume. Aber gott, dann küsst er mich und ich bin in der Realität. In der Realität mit ihm. Mit meinem Jungen. Oh, Engel. Er ist perfekt. Okay, nein. Er ist mehr als perfekt. Ohne ihn wäre ich sehr wahrscheinlich nicht mehr hier und oh mein gott, ich war nie wirklich froh dass ich gekämpft habe doch jetzt kann ich sagen ich bin’s! Er ist in mein Leben getreten und zeigt mir wie wunderschön das Leben sein kann. Er ist alles, was ich liebe. ♥

anonymous asked:

wie hat dein freund dich denn nach einer Beziehung gefragt, wenn ich fragen darf?

Alsooooooo:D
Er sollte am 17.07 eigentlich am Bahnhof um 18.49 ankommen und ich sollte ihn da auch abholen :)
Ich war aber schon um 12 von der Schule heim und dachte mir so okay, schlüpfst du halt in chiller Klamotten und pennst noch eine Runde.
Wollte mich also Grade hinlegen klingelt es an der Tür und er steht vor der Tür.
Er hat meinem Bruder eigentlich geschrieben das er mich irgendwie raus locken soll, aber der hat mal wieder nichts gerafft :D also ist er eben hoch gekommen und hat mich mit raus gezerrt.
Draußen hat er hinter einem Busch einen Strauß voll Rosen hervor geholt und hat mich an die Hand genommen und so sind wir eben zusammen zu unserer Hütte gegangen.
Da angekommen hat er gesagt das er mir eigentlich noch so viel sagen will, aber Grade keine Worte findet und hat mich dann gefragt ob ich eine Beziehung will. Als ich ja sagte, sollte ich die Augen schließen und dann hat er mich geküsst. Dann holte er ein Schmuckkästchen hervor, wo eine Kette aus Irland drinne war. Dann meinte er ich wäre das schönste Mädchen und das er mich liebt.

Gott er ist so süß😊😍😙❤