einfach nur leben

Weißt du, nach allen was du abgezogen hast, geht dich all das was ich mache, wie ich es mache und mit wem ich was mache nichts mehr an. Genauso was ich denke, fühle und wies mir geht.
Sinnsuche

Ist es wirklich so naiv an die große Liebe zu glauben? Dass jeder von uns da draußen den richtigen Partner hat? Ist es wirklich so verkehrt?
Wenn ja, was Genau ist daran falsch? Wieso darf man nicht hoffen oder gar dran glauben, dass es diese eine Person gibt, die dich in deinen letzten Stunden begleiten wird? Wieso darf man in dieser kaputten und abgefuckten Welt nicht an etwas glauben? Warum ist es heutzutage beeindruckender wie viele Weiber oder Typen man flachgelegt hat? Ist es nicht viel imposanter nur einen Menschen zu begehren, und das für deine Lebenszeit?

Ich bin mir sicher, dass ich mit meinem Denken eher ein Sonderfall bin. Ich frage mich einfach nur, was in dieser Welt schief läuft. Oder bin ich die, die ein total verschobenes Denken hat?
Vielleicht klingt das albern, naiv oder sogar kindisch, aber ich glaube fest daran. Nur ist es schwer nicht den glauben zu verlieren, an etwas, was einem Traum ähnelt.
Ich glaube nicht an viel, habe die Hoffnung in vielen Dingen schon längst begraben und Träume sind für mich immer nur Träumereien geblieben. Deswegen träume ich nur noch von einer Sache: Dass mein Denken nicht total verrückt ist, sondern, dass ich am Ende meines Lebens ohne schweren Herzens diese Welt verlasse und all das erleben durfte.

Und ich will es raus schreien. Alles schlechte in meinem Leben einfach nur raus schreien. Egal ob es jemand mit bekommt, von mir aus kann es die ganze Welt hören. Solange es dann aufhört weh zu tun. Denn das ist alles was ich will. Es soll doch nur aufhören weh zu tun, verdammt.

Komm lass uns weg fahren, irgendwo hin wo uns niemand kennt.
Alles stehen und liegen lassen, alles vergessen.
Einfach nur das Leben in vollen zügen genießen.
Und vorallem raus aus diesem scheiß Alltag!
All das wird mit der Zeit einfach zu langweilig, so kann es nicht ein Leben lang weiter gehen.

Ich bin nur müde okay?
Müde von den Stimmen in meinem Kopf.
Müde vom weinen jede Nacht.
Müde von dem gefakten Lachen.
Müde von dem Schmerz.
Müde vom Leben.
Einfach nur müde!

Du hast dich mehr verändert, als ich es je erwartet hätte. Vielleicht ist es gut, dass ich das jetzt weiß, du würdest nicht mehr die richtigen Worte finden, aber vielleicht ist es auch nur der Schein.
Ich weiß es nicht, ich werd’ aus dir nicht schlau, ich möchte einfach nur, dass du dein Leben lebst. Es wieder liebst, sowie damals. Auch wenn ich nicht dazu gehöre. Nicht mehr.

Du hast mir kein verdammtes Leben übrig gelassen. Du hast einfach nur mein altes Leben in einen Scherbenhaufen verwandelt. Was soll ich jetzt mit den ganzen Bruchstücken anfangen?
—  Ein ganz neues Leben