einfach

"Einfach sterben wollen"
  • Ich: *erkläre, was Depressionen sind*
  • Meine Lehrerin: Achso, und da will man dann einfach sterben?
  • Ich in Gedanken: Ja sicher will man "einfach sterben". Als ob sich zu suizidieren eine ganz einfache Entscheidung und die Durchführung völlig schmerzfrei wäre sowie keinerlei Überwindung fordert. Es ist nicht dieses "einfach sterben Wollen"; es ist, sich jeden einzelnen Tag aus dem Bett quälen zu müssen, ohne einen Sinn dabei zu sehen. Man lebt in einer völlig anderen dunklen, düsteren Welt ohne Licht, ohne Halt, ohne Energie. Man scheint verloren und unendlich einsam, niemand ist da, der einen wirklich versteht, die Probleme häufen sich, doch das Schlimmste ist, dass man sich selbst nicht mehr auskennt und die Hoffnung langsam aufgibt, dass es irgendwann noch einmal besser wird. Also gibt man Stück für Stück auch sich selbst auf und damit auch die gesamte Lebensfähigkeit, sodass nichts anderes mehr bleibt, als sich endlich das Leben zu nehmen, um all das Leid zu beenden.