edit12

Wir wissen selber, dass wir nach der Pause schlecht gespielt haben. Wir werden das Spiel jetzt analysieren und uns auf Basel vorbereiten. Natürlich ärgern wir uns darüber, dass wir trotz einer 3:1-Führung nur unentschieden gespielt haben. Wir sollten jetzt aber keine Untergangsstimmung verbreiten.

— 

Marco Höger

Wenn man 3:1 zur Pause führt, dann ist es natürlich bitter, wenn man nicht gewinnt. Wir haben vielleicht gedacht, dass das Spiel so gut wie gewonnen war. Nach dem schnellen Anschluss in der zweiten Halbzeit hatten die Hoffenheimer eine Menge Rückenwind.

— 

Marco Höger