dichten

Gottverlassen ist nun der Saal

Es war nicht nur ihre Wahl.

Doch auch sie konnten es nicht mehr ertragen.

Das Projekt “Mensch” ist vor die Wand gefahren.

Alles eskaliert,

Der Mensch hat sich blamiert.

Während der letzten Andacht,

Fragte der eine zu dem and’ren Gott:

“Was haben wie nur falsch gemacht?”

Bereit stand nun das Schafott.

Und Zeus sagte (er heißt eigentlich Lars):

“Zu viel Ego, zu wenig Empathie,

Zu viel Angst und zu viel Spaß.”

Im Feuer nach Erlösung schrie

Derweil der letzte Mensch auf Erden.

So war der letzte Gott nun auch am Sterben.

Heb je een minuutje?
Een minuutje om me aan te kijken

Heb je een kwartiertje?
Na een kwartiertje zal ik leuker blijken

Heb je een uurtje?
Ik betaal de koffie wel

Heb je een dagje?
Een uurtje gaat zo snel

Heb je een nacht?
Misschien dat ik mijn gedachten deel

Heb je even tijd voor mij,
Of vraag ik nu te veel?

—  En als je toch niet kan, misschien een ander keertje dan?

Kleiner Hurensohn, vertraut hab ich dir, Dann kommst du daher und spielst mit mir?
Elender Bastard, ich ficke dein Leben,
Diesen Fehler kannst du nicht beheben.

Zieh dich warm an, Du Blöder Kanacke.
Du wirst sehen, was ich mit dir mache.

Du wirst leiden, so wie ich gelitten habe.
Schreien und winseln wirst du um Gnade.

Wenn ich erst mal mit dir fertig bin,
Wirst du dir vorkommen wie in The Ring.

Ach, und lass mich kurz erwähnen,
Dein KLEINER brachte mich zum Gähnen.

Höhepunkte gab es nur für dich,
Weißt du überhaupt, wo der G-Punkt ist?

Ich brauche etwas,
für das es sich lohnt zu leben.
Oder verdiene ich es etwa nicht
auf Wolken zu schweben.

Ich glaube, ich kann sagen,
dass ich ein gutes Mädchen bin.
Aber wenn ich so viel leiden muss,
wo bleibt denn da der Sinn?

Bitte lieber Gott,
gib mir endlich ein Zeichen.
Dass es sich lohnt zu kämpfen,
und vielleicht auch was zu erreichen.

Das Ende einer Ära

Uns’re Liebe wie ein immergrüner Baum so gut gedeiht.
Die Qualen,der Hass das Ende scheint so unendlich weit.
Glaubten unsere Insel der Glückseligkeit
Hält bis in alle Ewigkeit.
Während du lachst, schaue ich tief in deine Augen
Diese lachen nicht
Nein, sie saugen
Mir mein Licht
aus meiner spirituellen Seele
Wie geht es dir? erzähle!
Höre dich so viel reden
Doch warum sagst du mir nichts?
-
So leben wir nur noch in der Vergangenheit
Denn nur dort liegt versteckt uns’re perfekte Zeit.
Dachten das was wir haben hält bestimmt bis in alle Ewigkeit
Doch die Gegenwart schenkt keine Chance für ‘ne neue Gelegenheit.
Versuchen wir zu retten was wir hatten
Flicken verzweifelt alles wieder zusammen
Doch sind es nur noch vergangene Schatten
Erloschen,erstick sind all’ unsere Flammen.
-
Kann nicht der Charakter Mann sein nach dem du verlangst,
Bin nicht stark genug für dich, im Griff hat mich die Angst
Endlich schreist du es laut hinaus,
Brüllst, du hältst es mit mir nicht mehr aus !
Ein Lächeln in meinem Gesichte trat…
Viel zu feige war ich für diese Tat.
Das letzte Mal haben wir das gleiche gedacht
Und miteinander schluss gemacht.