darf ich dich lieben


“Darf ich näher kommen,
als alle anderen,länger
bleiben und dich noch länger lieben?
Darf ich dir meinen Herzschlag
zeigen,dir meine Schwächen
offenlegen und deine Hand halten
in schweren Zeiten? Darf ich das sein,
wofür dich andere beneiden,
dein Glück,dein Lächeln,
das glänzen in deinen Augen,
darf ich all das sein?”

Darf ich näher kommen als alle anderen? Und länger bleiben und dich noch länger lieben? Darf ich dir meinen Herzschlag zeigen, dir meine Schwächen offenlegen und deine Hand halten in schweren Zeiten? Darf ich das sein wofür dich andere beneiden, dein Glück, dein Lächeln, das glänzen in deinen Augen, darf ich all das sein?
—  Der Poet
Liebe meines Lebens

Ich hab gesehn wie perfekt du warst und habe mich so sehr verliebt. Mit der Zeit sind mir immer mehr Dinge an dir aufgefallen und mir ist klar geworden dass du doch nicht so perfekt bist und genau deswegen liebe ich dich noch mehr. Von Tag zu Tag werden meine Gefühle für dich immer stärker und du zeigst mir immer mehr wie viele Gründe es gibt dich zu lieben. Neben deinen wunderschönen Augen, in denen ich das Tor zum Paradies sehe, liebe ich auch dein Lächeln dass meine Welt immer wieder wie verzaubert wirken lässt. Dich zu küssen macht mich von mal zu mal immer süchtiger und ich kann allgemein einfach nicht genug von dir haben. Du bist so atemberaubend, dass ich mir manchmal nicht sicher bin ob ich nur träume oder ob ich wirklich einfach dieses Glück haben darf dich zu lieben. Ich hätte nie gedacht, dass jemals irgendjemand ein Feuer in mir entfachen kann. Ein Feuer dass mich dazu bringt für dich zu kämpfen, solange es noch brennt. Ich weiss aber dass es für immer brennt, da ich nie aufhören werde um dich zu kämpfen, weil du mir einfach mehr bedeutest als alles andere auf dieser Welt. Seit dem ersten Tag kann ich nicht aufhören an dich zu denken. Du bist ständig da, ob in meinen Träumen oder einfach in meinen Gedanken, du bringst meine Welt zum blühen. Ich will dich niemals verlieren und ich will dass du immer meins bleibst. Du bist meine Traumfrau und ich werde dich eines Tages heiraten. Baby you’re the one. Du bist die Liebe meines Lebens und ich will, dass das mit uns nie endet. Ich liebe dich mehr als alles andere auf dieser Welt meine süße Prinzessin.♥️

@sinnloseexistenz

Danke, dass du mich behandelst wie das letzte Stück Dreck.
Danke, dass du mich jeden Tag, mit jeder Nachricht mehr kaputt machst.
Danke, dass du mich auch dann kaputt machst, wenn du mir nicht schreibst & wenn ich dich nicht sehe.
& danke, dass ich dich trotz allem liebe.
Verdammt. Ich darf das doch gar nicht?! dich lieben mein ich.. ICH DARF DICH NICHT LIEBEN! NICHT LIEBEN! Oh.. ich liebe dich immer noch..
C

Darf ich näher kommen,
als alle anderen,länger
bleiben und dich noch länger lieben?
Darf ich dir meinen Herzschlag
zeigen,dir meine Schwächen
offenlegen und deine Hand halten
in schweren Zeiten? Darf ich das sein,
wofür dich andere beneiden,
dein Glück,dein Lächeln,
das glänzen in deinen Augen,
darf ich all das sein?

Danke, dass es dich gibt. Danke, dass du so nett bist. Danke, dass du mich aushältst. Danke, dass du mich in dein Leben gelassen hast. Danke, dass du mir hilfst. Danke, dass du mir zuhörst. Danke, dass du mich beschützt. Danke, dass du mich nicht aufgibst. Danke, dass du immer für mich da bist. Danke, dass du mich verstehst. Danke, dass ich dich umarmen darf. Danke, dass ich dich küssen darf. Danke, dass ich dich lieben darf. Danke, dass du mich liebst. Danke für alles.

ich liebe dich ♥️

2

“Wie oft wir auf dieser Wiese gelegen waren, weiß ich nicht mehr. Ich weiß vieles nicht mehr. Doch an einen Tag kann ich mich noch sehr genau erinnern. Es war, glaube ich, einer der schönsten Tage mit dir.
‘Wir sollten mal alle Blumen zählen die es hier auf dieser Wiese gibt’, meintest du und hast dich schon selber ausgelacht. So viele Blumen wie dort wachsen bräuchte man Jahre um sie zu zählen. Jahre, die ich eigentlich mit dir verbringen wollte. Du hast in den Wind geflüstert, dass diese Blumen so schön sind wie ich. Bis heute weißt du nicht, dass ich das gehört habe. Ich habe viel gehört was du nicht wolltest. Doch ich habe auf jedes Wort gehört das du sagtest. Jedes Wort aus deinem Mund klang so wunderschön. Du hast mit den Worten gespielt, als wären sie Musik und du würdest ihnen die Melodie geben, die sie einzigartig und besonders macht. Und manchmal hat der Regen Applaus gegeben.
Wir waren auf dieser Wiese gelegen und ich habe deinen Herzschlag gespürt. Du hast mich so sehr an dich ran gezogen, dass ich nichts anderes als dich riechen konnte. So sehr an dich ran gezogen, dass ich niemand anderen jemals so nah an mich ranlassen werde. Es würde mich zu sehr an dich erinnern. Es würde mich zu sehr an diesen Tag mit dir erinnern. Und dann hast du mich geküsst. So zärtlich und vorsichtig, als würde ich zerbrechen. Wir haben uns davor schon oft geküsst, doch dieser Kuss war anders. Besonders. Ich wollte in diesem Moment nichts anders spüren als deine Lippen auf meinen und deine Hände an meiner Hüfte. Langsam liefen mir die Tränen hinunter. Ich konnte es nicht fassen. Ich wollte es der ganzen Welt erzählen, es hinaus schreien. Es hat sich so gut angefühlt, dass es geschmerzt hat. In diesem Augenblick habe ich verstanden, wenn jemand sagt, dass Liebe wundervoll und doch schmerzhaft ist. Als du mich so geküsst hast, hat sich alles in mir zusammen gezogen, weil ich merkte das du mich liebst und das wahrhaftig. Du hast meine Wenigkeit geliebt und das so, wie sie ist. Deshalb hat es geschmerzt. Ich hatte Angst, dass ich dir niemals das zurück geben kann was du mir in diesem Moment geben konntest. Und ja, das werde ich auch nie tun können. Es war der letzte Kuss bevor du auf dem Boden aufpralltest und es dich zerriss. Von innen und außen. Ich habe das letzte Mal in deine so wunderschönen Augen gesehen an diesem Tag. Das letzte Mal konnte ich dich riechen, schmecken und spüren. Das letzte Mal deine Berührungen auf meiner Haut. Das letzte Mal als ich deine Stimme hörte und nicht durch das Telefon. Ich suche dich. Ich suche dich in jeder Menge und selbst in den leeren Gassen. Manchmal, da denke ich, ich hätte dich gefunden, deine Stimme oder dein Lachen gehört oder deinen Geruch gerochen. Da denke ich, du wärst hier. Doch in der nächsten Sekunde merke ich, dass das du nicht bist. Ich spüre es. Ich fühle es. Du wirst niemals wieder hier sein, doch da bist du immer. Du bist in mir. Und bist auch bei mir? Ich weiß es nicht, ich hoffe. Ich hoffe es so sehr. Du meintest du würdest mich niemals alleine lassen und wenn, würdest du warten. Darf ich dir das glauben oder ist das eine Lüge? Du wartest irgendwo auf mich, oder? Ich bitte dich. 
Darf ich dir noch etwas sagen? 
Ich liebe dich und dieses lieben hört niemals auf. Niemals. Hörst du?