bundestrojaner

Ich habe nichts zu verbergen...

…und sie wissen das schon!

Angelehnt an diesen Tweet hier…

…möchte ich eure Aufmerksamkeit heute auf den Bundestrojaner richten, dessen Gefahr sicherlich von vielen verdrängt/unterschätzt wird. Kurz gesagt - der Bundestrojaner kann nicht nur Beweise für illegale Aktivitäten auf fremden Rechnern finden, sondern bei Bedarf auch selbst dort hinterlassen oder zumindest so grosse Sicherheitslücken im System öffnen, dass Dritte die Möglichkeit haben, dies auszunutzen.

Die Internetausdrucker dieser Welt wird diese Nachricht nicht allzu sehr interessieren. Es würde mich auch nicht wundern, wenn ausser den Piraten niemand in der Politik ein ernsthaftes Interesse hat, dagegen etwas zu unternehmen, doch muss man sich mal im Klaren sein, dass durch die Nutzung eines solchen Programmes durch das BKA unser Rechtsstaat komplett ausgehebelt wird.

Dieser Tweet wirkt da schon sehr ironisch und man muss ernsthaft überlegen, ob er nun wahr oder falsch ist.

Jedenfalls ist es keine Frage der Zeit mehr, bis dem Staat unliebsamen Zeitgenossen plötzlich illegale Aktivitäten unterstellt werden, die durch heimlich auf dem PC hinterlassenen Beweise untermauert sind.

Ausserdem hoffe ich auf eine Klagewelle, die sämtliche durch den Bundestrojaner gesammelte Beweise in Frage stellt und somit dessen Benutzung ad absurdum führt - da niemand nachweisen kann, dass die Spuren nicht nachträglich hinterlassen wurden und nicht schon vorher vorhanden waren. Nur wenn die Nutzung des Trojaners nicht nur illegal, sondern auch unnütz wäre, da die Beweissicherung nicht mehr zur Rechtsfindung heran gezogen werden kann, haben wir eine Chance, dass der Rechtsstaat weiterhin ein solcher bleibt - zumindest ansatzweise…


Wer sich nun nicht durch diesen langen Text abschrecken liess und mehr Hintergrundinfos möchte, dem empfehle ich folgenden Link, bzw. Twitter zu verfolgen - dort erfahrt ihr mehr, als ARD, ZDF, RTL oder Pro7 im TV berichten.

(Für alle Links bitte auf die Bilder klicken)

gaaanz großes Kino

Ich hatte vor … 3 wochen oder so diesen behinderten ukash virus. (Man kriegt eine Meldung im Vollbildmodus vom Bundeskriminalamt. Da steht halt das man ganz böse ist und deswegen ez geld zahlen muss, sonst wird die Festplatte formatiert)
Aber ich hats wohl nicht richtig, weil ich gelesen hatte, das diese Meldung wohl ständig aufploppt wenn der computer gestartet oder längere zeit läuft. Ich hatte die Meldung nur einmal und danach lief mein computer eigentlich relativ problemlos.

naja anyway. Bekam die nachricht letztens während ich auf ff.net war. Hab dann erst mal die Seite gemeidet, weil kann ja sein das da ne werbung oder die seite verviert ist.(war mir aber auch net 100% sicher)

Gestern abend war ich dann kurz auf der seite, weil ich dachte, das problem wäre beseitigt. was dem nicht so war. XD bekam wieder whitescreen. nur diesmal keine meldung vom bundeskriminalamt. sondern die nachricht das die seite momentan nicht aufrufbar wäre und man die internetverbindung überprüfen soll.

Dann hat EWIG mein firefox rumgespackt. musstn pc neustarten weil der total am abkacken war. hab eine halbe stunde gebraucht bis er wieder normal gelaufen is. XD

Kölner Stadtanzeiger 10.10.2011

Stadtanzeiger hat klare Belege, dass der CCC über den Bundestrojaner verfügt. An alle, die Einfluss darauf haben: das Ding muss verschwinden, es darf einfach nicht mehr auf Rechnern installiert werden. Wer glaubt, dass nur die Bösen ausgespäht werden, sei gewarnt: es gab auch mal so etwas wie ein Bankgeheimnis, das es mittlerweile nicht mehr gibt. Wenn wir uns jetzt nicht wehren, werden wir irgendwann selber Opfer solcher Ausspähungen.