bruno-mathsson

Swedish designer Bruno Mathsson was an early proponent of an ergonomic, user-conscious approach to design, looking to unite modern style with real comfort. See how this played out from mid-century to today in “Northern Lights: Scandinavian Design.”

“‘Pernilla’ Chair and ‘Mifot’ Stool,” designed 1941–43 by Bruno Mathsson 

8

Mikael Olsson . Södrakull Frösakull //

Heavy Blogging diese Woche, aber es haben sich schlicht zu viele sehenswerte Dinge angestaut. Zum Beispiel diese Geschichte: Seit nun einer Dekade besucht der schwedische Fotograf Mikael Olsson immer wieder zwei verlassene Sommerhäuser aus den 60er Jahren und dokumentiert deren Zustand mit seiner Kamera. Södrakull und Frösakull wurden seinerzeit von Bruno Mathsson entworfen, einem der bedeutendsten Möbeldesigner Schwedens und Vertreter des Funktionalismus. Erbaut 1960 (Frösakull) respektive 1964/65 (Södrakull), stehen diese schon lange leer und sind damit dem Verfall preisgegeben. Auf eine gewisse Art trägt Olssons dokumentarischer Ansatz zum Erhalt bei, wenngleich nur als Fotografien. Södrakull und Frösakull demonstrieren Mathssons Verständnis moderner, schwedischer Häuslichkeit. Luft, Sonne und Sauerstoff spielten für ihn eine wichtige Rolle. Und so taucht eben erwähnte Sonne viele von Olssons Aufnahmen in warme Farben, erzeugt eine angenehme Stimmung, die fast vergessen lässt, dass an gezeigten Orten schon lange niemand mehr lebt. Und doch hat man das Angesicht von Verfall schon weitaus hässlicher gesehen. Dieser Verfall hat etwas überaus Ästhetisches. Und weil das so ist, hat Olsson aus seinen gesammelten Bildern vergangenes Jahr einen wunderbaren Bildband gemacht, der bei Steidl erschienen ist. Auch noch auf Lager, soweit ich weiß. Wer sich für derartige Geschichten interessiert, den mag es hier entlang führen. Wer hingegen mehr von Mikael Olsson sehen möchte, der geht diesen Weg zu seiner Agenturvertretung LUNDLUND.