auszusetzen

Egal, was ich mache und was ich auch versuche, ich kann es nie jemandem Recht machen. Irgendwie gibt es doch immer etwas, was man an mir auszusetzen hat. Nie ist jemand zufrieden mit mir.

Noch am 26. März brillierte André Schürrle im Tenü der deutschen Nationalmannschaft. Im WM-Qualifikationsspiel in Aserbaidschan glänzte Borussia Dortmunds Nummer 21 mit zwei Toren und einer Vorlage. „Der Trainer schenkt mir Vertrauen, sagt das auch öffentlich. Dann kann ich das auch zurückzahlen“, dankte der Flügelstürmer nach dem Spiel Bundestrainer Joachim Löw. Seither ist es still um ihn geworden.


Wie sich im Nachgang der Partie herausstellte, hatte Schürrle schon früh eine Prellung am Fußgelenk erlitten, biss jedoch auf die Zähne. Hat der 26-Jährige damit zu viel Ehrgeiz bewiesen? Es scheint so. „Sehr weit weg von Training und Mannschaftstraining“ sei der Nationalstürmer laut Thomas Tuchel. Bei Schürrle sei „der Schmerz im Knochen so stark“, das derzeit nicht daran zu denken sei, ihm irgendeiner Belastung auszusetzen.


Im Bereich Ferse und Achillessehne liegt der Ursprung allen Übels. Ob Schürrle in den kommenden Wochen nochmal auf das Gaspedal treten wird, um seine bisher dürftige Saisonbilanz von fünf Toren und vier Assists in 25 Pflichtspielen auszubauen, ist mehr als fraglich

—  90Min.de

Ich finde es toll, dass es so viele Aktionen gibt die sich dafür einsetzen, dass Mädchen das tun sollen, was sie wollen. Dass sie Fußball spielen können oder weite Hosen tragen können, weil das Mädchen-Sein solche Dinge nicht verbietet, und sie alles machen dürfen was sie wollen, und “das kannst du nicht machen, du bist ein Mädchen” schwachsinn ist.
Aber was ist mit uns Jungs? Wenn Jungs sich schminken, Balett tanzen oder Röcke tragen, werden die meisten diskriminiert und nicht akzeptiert. Die Mädchen dürfen alles tun was sie wollen, und man findet es super toll wenn Mädchen etwas tun, was die Gesellschaft den Jungs zuteilt. Aber wenn wir Jungs etwas tun, was die Gesellschaft in die Schublade Mädchen gesteckt hat, findet das keiner toll.
Mädchen spielen Fußball und alle finden das stark. Jungs tanzen Balett und werden ausgelacht. Mädchen regen sich darüber auf, dass Jungs meinen, Mädchen könnten kein Fußball spielen. Aber wenn sich ein Junge schminkt, dann lachen die diesen aus.
Es gibt bei allem immer Ausnahmen, und es gibt viele Menschen die wissen, dass das Geschlecht nicht die Hobbys und Vorlieben bestimmt.
Aber es gibt noch genug Leute die sich für Mädchen einsetzen, und uns Jungs am Rand liegen lassen.
Wenn Mädchen nichts stoppen soll nur weil sie Mädchen sind, dann kann uns Jungs auch nichts stoppen, auch wenn sich kaum einer dafür einsetzt.
Ich bin ein Junge, ich kann Balett tanzen, ich kann Röcke tragen, ich kann mich schminken! Das gehört nicht den Mädchen! Darauf hat JEDER das Recht!
Wenn ich mich nicht schminken darf, dann dürfen die Mädchen mal schön ihre Hosen ausziehen, aus den Fuß-, Hand- und Basketballvereinen austreten und zuhause vorm Herd stehen.
Wir leben nicht in der fuckin Schubladen in welche die Gesellschaft immer Karteikarten reinsteckt auf denen steht wie wir uns verhalten zu haben. Wir leben nur mit diesem Denken!
Aber wenn man doch sagt ALLE SIND GLEICH VOR DEM GESETZ, dann darf ich verdammt nochmal alles legale tun was ich will, egal ob es in eurer Schublade Mädchen oder Junge steckt! Denn das einzig abnormale daran man selbst zu sein, sind die Menschen, die etwas dagegen haben!
Ich wünschte mehr Menschen würden verstehen, dass mein Pimmel keine Schranke für “Mädchensachen” ist.
Jedes Mädchen kann Dinge tun, die die Gesellschaft für Jungs vorsieht.
Jeder Junge kann Dinge tun, die die Gesellschaft für Mädchen vorzieht.
Jeder Mensch kann alles legale tun, was er will.
Das make up gehört nicht euch Mädchen, das Fußballspielen nicht zu uns Jungs.

Wenn jemand etwas an meiner Meinung auszusetzen hat, bitte ich denjenigen, mit Niveau und guten Argumenten unter diesem Beitrag oder mir Privat seinen Standpunkt und seine Kritik zu vermitteln, anstatt mich als Schwuchtel oder Pisser zu bezeichnen.

Und nein, ich tanze kein Balett und schminke mich auch nicht, aber ich DARF und gosh ICH MUSS UNBEDINGT MAL GESCHMINKT IM TÜTÜ AUF DIE STRAßE GEHEN

Du fragtest “was bereitet dir Sorgen?”, und ich antwortete “Ich weiß es nicht”. Du hieltest meine Hand und fragtest, wovor ich glaubte Angst haben zu müssen, warum mein Atem so schwer sinkt, mein Blick so fern greift wenn ich glaubte unbeobachtet zu sein und ich vergrub mein Gesicht in deinem Nacken und sagte “ich weiß es nicht, wirklich.”

Dabei lagen die Worte auf meinen Lippen, mit angelegten Fallschirmrucksäcken. In Absprungposition. Sicherlich weiß ich was meine Sorgen sind. Sicherlich weiß ich was durch die Gassen meines Kopfes hallt. Ich wollte es aussprechen. Ich bin hier schon ein mal gewesen. Schon einmal war es, als sei es das natürlichste auf der Welt, so als reiße meine Brust auf, ohne Laute, ohne großes Zögern, um mein Herz heraus flattern zu lassen und sich allen Gefahren außerhalb meines Körpers auszusetzen, einfach so hinzugeben, einem einzigen Menschen. Ich war schon ein mal hier. Was mir Angst macht, bin ich ganz allein, wie ich mich doch gut genug kenne, um zu wissen, dass ich fallen werde, ganz gleich ob du mich fängst, oder nicht. Ich habe Angst, weil ich weiß, dass ich immer die bin, die bedingungslos bleibt und am Ende alleine da steht. Ich werde gewiss nicht gehen. Und ich habe Angst, weil ich weiß, wenn alles darauf hinausläuft, dass du mein Herz brichst.. Dann werde ich es auf jeden Fall nicht verhindern. Ich bin immer die, die bleibt. Und glaubt, und hofft, und bangt, und Tage zählt, Kilometer zählt, Wochen zählt, Nächte wach liegt. Ich war schon einmal hier. Ich war schon ein mal der Idiot, der am Ende vor seiner kaputt getrampelten kleinen Welt stehen musste und niemand anderem Schuld geben konnte, als seinem Herzen und sich selbst. Ich weiß, dass ich Angst habe, hauptsächlich weil ich nicht verstehe und nicht weiß womit ich verdient habe, in deine Arme genommen zu werden und deine Küsse geschenkt zu bekommen. Ich habe Angst, weil.. wie könnte ich, die ich mich doch jeden Tag erleben muss, in allen Formen und Launen und Farben, dir verübeln, falls du eines Tages nicht mehr schreibst, nicht mehr anrufst, mich nicht mehr sehen willst. Weil du meinen Winter überhaupt nicht eisig bleiben lässt, auch wenn die Welt da draußen noch so kalt und trüb ist. Ich habe Angst, weil du klug bist, und interessant, schön und gewissenhaft, schlagfertig und unberechenbar. Und ich, Ein Bündel Liebe, Angst, Wunden die du heilen lässt und Sorge auf zwei wackeligen Beinen. Ich war schon mal hier. Und wenn ich falle, und das passiert doch schon längst, so verzeih mir meine Sorgen, meine abwesenden Blicke und schwere Atemzüge. Aber ich hoffe, diesmal fängt man mich auf.

Hör mir zu. Du bist gerade erst mal 15 oder 14, du bist jung und du hast dein ganzes Leben vor dir. Wenn du als Pessimist durchs Lebens gehst, dann wirst du nicht weit kommen, gar nicht weit. Wenn du fällst und am Boden bist, werden sie weiter auf dir treten, so dass du irgendwann ganz aufgibst. Du bist jung, du kennst nicht mal die wahren Seiten im Leben. Im Leben geht es nicht immer um Liebe oder Aussehen, das wirst du alles noch lernen. Auf dieser Welt gibt es Menschen, denen es schlimmer geht und trotzdem strahlen sie. Die einen haben kein Essen und die anderen keine Familie. Schätze was du hast. Wenn dich die Gesellschaft wegen deinem Körper oder Aussehen ärgert hast du 2 Optionen. 1. Du änderst daran was, so dass du dich selber dann wohlfühlst. Oder 2. du beginnst dich zu lieben. Selbstmord ist keine Lösung, Selbstmord ist egoistisch. Du gibst den Schmerz nur weiter. Das System wird immer etwas auszusetzen haben, merk dir das. Das System, die Gesellschaft, die Politik sind falsch. Du darfst ihnen nicht zeigen, dass sie es schaffen dich fertig zu machen, zeig ihnen wie scheiß egal dir da jeder draußen ist, tue es verdammt. Du musst nicht auf mich hören, ich selbst bin noch jung, doch habe so vieles erlebt. Ich habe einen großen Schritt gewagt, meine Mitmenschen sind mir wichtig, ich würde ungern wollen, dass sie wegen mir traurig sind. Ich habe begonnen meinen Körper zu mögen und bin noch immer dabei. Dein ganzes verdammtes Leben ist vor dir, du hast erst ein Viertel deines Lebens gesehen. Du wirst neue Menschen kennen lernen, Freunde, Feinde… die Liste ist lang. Jetzt ist der Zeitpunkt etwas zu ändern, etwas zu schaffen, sei es schulisch oder persönlich. Was es auch immer ist, wenn du es willst, dann schaffst du es.

Sei glücklich. Freue dich über die kleine Dinge, die jeden Tag passieren. Freue dich über das Lächeln deiner besten Freundin, über den Sonnenaufgang, über den Regen, über die Ruhe, über das Meer, über Bücher, über Musik, und über noch vieles mehr! Genieße die Momente, die zwar klein und unbedeutend scheinen, aber am Ende sind es die, die die großen Momente ausmachen. Ich weiß, dass das nicht einfach ist und du wirst dich nicht immer freuen und glücklich sein. Sei auch mal traurig. Du darfst das. Niemand ist perfekt und Emotionen sind menschlich. Kein Zeichen von Schwäche, falls du das denkst. Nichts und niemand ist so wichtig wie du selbst. Und das ist nicht eingebildet oder arrogant. Achte auf dich selber und pass auf dich auf, denn niemand außer du muss in deinem Körper leben. Du bist wunderschön so wie du bist und das solltest du an dir lieben. Natürlich gibt es Tage an denen du dich nicht magst und etwas an dir auszusetzen hast, aber lerne damit umzugehen. Schau dich an und beschließe, dass du schön bist. Liebe dich selbst. Es gibt Menschen, die dich dafür lieben, dass du so bist wie du bist und du solltest das auch tun. Du kannst es nicht jedem recht machen und das ist auch gut so. Das musst du nicht. Umgebe dich mit Menschen, die dich glücklich machen und dich weiter bringen. Wenn jemand gehen will, dann lass die Person gehen, egal wie weh es tut. Wenn dieser Mensch in dein Leben gehört und dazugehören will, dann wird er früher oder später zurückkommen. Lass los, was losgelassen werden will. Wenn du wütend oder traurig bist, dann lass es raus. Bleibe dir selbst immer treu und spiele niemandem was vor. Sei du selbst. Vergiss nie zu leben und das Leben zu genießen, egal wie schwer es gerade auch sein mag.

Damals bin ich gerne in die Schule gegangen. Ich hab mir einen Zopf gemacht und bin in die Schule gegangen, ohne mir Gedanken darüber zu machen, ob ich gut aussehe oder nicht. Ich musste mir keine Gedanken machen, was ich anziehe. Ich hab mich auf die Schule gefreut, weil ich wusste ich sehe meine Freunde wieder, ich wusste ich konnte wieder mit ihnen spielen. Wir haben uns angezickt und im nächsten Augenblick wieder vertragen, weil es uns wichtiger war Freunde zu sein, als der Stolz. Die Schule war noch leicht. Doch mit den Jahren wurden wir erwachsener, die Schule wurde schwerer. Heute machen wir uns jeden Tag Gedanken, was wir anziehen sollen, ob wir so auf die Straße gehen können. Wir gucken uns tausendmal im Spiegel an, bevor wir hinaus gehen, einfach weil wir Angst haben, jemand könnte etwas an uns bemängeln. Doch trotzdem hat jeder etwas an einem auszusetzen. Das Mädchen hat keine gemachten Haare und kam ungeschminkt in die Schule. Es wird über sie gelästert. Über jemand anderen wird ebenso gelästert. Nie ist jemand zufrieden, mit dem was wir machen oder was wir sind. Die Menschen sollten darauf achten was sie sagen, sie wissen nicht wie viel sie damit in einem Menschen zerstören, nur weil sie jeden Tag etwas an uns bemängeln. Sie sollten den Gedanken von Perfektion aus ihrem Kopf streichen.

anonymous asked:

Wieso hasst du diese Welt?

weil es kein perfekt gibt. jeder hat an allem was auszusetzen. jetzt mal ehrlich, welches Gewicht ist denn perfekt? richtig, es gibt kein perfektes Gewicht. jeder hat dazu ne andere Sichtweise. welcher kleidungsstil ist gut um nicht mehr schlecht anzukommen? richtig, es gibt keinen, weil jeder Mensch auf nen anderen Stil steht. Welche Haarfarbe ist richtig um den anderen zu gefallen? richtig, es gibt keine, weil jedem Menschen was anderes steht. welcher musikgeschmack ist perfekt um bei allen gut anzukommen? richtig, es gibt keinen, WEIL JEDER FUCKING MENSCH ANDERS IST UND MAN KANNS NICHT ALLEN RECHT MACHEN! CHECKT DAS ENDLICH!

Ihr wundert euch das es so viel depressive, magersüchtige und von anderen psychischen Krankheiten geplagte Menschen gibt und es immer mehr werden? Wie soll das auch je besser werden wenn ihr euch gegenseitig nur verarscht, wenn man für das heutige Schönheitsideal abgemagert sein muss und kräftigere Menschen als fett bezeichnet werden? Jeder beleidigt jeden. Emotional instabilere Menschen nehmen sich das nun einmal sehr zu Herzen auch wenn es nur ein "Spaß" sein sollte. Wenn man dann den gleichen "Spaß" bei ihnen macht kontern sie sofort mit einer noch fieseren Aktion. Nicht selten hetzen Menschen andere Menschen gegen einen auf weil sie mit dieser einen Person ein Problem haben, aber wieso muss man da andere Personen mit rein ziehen, es ist schließlich das Problem von einem selber. Ich  versteh das alles nicht. Wieso gibt es so welche Menschen die einem das Leben so schwer machen? Das schlimmste ist ja meistens dann noch das sie nicht auf hören wenn sie sehen wie sehr man leidet, ich meine wieso auch? Ist ja nicht den ihr Problem wenn diese Person die so fertig gemacht wird keine Lust mehr hat zu leben, sich durch den Tag quält, kein bisschen Selbstbewusstsein hat und sich hasst weil sie denkt es ist alles ihre Schuld das es so gekommen ist. NEIN verdammt es ist die Schuld dieser hinterlistigen Menschen die einem das Leben so zur Hölle machen. Gehen wir zuletzt noch einmal auf das Thema mit diesem hässlichen Schönheitsideal ein. Man bekommt ein total falsches Bild vom "dünn sein". Es  ist ganz und gar nicht schön nur noch Haut und Knochen zu haben, ganz im Gegenteil. Auch Jungs bevorzugen im Normalfall Mädchen mit ein paar Kurven, dass ist ja auch menschlich. Aber hey es gibt ja so Menschen die einen "fett", "Walross" oder andere beleidigende Kommentare hinterher rufen wenn man nicht dünn ist, aber wenn dieser Mensch den man wegen ihres Körpers gemobbt hat dann magersüchtig wird, wird er verurteilt und "Spargel", "Lauch", "Stock", "Grashalm" oder wie auch immer genannt. In dieser Gesellschaft geht so einiges ganz gewaltig falsch. Ich bitte euch, wert euch gegen diese Personen die euch das Leben schwer machen, zweifelt nicht an euch selbst, ihr habt nichts falsch gemacht! Bleibt wie ihr seid. Verändert euch nicht nur weil andere irgend etwas an euch auszusetzen haben. Und ganz ganz wichtig, eifert nicht diesem hässlichen Schönheitsideal hinterher.

anonymous asked:

Hast du nix auszusetzen an der Türkei?

nichts,wirklich nichts omg,schau dir die Türkei an wie wunderschön sie ist,dieses Gefühl von Heimat,Zuhause,Geborgenheit,man jeder einzelner Quadratmeter ist wunderschön,die Sommernächte,die Strände,die Spaziergänge am Meer,diese voller Liebe gefüllten freundlichen Menschen die dich mit offenen Armen empfangen,die wundervollen antiken Gebäuden,egal ob es Kirchen oder Moscheen sind,die Flagge die überall weht und auch für immer wehen wird,ich könnte dir so unendlich viele Sachen auf zählen die man an der Türkei lieben kann und da wäre noch längst nicht alles genannt,aber nur eins was man an der Türkei aussetzen kann,und das ist der Terror der zurzeit herrscht.