aufgeber

Die Wahrheit ist, dass ich niemanden hab. Dass ich allein bin mit all dem. Allein kämpfe, allein verzweifle, allein aufgebe. Und das tut mehr weh als ich es zugeben würde.
Lass mir dir eins sagen, was du bereits weißt. Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Es ist ein wirklich gemeiner und fieser Ort und mich interessiert nicht wie raff du bist, es wird dich zu Boden schlagen und dort bleibst du wenn du es zulässt. Du, ich oder sonst wer kann nicht so hart zuschlagen wie das Leben. Aber es geht nicht darum wie hart du zuschlagen kannst. Es geht darum wie hart du geschlagen werden kannst und trotzdem auf deinem Weg bleibst. Wie viel du einstecken kannst und trotzdem weiter gehst. So gewinnt man. Schmerz ist temporär. Er mag für eine Minute, für eine Sekunde, oder für ein Jahr halten. Aber irgendwann wird er nachlassen und Platz für etwas Neues schaffen. Wenn ich jedoch aufgebe, hält es ewig. Das Spielraum um nicht zu versagen ist so klein. Ein halben Schritt zu spät oder zu früh und es reicht nicht aus. Eine halbe Sekunde zu langsam oder zu schnell und du fängst ihn nicht. Die Zentimeter die wir brauchen umgeben uns jeder Zeit. Sie stecken in jeder Pause des Spiels, jeder Minute, jeder Sekunde. Wenn du einen Traum hast, dann beschütze ihn. Wenn die Menschen etwas selbst nicht können, dann wollen sie dir erzählen, dass du es auch nicht kannst. Wenn du etwas willst, dann hol es dir. Hab keine Angst zu Versagen. Man kann nicht immer gewinnen aber habe keine Angst davor eine Entscheidung zu treffen. Du musst daran glauben, dass sich die Dinge ändern können. ‘Ganz gleich, ob sie denken sie können etwas oder sie können es nicht, sie haben Recht’. - Die meisten von euch sagen, dass sie Erfolg haben wollen. Aber sie wollen es nicht wirklich, sie wollen es ‘vielleicht, irgendwie’. Du willst es nicht mehr, als zu feiern. Du willst es nicht so sehr wie du cool sein willst. Das Bedürfnis nach Erfolg ist bei den meisten nicht mal so groß wie das Bedürfnis zu schlafen. Unsere tiefsten Sorgen ist nicht, dass wir nicht gut genug sind. Unsere tiefsten Sorge ist, dass unsere Macht keine Grenzen hat. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die wir am meisten fürchten. Du musst tief in dich blicken und dich fragen, wer du sein willst. Finde für dich selbst heraus, was dich glücklich macht. Egal wie verrückt es sich für die Leute anhören mag. Triff deine Wahl, entscheide dich einfach. Was es sein wird, wer du sein wirst und wie du es erreichen wirst. Entscheide dich einfach. - Warum kann ich nicht der beliebteste Schüler in der Schule sein? Warum kann ich nicht die Schönste aus meiner Klasse sein? Ich verstehe nicht warum. Warum? Warum kann ich das nicht sein? Ihr wisst es. Was hast du zu ihnen gesagt? Es geht nicht darum wie hart du zuschlagen kannst. Es geht darum wie hart du geschlagen werden kannst und trotzdem weiter machst. Wie viel du einstecken kannst und trotzdem weiter machst. Steh auf. Aber gib niemals auf. Wir können hier bleiben und den Hintern versohlt bekommen.
Oder wir kämpfen unseren Weg und Licht zurück, wir können aus der Hölle herausklettern. Zentimeter für Zentimeter. In der Lage zu sein, zu opfern, wer man ist, für den den man aus dich machen kann. Die meisten von euch werden keinen Erfolg haben denn wenn sie lernen werden sie müde und dann hören sie auf. ‘Ich bin schlecht in Mathe’, richtig. Du hast nie gelernt. ‘Ich kann nicht gut schreiben’, weil du nie zuvor geschrieben hast. Talent hat man von Natur aus. Können entwickelt sich aus Stunden und Stunden der Hingabe. Wenn du nicht das Leben eines anderen bereicherst, dann verschwendest du deine Zeit. Weine nicht um aufzugeben, weine um weiter zu machen. Weine nicht um aufzuhören, du hast bereits Schmerzen ertragen. Jetzt wobei du deinen Wert kennst geh raus und hol dir das was dir zusteht, aber se gewillt die Schläge dafür einzustecken und mach niemand anderen für dein Leben verantwortlich. FEIGLINGE machen das. Bist du ein Feigling? Oder willst du besser sein? Jeder Tag ist ein neuer Tag und jeder Moment ist ein neuer Moment. Geh und zeig ihnen, dass du gewachsen bist. Zeig ihnen, wie großartig du bist. Ihr habt die Kraft Menschen zu kennen, Menschen zu helfen. Die Kraft um Glückseligkeit zu schaffen. Ihr habt die Kraft dieses Leben frei und schön zu machen. Dieses Leben in eure Welt zu verwandeln. Was wollt ihr jetzt also machen? Weil Grenzen wie Ängste meistens nur eine Illusion sind?