auf

Du musst deinen Körper nicht verstecken - egal wie dünn oder dick du bist. Egal ob du Narben, Pickel oder Leberflecken auf deiner Haut trägst. Du darfst anziehen was du willst. Du darfst dich geben wie du bist, lachen, wie du eben lachst. Du darfst reden, wie du eben redest - egal ob dein Wesen in Normen passt oder nicht. Egal was andere dann über dich denken. Ich habe dass viel zu lange nicht verstanden. Ich habe bis vor wenigen Jahren mein Leben damit verbracht, zu sein, wie andere es für richtig halten. Es ist wirklich schade, dass ich das erst jetzt verstehe. Ich habe mir meine Kindheit, meine Teenagerzeit zerstören lassen und das ist sicher ein großer Baustein meines heutigen Sein, aber ich bin nicht sauer auf die Menschen von damals. Keines Wegs. Die Vergangenheit ist geschehen, unvermeidlich, vergangen eben. Das ist okay. Es ist okay, das sie da ist. Es geht jetzt einfach darum, im hier und jetzt, das Beste daraus zu machen.
—  Auf dem Weg zu mir selbst.