arme um mir

All die Jahre fehlte etwas in meinem Herzen. Egal wen ich glaubte zu lieben, irgendetwas machte diese Liebe unvollständig. Und jetzt weiß ich, was fehlte: Du. Mir fehlte deine Art, dein Charakter. Mir fehlten deine Küsse auf meinen Lippen und deine Arme um mich herum. Mir fehlte deine ganz eigene Art mich zum Lachen zu bringen mit deinem unfehlbaren Humor. Mir fehlte deine Nähe, dein Duft und vorallem die Liebe, die du mir gabst. Mir fehlte dein verschlafenes Gesicht am morgen und dein dämliches Grinsen, wenn du mal wieder einen Witz auf Kosten anderer gerissen hast. Mir fehlten deine rücksichtsvollen Gesten, deine Stimme und jedes liebe Wort, das du mir geschenkt hast. Und ich weiß, dass du all die Jahre auf mich gewartet hast bis du nach vorn gesehen hast und dein Leben wieder angefangen hast zu leben. Und ich weiß, dass es längst zu spät ist, es jetzt zu sagen, aber ich liebe dich. Noch immer so wie am ersten Tag.
Ist es so falsch, dass ich mir jemanden wünsche der mich in den Arm nimmt, wenn es mir schlecht geht, dass ich mir jemanden wünsche der verständnis- und liebevoll mit mir umgeht?
Ist es wirklich so verkehrt jemanden zu wollen, der Nachts seine Arme um mich legt? Der mir Küsse in den Nacken gibt wenn er hinter mir liegt?
Ich es falsch mir zu wünschen, dass mir jemand einen Gute-Nacht-Kuss auf die Stirn gibt, und diese Person nicht nur meine Lippen küssen will, weil diese Person jeden anderen Teil meines Körpers mindestens genauso gut findet?
Ist es wirklich so verdammt blöd von mir jemanden zu wollen, der mich über alles liebt, dem ich verdammt wichtig bin, der mich begehrt, aber dem es auch reicht neben mir im Bett zu liegen, zu kuscheln, und einfach Zeit miteinander zu verbringen?
—  Zuendegelebt