amtlich

German Vocab: Countries and nationalities (+languages) - Europe

Europa - Europe

Albanien - Albania 🇦🇱
der Albaner (m) - Albanian
die Albanerin (f) - Albanian
Albanisch (n) - Albanian (language)

Andorra - Andorra 🇦🇩
der Andorraner (m) - Andorran
die Andorranerin (f) - Andorran
Katalanisch (n) - Catalan (language)

Belgien - Belgium 🇧🇪
der Belgier (m) - Belgian
die Belgierin (f) - Belgian
Französisch, Flämisch, Deutsch (n) - French, Flemish, German (languages)

Bosnien-Herzegowina - Bosnia and Hercegovina 🇧🇦
der Bosnier (m) - Bosnian
die Bosnierin (f) - Bosnian
Bosnisch bzw. Serbokroatisch (n) - Bosnian i.e. Serbo-Croatian

Bulgarien - Bulgaria 🇧🇬
der Bulgare (m) - Bulgarian
die Bulgarin (f) - Bulgarian
Bulgarisch (n) - Bulgarian (language)

Dänemark - Denmark 🇩🇰
der Däne (m) - Dane
die Dänin (f) - Dane
Dänisch (n) - Danish (language)

Deutschland - Germany 🇩🇪
der Deutsche (m) - German
die Deutsche (f) - German
Deutsch (n) - German (language)

Estland - Estonia 🇪🇪
der Este (m) - Estonian
die Estin (f) - Estonian
Estnisch (n) - Estonian (language)

Finnland - Finland 🇫🇮
der Finne (m) - Finn
die Finnin (f) - Finn
Finnisch (n) - Finnish (language)

Frankreich - France 🇫🇷
der Franzose (m) - Frenchman
die Französin (f) - Frenchwoman
Französisch (n) - French (language)

Griechenland - Greece 🇬🇷
der Grieche (m) - Greek
die Griechin (f) - Greek
Griechisch (n) - Greek (language)

Irland - Ireland 🇮🇪
der Ire (m) - Irishman
die Irin (f) - Irishwoman
Irisch (Gälisch), Englisch (n) - Irish (Gaelic), English (languages)

Island - Iceland 🇮🇸
der Isländer (m) - Icelander
die Isländerin (f) - Icelander
Isländisch (n) - icelandic

Italien - Italy
der Italiener (m) - Italian 🇮🇹
die Italienerin (f) - Italian
Italienisch (n) - Italian (language)

Kosovo - Kosovo 🇽🇰
der Kosovar (m) - Kosovar
die Kosovarin (f) - Kosovar
Albanisch (n) - Albanian (language)

Kroatien - Croatia 🇭🇷
der Kroate (m) - Croat
die Kroatin (f) - Croat
Kroatisch bzw. Serbokroatisch (n) - Croatian i.e. Serbo-Croatian (language)

Lettland - Latvia 🇱🇻
der Lette (m) - Latvian
die Lettin (f) - Latvian
Lettisch (n) - Latvian (language)

Liechtenstein - Liechtenstein 🇱🇮
der Liechtensteiner (m) - Liechtensteiner
die Liechtensteinerin (f) - Liechtensteinerin
Deutsch (n) - German (language)

Litauen - Lithuania 🇱🇹
der Litauer (m) - Lithuanian
die Litauerin (f) - Lithuanian
Litauisch (n) - Lithuanian (language)

Luxemburg - Luxembourg 🇱🇺
der Luxemburger (m) - Luxembourger
die Luxemburgerin (f) - Luxembourger
Luxemburgisch (n) - Luxembourgish (language)

Malta - Malta 🇲🇹
der Malteser (m) - Maltese
die Malteserin (f) - Maltese
Maltesisch, Englisch (n) - Maltese, Englisch (languages)

Mazedonien - Macedonia 🇲🇰
der Mazedonier (m) - Macedonian
die Mazedonierin (f) - Macedonian
Mazedonisch (n) - Macedonian (language)

Moldawien/Moldau - Moldova 🇲🇩
der Moldawier/Moldauer (m) - Moldovan
die Moldawierin/Moldauerin (f) - Moldovan
Moldawisch/Moldauisch/Rumänisch (n) - Moldovan/Romanian (language)

Monaco - Monaco 🇲🇨
der Monegasse (m) - Monégasque
die Monegassin (f) - Monégasque
Französisch (n) - French (language)
(Monegassisch (n) - Monégasque [language])

Montenegro - Montenegro 🇲🇪
der Montenegriner (m) - Montenegrin
die Montenegrinerin (f) - Montenegrin
Montenegrinisch, Serbisch (n) - Montenegrin, Serbian (languages)

Niederlande - Netherlands 🇳🇱
der Niederländer (m) - Dutchman
die Niederländerin (f) - Dutchwoman
Niederländisch (n) - Dutch (language)

Norwegen - Norway 🇳🇴
der Norweger (m) - Norwegian
die Norwegerin (f) - Norwegian
Norwegisch (n) - Norwegian (language)

Österreich - Austria 🇦🇹
der Österreicher (m) - Austrian
die Österreicherin (f) - Austrian
Deutsch (n) - German (language)

Polen - Poland 🇵🇱
der Pole (m) - Pole
die Polin (f) - Pole
Polnisch (n) - Polish (language)

Portugal - Portugal 🇵🇹
der Portugiese (m) - Portuguese
die Portugiesin (f) - Portuguese
Portugiesisch (n) - Portuguese (language)

Rumänien - Romania 🇷🇴
der Rumäne (m) - Romanian
die Rumänin (f) - Romanian
Rumänisch (n) - Romanian (language)

Russland - Russia 🇷🇺
der Russe (m) - Russian
die Russin (f) - Russian
Russisch (n) - Russian (language)

San Marino - San Marino 🇸🇲
der San Marinese (m) - Sammarinese
die San Marinesin (f) - Sammarinese
Italienisch (n) - Italian (language)

Schweden - Sweden 🇸🇪
der Schwede (m) - Swede
die Schwedin (f) - Swede
Schwedisch (n) - Swedish (language)

Schweiz - Switzerland 🇨🇭
der Schweizer (m) - Swiss
die Schweizerin (f) - Swiss
Deutsch, Italienisch, Französisch, Rätoromanisch (n) - German, Italian, French, Romansh (languages)

Serbien - Serbia 🇷🇸
der Serbe (m) - Serb
die Serbin (f) - Serb
Serbisch bzw. Serbokroatisch (n) - Serbian i.e. Serbo-Croatian (language)

Slowakei - Slovakia 🇸🇰
der Slowake (m) - Slovak
die Slowakin (f) - Slovak
Slowakisch (n) - Slovak (language)

Slowenien - Slovenia 🇸🇮
der Slowene (m) - Slovene
die Slowenin (f) - Slovene
Slowenisch (n) - Slovene (language)

Spanien - Spain 🇪🇸
der Spanier (m) - Spaniard
die Spanierin (f) - Spaniard
Spanisch (n) - Spanish (language)

Tschechien (Tschechische Republik) - Czechia (Czech Republic) 🇨🇿
der Tscheche (m) - Czech
die Tschechin (f) - Czech
Tschechisch (n) - Czech (language)

Türkei - Turkey 🇹🇷
der Türke (m) - Turk
die Türkin (f) - Turk
Türkisch (n) - Turkish (language)

Ukraine - Ukraine 🇺🇦
der Ukrainer (m) - Ukrainian
die Ukrainerin (f) - Ukrainian
Ukrainisch (n) - Ukrainian (language)

Ungarn - Hungary 🇭🇺
der Ungar (m) - Hungarian
die Ungarin (f) - Hungarian
Ungarisch (n) - Hungarian (language)

Vatikanstadt - Vatican City 🇻🇦
der Vatikaner (m) - Vatican
die Vatikanerin (f) - Vatican
Latein / Lateinisch (n) - Latin (language)

Vereinigtes Königreich - United Kingdom 🇬🇧
der Brite (m) - Briton
die Britin (f) - Briton
Englisch (n) - English (language)

Weißrussland(Belarus; amtlich) - Belarus(official; colloquial: “White Russia")🇧🇾
der Weißrusse/Belarusse (m) - Belarusian
die Weißrussin/Belarussin (f) - Belarusian
Weißrussisch/Belarussisch (n) - Belarusian (language)

Zypern - Cyprus 🇨🇾
der Zyprer (entire island)/Zypriot (Greek-speaking part) - Cypriot
die Zyprerin (entire island)/Zypriotin (Greek-speaking part) - Cypriot
Griechisch, Türkisch (n) - Greek, Turkish (languages)

Klubtour 2014 - Dresden, Wien & München

Es ist an der Zeit, unser Thermometer einzuführen. Also einzuführen in die Geschichte. Klingt irgendwie eklig.
Wie auch immer. Wir haben auf dieser kuscheligen, kleinen Klubtour ein Thermometer dabei. Dieses Thermometer misst die Temperatur auf der Bühne. Soweit, so normal. Unser crazy Thermometer hat aber auch eine weitere Anzeige: Die Luftfeuchtigkeit!
In Münster hatten wir ziemlich krasse Werte. In Hamburg auch. Beide Male so um die 30 Grad Celsius und über 85% Luftfeuchtigkeit. 
Danach hat man dann so richtig schrumpelige Hände, wie nach der Badewanne. 
Was aber in Dresden abging, spottet jeder Beschreibung. Im Beatpol hatten wir einfach mal 32 Grad Celsius. Und 92% Luftfeuchtigkeit!!
Max ist fast zusammengebrochen. Felix musste während des Konzerts hinter die Bühne, um Luft zu schnappen. Das war ganz schön amtlich.

Ansonsten sind wir fleißig dabei, unsere Vorgruppe Zugezogen Maskulin zu ärgern. Das Punktespiel läuft weiterhin. Wir liegen momentan knapp zurück. Fünf Punkte gabs unter anderem dafür, das Publikum in Österreich gegen sich aufzubringen, in dem man penetrant auf die Ergebnisse der vergangen WM hinweist. Zusätzlich mussten wir “seven nation Army” von den White Stripes als “den neuen heißen Scheiß aus Deutschland” anzustimmen. 

Die Gang ist unterwegs und versorgt euch weiterhin mit aktuellen Geschichten. Sobald wir Zeit haben. Und Lust. 

Also, das ist so normale Zimmertemperatur..



Dresden. Das sind keine Lederhosen, die sind einfach NASS! 



Alle Girls wollen Max´ Stick. 



Bisschen an der Konzertanzeige rumgefummelt..



Schön in Wien am Fluss abhängen. 



Flex! Die haben Felix sogar den Walzer gelernt. Korrekte Leute.



So eine Tour lässt einen schnell altern. Davon bleibt auch Steffen nicht verschont..



Sexy Boiz vorm Konzert. Jeder macht sein Ding, Steffen schmeißt sich in Pose, Felix betrachtet sich im Spiegel..



Steine Flippen in München. Romantik pur.



Steffen Shiva Hagen



Atomic Cafe. Die Leute rechts neben der Bühne hatten jetzt nicht unbedingt die BESTE Sicht, aber dafür haben sie kaum was gehört..



Batsche-batsche-Händchen..



Stimmung! PARTY! AUS-RAST-EN!!



Wenn auch keine Zeit für Körperhygiene ist, Nasendusche geht immer.


Zugezogen Maskulin. Vorgruppenswäg auf Level 1200..

Klubtour 2014 - Amsterdam & Nijmegen

Jungääääää! Auf gehts nach Holland. Oder in die Niederlanden, diesen Unterschied haben wir auch nach zwölf Jahren Geografieunterricht nie ganz verstanden.
Was wir allerdings schon zu Schulzeiten wussten: Da darf man kiffen! Was haben wir uns das vorgestellt, mit unserer pubertären Fantasie, ein Land, in dem alle Gras rauchen dürfen. Wahnsinn. Bis wir dann zur Abschlussfahrt tatsächlich mal mit der ganzen Klasse nach Holland segeln gefahren sind. Da mussten wir feststellen, dass kiffen zwar per se erlaubt war, aber keiner uns deutsche Jugendlichen in die Coffeshops lassen wollte. Tja, doof, da mussten wir dann doch wieder vom Straßendealer irgendwelchen gestreckten Mist kaufen, von dem dann allen schlecht geworden ist. Hätten wir auch in Deutschland machen können.
Und im Prinzip haben die meisten von uns seit dieser Zeit nicht mehr gekifft. 
Spitzen Gelegenheit also, endlich mal wieder so richtig auf die Pauke zu hauen am Offday in Amsterdam. Vier Jahre nicht von Joint gezogen, und dann mal so richtig einen wegledern im Coffeshop. Spitzen Idee! 
Auf die näheren Umstände des Abends wollen wir nicht weiter eingehen, wir waren jedenfalls froh, am ende doch noch den Weg zum Hotel gefunden zu haben. 
Da Konzert am nächsten Tag im “Paradiso”. Ein Club in einer ehemaligen Kirche. Wieder so eine Schulzeiten-Erinnerung: Da war auch Disko damals. Und da sind wir sogar rein gekommen. Und Felix hatte sich in ein Mädchen mit Krücken verknallt.

Besonderes Spezial an diesem Abend: Keine Barriers. Also keine Gitter vor der Bühne. Resultat: haufenweise Stagediver auf der Bühne. Und dementsprechend auch paar amtliche fails. Haha.

Nijmgen wiederum war nicht so Erinnerungsbehaftet. Dafür topmodern. Scheint so ein Ding in Holland zu sein, dass die da in allen Städten staatlich finanzierte Konzerthallen hinbauen. So richtige Neubau-Komplexe, ausschließlich für Aufführungen. Echt abgefahren. Da gab es eine Nightliner-Dreh-Vorrichtung. Ein gigantischer Greifarm gewissermaßen. Direkt IM Haus. “Watt das alles kostet”.
Feuchter Traum jedenfalls für jeden Veranstalter in Deutschland, wahrscheinlich.



Hmm, lecker Essen aus der Wand. Aus! der! Wand!


Karl macht mal wieder Selfie mit nem Fan.


Harte Typen, dunkle Gassen. Die Gäng in Amsterdam.

Prüfender Blick, ob auch korrekt abgesprungen wurde.


Felix nimmt ein wohltuendes Bad in Niederländern.


Haufen Leute auf der Bühne. Und einer im Spice Girls Shirt. Joa.


Till hat sich nen heißen Ofen geborgt. 


Felix versteht Kunst. 



Vorm Konzert. Immer nochmal ne Runde trockenschwimmen.


Die Brüder balgen. Felix mit 14 Doppelkinnen. 


Tanzunterricht auf der Bühne in Njimegen. 


Steffen hantiert mit einer Schere herum. Schon wieder.