al halb

Viele glauben, dass positives denken zu einem glücklicheren, gesünderem Leben führen würde.
Als Kind bekommt man oft zu hören, dass man lächeln soll und ein fröhliches Gesicht auf setzten soll. Wenn man Erwachsen ist soll man die Dinge immer postiv sehen, das Beste aus seinem Leben machen und die Gläser als halb voll betrachten.
Manchmal steht die Realität unserem Vorhaben fröhlich zu sein im Weg.
—  Dr. Meredith Grey, Grey’s Anatomy; Staffel 6
Kapitel 8: Sie bewegt leicht meine Beine, der Schmerz bei der Bewegung ist unbeschreiblich. Ich habe meinen ganzen Körper entstellt, wegen ihr.. warum muss Liebe so schlimm sein, ich kann an nichts anderes denken. “Da ist deine Familie” lächelt mich Ayse an. Meine Oma, Mama, Papa und Katja kommen alle auf einmal in den Raum. Ich weiß nicht was ich sagen soll, sie haben alle Tränen in den Augen, mein Vater hat das wohl alles sehr mitgenommen, er sieht so dünn aus. Sie dürfen nicht länger als eine halbe Stunde bleiben damit ich mich nicht “überanstrenge” die sind doch alle komplett behindert in diesem Krankenhaus. überanstrenge ich liege hier 24 stunde davon bin ich mindestens 20 Stunden wach und darf meine Familie nur eine halbe Stunde sehen und keinen meiner Freunde. Ich schaue den ganzen Tag Fernsehr und denke nach, inzwischen schaffe ich es mein rechts Bein leicht anzuwinkeln und mich etwas aufzurichten nach knapp 1 Woche..
2

Meine Füße sind mehr als dreckig, es ist halb 6 Uhr morgens, meine Haare sind verknotet und meine Stirn voller Stempel. Ich hab kein Geld, obwohl ich 6 Stunden arbeiten war. Sonntags so früh morgens ist die Innenstadt ein seltsamer Ort, mit seltsamen Menschen. Ich genieße diese seltsamen Augenblicke und möchte weinen. Vor genau 3 Jahren fing der Horror Trip meines Lebens an. Ich bin mir nicht sicher wieso ich jetzt darüber schreiben will, aber mir wird klar das ich großes Glück hatte. Was/wer auch immer mich davon abgehalten hat diese Welt vorschnell zu verlassen ist Gold wert. Jetzt habe ich ein Leben. Ein sehr lebenswertes Leben. Ich lerne tolle Menschen und Orte kennen, ich reise, ich lerne Kulturen kennen. Ich habe tolle Freunde und Herzensmenschen an meiner Seite. Ich kann wieder essen, meine Angst kontrolliert mich nicht mehr, ebenso wenig wie meine Zwänge. Ich hab mich lieb, ich hab andere wieder lieb. Ich bin nicht mehr voller Wut. Ich möchte das ihr wisst das jemand da ist, diese Welt kann so gruselig sein. Bittet um Hilfe, macht euch bemerkbar, das ist nicht schwach. Nach Hilfe zu fragen ist sehr, sehr stark. Niemand muss etwas alleine machen. Gebt euch selber zeit. Heilung braucht Geduld und kraft, das muss niemand von heute auf morgen schaffen. Seien es auch 10 Jahre die ihr braucht, es lohnt sich. Auch wenn ich mich gerade wie eine alte Oma anhöre, vielleicht liest das auch nur eine Person, die dadurch kraft tanken kann, dann hat sich alles gelohnt.

Viele glauben, dass positives Denken zu einem glücklicheren, gesünderen Leben führen würde. Als Kind bekommt man oft zu hören, dass man lächelt und ein fröhliches Gesicht aufsetzten soll. Wenn man erwachsen ist, soll man die Dinge immer positiv sehen, das beste aus seinem Leben machen und die Gläser als halb voll betrachtet. Manchmal steht die Realität unserem Vorhaben, fröhlich zu sein, im Weg. Wenn die Gesundheit versagt oder der Freund ein betrügt oder gute Freunde einen Enttäuschen, in solchen Momenten möchte man einfach nur ehrlich sein, seine Maske ablegen und dazu stehen, dass man ängstlich oder unglücklich ist.
—  Grey’s anatomy

Erst tun die Bayern so, als ob Mitch Lewy halb totgeschlagen hätte, der Beckenbauer labert was vom “Brutalsten Torwart-Foul was es gibt”, und eine Woche später steht Lewy wieder auf dem Platz. Unglaublich.