aktionism

Dear Vogue,

Sorry, mates. You don’t get to say that you’re “all Paralympians”. Ignoring the fact that you photoshopped abled models to look like they have disabilities, You aren’t allowed to call yourselves honorary Paralympians. You aren’t allowed to say that you’re an honorary member of the disabled community.

You weren’t an honorary member of the disabled community when Hitler unleashed Aktion T4, killing half a million people with disabilities.

You weren’t an honorary member of the disabled community when people with disabilities were dragged into asylums, subjected to lobotomies, electroshock therapy, and poisoned food.

You weren’t an honorary member of the disabled community when people with disabilities crawled up the steps of the U.S. Capitol Building and demanded equal rights.

And we’re not letting you be an honorary member now.

So sorry.

Yours Truly,

A Cripple Who Doesn’t Need Photoshop

Wir sind mehr wert! - Kostenlose Bildung für Alle

Hi,

wenn ihr mal ‘ne Minute habt, würde ich euch bitten das hier mal zu unterschreiben. Im Endeffekt geht es darum, dass der Bildungspolitik mehr Geld zugesprochen wird, um z.B. die Schulgebäude zu sanieren/renovieren, für Modernisierung der Unterrichtsmittel oder der Bereitstellung eines NRW-weiten Schülertickets. Wer fragen hat, entweder den Infotext lesen oder mich fragen. https://www.openpetition.de/petition/online/wir-sind-mehr-wert-kostenlose-bildung-fuer-alle

Ein Reblog wäre nett!

exhausted-of-life  asked:

Ich habe heute erfahren das sich eine alte Schulfreund von mir wegen den immer schlimmer werdenden Depressionen umgebracht hat. Meine Mitschüler haben teils gelacht und gemeint: „Die hat's doch nur für Aufmerksamkeit gemacht“. Darauf hin hab ich einem Jungen eine Ohrfeige gegeben und wurde daraufhin von dem gerade reinkommendem Lehrer rausgeworfen !nachdem! ich ihm erzählt habe wieso ich es gemacht habe. Was ist bloß falsch mit manchen Menschen? War meine Aktion wirklich so ungerecht??

Das schlimmste auf dieser Welt sind die Menschen . Solche Menschen gehören eingesperrt und sollen Qual voll verrecken. Meine Meinung

Raus auf die Straße! Antifaschistische Streetparade in Frankfurt (Oder)

Am 03.09.2016 wollen wir gemeinsam mit euch auf die Straße gehen, um gegen rassistische Hetze in Frankfurt (Oder) anzutanzen. Wir stehen für eine solidarische Gesellschaft, die sich gegen das herzlose und hasserfüllte Gezetere der Frankfurter Rechten einsetzt. Wir stehen für eine Gesellschaft, in der jede*r das Recht hat seinen Wohnort zu wählen, vor Krieg und Barbarei zu fliehen und auf ein besseres Leben zu hoffen.

Die rassistische Flüchtlingspolitik auf europäischer und nationaler Ebene schürt den Hass in dieser Gesellschaft und fördert den sozialen Unfrieden. Sie stellt sich in den Dienst der Wutbürger*innen und entrechtet Menschen, die in Europa Schutz suchen. Die Abschottung und der Egoismus derjenigen, die in Wohlstand und Frieden leben können, steht denen gegenüber, welche aus Angst und Verfolgung alles hinter sich lassen mussten, um in Sicherheit weiter leben zu können.

Der Rechtsruck in Europa ist ein Ausdruck für die Befürchtung etwas vom großen Kuchen abgeben zu müssen. Dieser Hass entlädt sich überall in Europa, so auch hier in Frankfurt (Oder).

Dem stellen wir uns entschlossen entgegen!
Gegen die soziale Kälte und Ausgrenzung stellen wir die Ideen von Emanzipation und Gleichberechtigung.
Gegen die Vereinsamung in unserer Gesellschaft stellen wir unsere Solidarität.
Gegen den rechten Hass stellen wir einen gemeinsamen Kampf für eine bessere Welt!

Am 03.09.2016 wollen Frankfurter Rassist*innen den Schulterschluss mit Ultranationalist*innen aus Polen üben und mobilisieren für eine erste länderübergreifende Demonstration. Wir werden ihnen die Straße an diesem Tag nicht überlassen. Gegen ein Europa der Vaterländer und gegen Abschottung und Mauern werden wir am 03.09.2016 mit unserer antifaschistischen Streetparade demonstrieren.

Startpunkt Streetparade: 13:00 Uhr am Bahnhof Frankfurt (Oder)

Zugtreffpunkt in Berlin: 11:45 Alexanderplatz Gleis 1 - Fahrtzeit 1h Stunde

Außerdem: Kundgebung des Bündnisses „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ ab 14:00 Słubicer Straße

Achtet auf Ankündigungen im Vorfeld der Streetparade! Wir nutzen am Tag den Hashtag #ffo_nazifrei auf Facebook.

Refugees Welcome Community

Radikaler Verfechter der Liebe für immer und überall,

Bin Ich da wie ein Schatten - Leise und schnell wie bei einem Überfall,

Gegen alle rechte Ratten - Ihre Arroganz und Ignoranz,

Kämpfe Ich gegen all die Angst im Namen der Toleranz,

Gegen Frontex und sinnlose Einreisegesetze,

Das sind Zündkerzen für’s Feuer der rechten Hetze,

Nicht nur hier sondern auch in uns'ren Nachbarländern,

Sie sagen radikale Liebe würde doch niemals etwas ändern,

Doch wenn ich wieder sehe wie sie da stehen am Straßenrand,

Grölen Parolen in Erinnerung an den Führer und heben die rechte Hand,

Uninformiert geschützt durch uniformierte Sklaven der Maschinerie,

Dann wird mir klar ich muss handeln so radikal wie nie,

Stammtische ziehen los um Asylsuchende zu vertreiben,

Und zu wenige kämpfen dafür dass diese Stammtische gehen und die Hilflosen bleiben,

Jeden Tag neue Tote in Lagern oder getötet im eigenen Land mit deutschen Waffen,

Während die meisten Deutschen entweder jubeln oder nur dumm gaffen,

Geld fließt zur Türkei anstatt in die längst überforderte Bürokratie,

Ein verblödetes Volk ergreift die Macht durch unfähige Politiker in unserer Demokratie,

Ungarn - Polen und Österreich zeigen was uns hier in Deutschland blüht,

Während die Koalition für ein Burkaverbot anstelle für Hilfe glüht,

Also was bleibt da außer die Radikalität als Ausdruck meiner Wut,

Wünsche ich mir eine Welt ohne jegliche Nationalität und mit mehr Mut,

Werfe ich keine Steine sondern Worte an die Köpfe der Menschen aus dem rechten Automaten,

Denn Gewalt ist eine zurückgebliebene Sprache - Auch gesprochen von Primaten,

Macht Modeglatzen und Bomberjacken nicht weiterhin attraktiv und tragbar auf diesem Planeten,

Und redet gegen die Gehirnelfmeter wie Bernd Höcke anstatt zu boxen und zu treten,

Geht auf die Straße und zu Demonstrationen wenn in euren Köpfen kein Platz für Scheiße ist,

Ich werde da sein und Menschenleben verteidigen denn ich bin schon immer radikaler Antifaschist!

3

(via The Bottled Wasp):  Białystok Ghetto Uprising: The second Jewish uprising following Warsaw, wass initiated 73 years ago today by the Antyfaszystowska Organizacja Bojowa (Anti-fascist Militant Organisation) as regiments of the German SS reinforced by Ukrainian, Byelorussian, and Latvian auxiliaries tried to carry out the final liquidation of the Ghetto. During the night [Aug. 16-17] several hundred Polish Jews start an armed uprising against the troops carrying out liquidation of the aktion. The guerillas led by Mordechaj Tenenbaum and Daniel Moszkowicz are armed with only one machine gun, rifles, several dozen pistols, Molotov cocktails and bottles filled with acid. The main resistance lasted just one day, but isolated pockets  resisted for several more days.