Zivilisten

10 meiner Lieblingsstellen aus Das Erlkönig Manöver

1. Frankfurt
»[…]Herr …«
»… von Kleist. Euer Exzellenz gehorsamster Heinrich von Kleist, aus Frankfurt.«
»Frankfurt?«, fragte Goethe.
»Oder.«
»Oder was?«
»Frankfurt an der.«
»Aha.«


2. Was sich liebt, das neckt sich (Witze über Schillers Alter) Pt.1
Goethe sagte: »Bedenken Sie, meine Freunde: fünf Soldaten der besten Armee der Welt – gegen ebenso viele Zivilisten, darunter eine Frau und ein alter Mann.«
»Du bist kein alter Mann!«, rief Bettine.
»Ich sprach von Schillern.«


3. Was sich liebt, das neckt sich (Witze über Schillers Alter) Pt.2
»Sollte ich je gestürmt haben, der Sturm ist lange vorüber, meine Verehrte«, sagte Schiller.
»Und sollte er je jung gewesen sein, ist es mindestens ebenso lang vorüber«, fügte Goethe hinzu.


4. Goethe über Kleist
» […]Das wär noch schlimmer als Kleist, das wäre – Kleister. […]«


5. Kleist über Goethe (oder Wurst Pt.1)
»Herr Geheimrat, wo andre Menschen ein Herz im Busen haben, haben Sie eine –– eine Wurst! […]«


6. Wurst Pt. 2 (oder Goethe being petty af)
»Ich dachte, ich hätte eine Wurst zum Herzen und Sie hassten mich? […]«


7. Wust (Reprise)
»Wo ist die Botta?«, fragte er.
»Bei der Scheune«, meldete Bettine, »und wird so bald nicht erwachen, die tolle Blutwurst. Ich schlug ihren verschleierten Kopf vor einen Holzbalken, dass ihn nun der Schlaf umschleiert.«


8. Sass Platz #1: Goethe
»So eitel bin ich nicht zu verlangen, dass du mein Weib seiest.«
»Weshalb? Du siehst doch königlich aus.«
»Du spottest meiner, Bettine.«
»Mitnichten. Du hast das Antlitz eines olympischen Jupiters.« Sie wischte die Regentropfen von seiner Stirn.
»Mein Alter ist das einzig Olympische an mir.«


9. Sass Platz #2: Kleist
»Ich bin dicht«, sagte er, worauf Kleist erwiderte: »Ich bin Dichter«


10. Bitchfight der Sass Könige (oder Kunst Verbrennen Um Bae Zu Retten)
»Sie haben es verbrannt!«
»Ja doch, Kreuzdonner, weil wir nichts andres fanden!«
»Und das hier?«, rief Kleist, sprang auf und hob Schillers Notizbüchlein an einem Buchdeckel in die Luft, sodass eng beschriebene Seiten enthüllt wurden, aber auch kleine Skizzen von Menschen und Pferden.
»Was ist hiermit? Was ist mit seinen Notizen? Es ist doch schließlich auch sein Feuer!«
»Ich bitte Sie: Sie werden doch wohl kaum die Notizen, Ideen für künftige Dichtungen, eines Friedrich Schiller mit dem Duplikat Ihrer Komödie vergleichen. Erfreuen Sie sich doch vielmehr an der Tatsache, dass Ihr Werk vielleicht Herrn Schillers Leben gerettet hat.«

anonymous asked:

Was tut die antifa denn gegen den IS?? Wenns nach linken geht lasst ihr doch selbst die ins land!!!

Daesh = IS (Wieso, Weshalb, Warum gibts hier zu lesen: Daesh)

Erstmal, es gibt nicht “die Antifa”. Es gibt antifaschistische Organisationen und Menschen können Antifaschisten sein, aber “die Antifa” existiert nicht. Zu deiner Frage, es ist erst einmal wichtig zu hinterfragen wer wirklich effektiv gegen Daesh kämpft und den dort lebenden Zivilisten Schutz bietet, Gebiete zurückerobert und für eine emanzipatorische, selbstbestimmte Lebensweise einsteht in der jeder die freie Wahl seiner Religion hat und diese auch ausüben darf. Die USA/NATO sowie auch Russland könnten Daesh in wenigen Tagen plätten wenn sie wollten, das sollte jedem bewusst sein, offiziell beendete die USA auch nach nur 41 Tagen den Irakkrieg wobei sie noch weniger Tage brauchte um den gesamten Irak zu übernehmen, das veranschaulicht das denke ich ganz gut. Stattdessen bombardieren die USA und NATO sowie auch Russland weiterhin größtenteils Zivilisten die man dann in den Statistiken als “Kollateralschäden” wiederfindet. Wie eine Studie der Menschenrechtsorganisation “Reprieve” besagt, kommen durch die Drohnenpolitik der USA und NATO auf den Tod eines Terroristen 28 Tode von Zivilisten, darunter auch Kinder. Was Russland betrifft besagt die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, dass allein vom 30. September bis zum 20. November 403 Zivilisten getötet wurden, darunter 97 Kinder. Hier findest du auch ein Video, das Sekunden nach einem russischen Luftschlag aufgenommen wurde der Zivilisten betraf: Video 

Unser Krieg gegen den Terror ruft nur noch mehr Terror hervor weil je mehr unschuldige Zivilisten getötet wurden, umso mehr Menschen in die Arme der Terroristen laufen. Die einzigen, die wirklich effektiv gegen Daesh vorgehen und gleichzeitig den dort lebenden Zivilisten Schutz bieten und für eine emanzipatorische, selbstbestimmte Lebensweise mit Religionsfreiheit einstehen, sind die kurdischen Widerstandskämpfer. Als Daesh beispielsweise 2014 Yeziden und Christen im Irak verfolgt hat, gewährte die PKK den ca. 20000 Menschen dort Schutz und verteidigte sie. Video & Bericht 

Kurdische Widerstandskämpfer kämpfen gegen Daesh für die PKK, die Peshmerga und die YPG, die auch eine ausschließlich aus Frauen bestehende Truppe hat, die sich YPJ nennt. Sie verteidigen sich so effektiv, dass Daesh bis Mitte Dezember 2015 rund 14 Prozent ihres Gebietes verloren haben während sich das kurdische Gebiet um Kobane nahezu verdreifacht hat. Dazu findet man einiges wenn du einfach nach “IS verliert Land” googlest, hier ist trotzdem mal eine Quelle: Bericht

Die einzigen die wirklich effektiv gegen Daesh vorgehen sind die kurdischen Widerstandskämpfer. Wie ich bereits erklärt habe gibt es “die Antifa” nicht, weil “die Antifa” keine Organisation ist, man kann nur antifaschistisch handeln und zu einer Organisation gehören, die antifaschistisch handelt was einen dann zu einem Antifaschisten macht, deshalb kann ich dir nur aufzeigen was verschiedene Antifaschisten gegen Daesh tun. Dem Kampf gegen Daesh treten immer wieder westliche Kämpfer bei die dann unter der Flagge der YPG/YPJ kämpfen, darunter auch Antifaschisten. Hier mal ein paar Bilder:

Das letzte Bild zeigt europäische Kommunisten und Anarchisten nach der Eroberung der davor Daesh-Kontrollierten Stadt Sülük. 

Auf Vice gibt es eine sehr gute Dokumentation über europäische YPG/YPJ-Kämper und Kämpferinnen, darunter auch ein deutscher der bevor er nach Kobane ging in der Antifa-Szene in Hamburg aktiv war. Die Doku gibts hier zu sehen: Doku 

By the way, weitere gute Dokus über den Kampf der Kurden gegen Daesh gibt’s hier:

Doku 1 (Über YPJ, die Fraueneinheit)

Doku 2 (Über Rojava und die YPG)

Doku 3 (Über Kobane)

Hier ein Interview mit Kevin Jochim (Dilsoz Bahar), einem deutschen Antifaschisten der sich ebenfalls der YPG angeschlossen hat um gegen Daesh zu kämpfen: Interview 

Und hier ein Bericht über ihn, nachdem er in den Kämpfen letztes Jahr starb: Bericht

Kevin Jochim:

Desweiteren kämpft auch die MLKP (Marxistisch-Leninistische Kommunistische Partei) für die YPG gegen Daesh, ihr hat sich Ivana Hoffmann aus Duisburg angeschlossen, die wie Kevin Jochim letztes Jahr beim Kampf gegen die Terroristen ihr Leben ließ. Hier ein Bericht nach ihrem Tod: Bericht

Ivana Hoffmann: 

Ansonsten weiß ich noch von Kal Piling (auf deutsch: alter Tiger), einem 50 Jahre alten deutschen der sich der Yezidischen Widerstandseinheit YBŞ angeschlossen hat: 

Ein Auszug aus einem Interview mit ihm: 

“It all started with the Genocide against the Yezidis, which I had to witness on tv and where I asked myself, what I can do? It was unbearable for me to sit at home and to do nothing. The life in Germany, it makes no more sense for me…to work, to work, to work. like a hamster wheel..

I was, I am and I remain forever an Anti-Fascist. For me, ISIS are simply religious fascists, culture of inhumanity, of pure barbarism. And even if it’s not nice, the only way to deal with them is to fight them, so that they can’t commit more crimes. First I will fight ISIS, after that I will fight for an independent, peaceful and united Kurdistan.”

Kal said that PKK is the only true help Yezidis had received during ISIS occupation and the world is fooling Yezidis by labeling PKK as terrorists.

So, nun zu Aktionen in Deutschland. Antifaschistische Organisationen solidarisieren sich mit dem kurdischen Widerstandskampf und den Revolutionären und fordern die politische Unterstützung des Kampfes gegen Daesh sowie ein freies Kurdistan auf Basis des demokratischen Konföderalismus und der Emanzipation der Frau. Außerdem setzen sich Antifaschisten natürlich dafür ein denen zu helfen, die vor dem Terror der Daesh fliehen:

Beantwortet das deine Frage? 

Final Fantasy IV Charaktere

Cecil

Der dunkle Ritter Cecil ist der Held des Spiels und Anführer der Red Wings, der Luftschiffflotte des Königreichs Baron. Er versucht herauszufinden, warum der König von Baron auf einmal um jeden Preis alle Kristalle besitzen will und seine Soldaten deswegen auf hilflose Zivilisten hetzt.

Kain

Kain ist eigentlich der beste Freund von Cecil, wechselt aber gerne mal die Fronten und steht der Truppe plötzlich als Feind gegenüber. Durch seine Stärke und seine Jump Attacke ist der Dragoon bei Kämpfen eine große Bereicherung, sofern man ihn mal in der Party hat.

Rosa

Rosa ist Cecils Freundin und gerät ständig in Not. Spätestens beim Endkampf zeigt sie aber ihre wahre Stärke, sie beherrscht die weiße Magie nämlich perfekt und ist eine exzellente Heilerin.

Rydia

Rydia ist eine Beschwörerin aus Mist und wird vom Königreich Baron gefürchtet, da sie die Macht hat, Ungeheuer herbeizurufen. Weil Cecil zu Spielbeginn unbeabsichtigt ihre Mutter tötet, hat sie erst eine Abneigung gegen ihn. Als sie jedoch sieht, dass er ihr helfen will, unterstützt sie ihn im Kampf. Rydia kann Aufrufe, weiße und schwarze Magie anwenden und ist somit die mächtigste Magierin im ganzen Spiel.

Tellah

Tellah ist ein unter Gedächtnisschwund leidender Zauberer, der den Tod seiner Tochter rächen will. Er beherrscht ziemlich starke Angriffszauber, an die meisten von ihnen kann er sich zu Spielbeginn aber nicht erinnern. Tellah ist der Urheber der Übersetzungsperle “You spoony bard!” Was seinen Stil anbelangt ist Tellah definitiv der Dude unter den Final Fantasy Charakteren.

Edward

In der japanischen Version heißt der Barde Gilbert und in der US-Version Edward. Er ist der Prinz von Damcyan und ist mit Tellahs Tochter zusammen. Als sie durch einen Angriff von Königreich Baron ums Leben kommt, wird Edward von ihrem Vater Tellah als Schuldiger angesehen. Edward ist so ziemlich das Nutzloseste, was man von allen RPGs in seiner Party haben kann. Gleich von Beginn an hat er einen niedrigen Level, seine Harfe kann Statusveränderungen verursachen, macht dafür aber so gut wie keinen Schaden.

Yang

Yang ist der Anführer der Armee von Fabul, kann seine Burg aber nicht davor bewahren, um einen Kristall leichter gemacht zu werden. Yang beherrscht zwar keine Magie, wegen seiner hohen Angriffskraft und seinem Kick, der alle Gegner gleichzeitig angreifen kann, ist er eine Bereicherung für die Party.

Cid

Cid ist der Erfinder der Luftschiffe, die Baron zu einer mächtigen Nation gemacht haben. Als er erfährt, dass Baron seine Erfindung als Waffe benutzt, ist er sehr entäuscht und hilft Cecil bei seinem Kampf gegen den ehemaligen Arbeitgeber. Er kämpft auch selbst mit, als Waffen benutzt er Werkzeuge und kann zusätzlich die Gegner analysieren.

Palom

Palom wird zusammen mit seiner Zwillingsschwester Porom vom Ältesten von Mysidia beauftragt, Cecil auf seinem Weg zu Mount Ordeals zu begleiten. Er beherrscht die schwarze Magie und ist von der Art her etwas gewöhnungsbedürftig.

Porom

Porom begleitet ebenso wie ihr Zwillingsbruder Palom Cecil auf seinem Weg zu Mount Ordeals. Im Gegensatz zu ihrem Bruder verhält sie sich vernünftig und höflich. Sie kann zusammen mit Porom eine Twin-Attacke ausführen, die einen mächtigen Zauberspruch beschwört.

Edge

Der Ninja Edge schließt sich Cecils Truppe an, nachdem Cecil ihm und seinen Leuten aus der Klemme geholfen hat. Edge kann Waffen werfen, Gegner bestehlen und spezielle Ninja Kampftechniken einsetzen. Wurde bereits erwähnt, dass er ein Ninja ist?