Neu-Delhi ist chaotisch und ruhig zugleich. Eine komplexe Stadt, in der nicht selten Kühe durch die von Elend gezeichneten Straßen laufen.
Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Rote Fort ist eine Augenweide mit seiner Vielzahl von Kuppeln und Türmchen, während der Chandni Chowk eine überwältigende Möglichkeit zum freundlichen Feilschen bietet.
Jantar Mantar verfügt über eine Sammlung an überlebensgroßen Sonnenuhren und astronomischen Instrumenten, die noch immer für Wettervorhersagen genutzt werden.
Sowohl Touristen als auch Einheimische zieht es zum India Gate, dem nationalen Monument, das an die im Ersten Weltkrieg und im Dritten Anglo-Afghanischen Krieg gefallenen Soldaten erinnert.
Du möchtest gern mehr dieser Tipps und sehnst dich nach einer spannenden Indien-Reise? Dann frage uns und wir senden Dir tolle Angebote der Reisebüros zu- auf travelyst.de!