Mahlzeiten

Planerweiterung (Dinner-Cancelling)

Ich starte heute mit meinem Plan, das Abendessen wegzulassen bzw, vorzuverlegen, sodass ich nach 18 Uhr nichts mehr esse. Ich habe mit dieser Methode (wobei ich dann wirklich gar nichts mehr gegessen hatte, ab 15-16 Uhr) sehr gut abgenommen. Ich denke, dass mir das wieder gelingen wird auch wenn ich gegen 17,17.30 Uhr meine letzte Mahlzeit zu mir nehme.

Die Vorteile des Dinner-Cancelling sind die Gewichtsreduzierung, weil man natürlich überflüssige Kalorien weglässt, ein tieferer und gesünderer Schlaf und eine bessere Regeneration für die Muskeln nach dem Sport (passt mir auch gut, weil ich eher abends Sport mache).

Diese Methode wird auch oft als Anti-Aging verwendet. Viele berichten über ein besseres Körpergefühl am Morgen.

Ich bin gespannt, wie das bei mir klappt und was sich so verändert. Ich werde euch natürlich davon berichten :)

MAKROS ZÄHLEN IM ALLTAG – ANLEITUNG

MAKROS ZÄHLEN IM ALLTAG – ANLEITUNG Vielleicht bist Du bereits an dem Punkt, wo Du diesen zwei Aussagen zustimmst: Mathe kann nicht alle Probleme lösen. Nobody is PERFECT! Wenn Du bereit bist zu akzeptieren, dass niemand Perfekt ist, dann kann Dir Mathe beim zählen von deinen Makros auch nicht helfen, weil Du zwangsläufig nie 100% genau sein kannst - oder weisst Du wie viel Kohlenhydrate in einem Teller Spaghetti sind :) Also, wenn Du mir zustimmst, sind wir schon auf dem besten Weg deine Frage „MAKROS ZÄHLEN IM ALLTAG – ABER WIE?“ zu beantworten. Die Idee ist und muss bleiben, Dir eine Methode anzubieten, welche Du für den Rest von deiner Reise (Leben) anwenden kannst, ohne alles in einen App einzutragen oder ständig zu wiegen. Richtig?

MAKROS ZÄHLEN IM ALLTAG – ANLEITUNG

Kennst Du diese Geschichte? Alle Berechnungen im Internet, dem Handy oder deine eigenen bringen keinen Erfolg? Du nimmst zu, obwohl Du abnehmen solltest? Was für eine Magie ist hier am Werk? „Bei mir treffen Naturgesetze nicht zu Coach AL!!! oder mache ich was falsch? Im „Internet“ haben doch alle Erfolg!?!“

Das macht Dich verrückt, also versuchst Du noch…

View On WordPress

Mahlzeiten auslassen und schneller abnehmen? Falsch gedacht!

von Katha

Tag 21 der Noom Neujahrsvorsätze und damit ein weiterer Tipp, wie du eine gute, neue Gewohnheit in deinen Alltag integrieren kannst.

Regelmäßige Mahlzeiten sind sehr wichtig. Und sie helfen dir beim Abnehmen. Warum das so ist?  Forscher und Ernährungswissenschaftler haben herausgefunden, dass regelmäßige Mahlzeiten sogar ebenso wichtig sind wie das, was du isst.

Wenn du regelmäßig den ganzen Tag über etwas isst, setzt du dich nicht halb verhungert an den Tisch und stopfst dann viel zu viel auf einmal in dich hinein, obwohl du vielleicht eigentlich gar keinen großen Hunger mehr hast. Und du gerätst nicht in Versuchung, zwischen den Mahlzeiten zu essen, denn du weißt genau, wann es wieder etwas “Richtiges” gibt.

Deine Challenge heute lautet: Versuche, über den Tag verteilt  3 reguläre Mahlzeiten im Abstand von 3-4 Stunden einzunehmen. Gönne dir ruhig einen gesunden Snack immer dann, wenn die Zeit bis zum nächsten Essen zu lang wird. Eine saftige Orange oder ein paar Nüsse stillen den kleinen Hunger zwischendurch und schenken dir Energie & Vitamine, bis zur nächsten Mahlzeit. 

Süßigkeiten in Vancouver

Samstag hatte ich eindeutig zu viele Süßigkeiten gegessen. Nachdem ich eine Woche nichts süßes gegessen hatte haben wir eine belgische Waffel mit Sahne, Nutella und Erdbeeren gefrühstückt, jeweils einen kleinen Schoko creme Kuchen zum Lunch verspeist und zwischendurch noch eine Spinattasche mit sehr fettigem Teig und sehr wenig Spinat gegessen. Danach hatte ich mich tatsächlich total ekelig gefühlt und hab zu Abendessen nur einen Salat gegessen. Die Erfahrung war es wert, ich werde nie wieder mehrere Mahlzeiten durch süßes ersetzen.

Aktuelles - Mahlzeiten auf der Arbeit: Was essen die Deutschen am Schreibtisch?

Betriebskantinen, Imbisse mit Monopolverträgen und Snackautomaten stehen zur Auswahl. Die Verköstigung in der Mittagspause kann ganz unterschiedlich ausfallen. Was den hart arbeitenden Bundesbürgern tagtäglich vorgesetzt wird und ob der Veggiday wirklich so schlimm wäre, klären wir hier!

Was essen die Deutschen in der Mittagspause?

Am schlimmsten sind natürlich jene Tage, an denen für die Mahlzeiten überhaupt keine Zeit mehr erübrigt werden kann. Meetings, Projektabschlüsse und Konferenzen lassen den stressgeplagten Deutschen häufig keine andere Wahl, als spät in der Nacht noch schnell eine Tiefkühlpizza in den Ofen zu schieben oder zu fasten. Einen Snack- und Kaffeeautomaten für die Kantine nutzen Arbeitgeber wie Arbeitnehmer, um den akuten Hunger zwischendurch wirkungsvoll zu bekämpfen und die Produktivität aufrecht zu erhalten. Ein Tomatensüppchen oder ein Müsliriegel kann zwar eine vollwertige Mahlzeit nicht ersetzen, doch knurrenden Mägen und Mangelerscheinung kann man auf diese Weise vorbeugen. Große Betriebe bieten allen Angestellten eine günstige Mahlzeit in der Kantine an. Rouladen, selbst gemachte Currywurst, Pommes, Lasagne, Pizza, etwaige Nudelgerichte, Jägerschnitzel, Bratkartoffeln, Germknödel, Hot Dogs und Hühnerfrikassee essen die Deutschen am liebsten. Der Vorschlag aus der Politik, einen fleischlosen Kantinentag einzuführen, sorgte zuletzt für hitzige Diskussionen!

Den Veggiday gibt es doch längst

Der sogenannte Veggieday ist ein Wochentag, an dem sich Arbeitgeber, Kommunen und sonstige Einrichtungen verpflichten, in ihren Großküchen lediglich vegetarische Gerichte zu servieren. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Es ist besser für die Umwelt, die Wirtschaft und die Gesundheit der Arbeitnehmer. Diese Idee fand schnell Befürworter und Gegner. In Großstädten wie Hamburg gibt es solche Tage schon recht häufig. An Veggidays werden zum Beispiel Gerichte wie Chili Sin Carne, Süßkartoffelsuppen, Falafel mit Soja-Knoblauch-Dip oder Soja-Gulasch ausgegeben. Bei den meisten Arbeitgebern kommt das gut an!

Dinge die man tun kann

…um den Kopf frei zu kriegen:

Gut
- Laufen, Tanzen, Feiern
- Romane Lesen
- Sex
- mit Liebe zubereitete Mahlzeiten

Genussmittel mit Bedacht:
- Alkohol, Zigaretten und sonstige Drogen - Fast Food

…um einen klaren Gedanken zu erfassen:

Gut
- Krafttraining
- HIIT & Sprints
- Yoga
- Vegane Ernährung
- Fastenkuren
- Bewusstes Essen

Böse
- Übertraining - Selbstzerstörerisches Verhalten

…um einen Wert zu schaffen:

Gut
- Arbeiten für…
• Die Bildung auf der Welt
• Die Schönheit/Kreativität auf der Welt
• ?

Böse
- Arbeiten für…
• ?

Da ich mir heute über diese Dinge Gedanken gemacht habe, habe ich eine kleine Liste erstellt mit Dingen die mir spontan eingefallen sind. Die Liste darf gerne ergänzt werden kann, wenn jemandem etwas dazu einfällt ☺️☺☺️

Was versucht ihr durch euer Verhalten zu erreichen?

Frühstück: Soja Joghurt mit Haferflocken, Bananen und Cranberrys

Mittags: Reis, Brokkoli, Tomate und Mandelmus, angebraten. Hatte ich gestern vorbereitet und nur noch heute warm gemacht

Nachmittags: Selbstgemachtes Eis. War heute Mittag zwei mal mit Freunden in der Eisdiele und konnte beide male Nein sagen. Zuhause hatte ich dann doch Lust drauf und ich denke das selbstgemachte ist sowieso besser :)

Abends: Nachdem ich Hiit gemacht hab (und total tot bin :D) hab ich mir Champignons und Zuccini angebraten

ich finde, das ist ein gelungener Tag :)